Regiokorn

Das Netzwerk von Getreideanbauern, Müllern und Bäckern wieder aufzubauen und zu stärken war das Hauptziel zweier vom Europäischen Sozialfonds (ESF) mitfinanzierter Projekte mit dem Titel „Regiokorn“.

Die Initiativen Regiokorn haben die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass

  • landwirtschaftliche Betriebe ein neues attraktives wirtschaftliches Standbein im Bereich Getreide erschließen können
  • deren Möglichkeiten für die Fruchtfolge erweitert werden und
  • die lokale Wertschöpfung wie auch die Vielfalt der Landwirtschaft und der Landschaft erhöht wird.

Schriftliche Vereinbarungen zwischen Getreideanbauern und Mühle garantieren seitdem die Abnahme des Getreides zu bestimmten Konditionen (i.W. Richtlinien für den Anbau, Anforderungen an Getreidequalität, Preise, Abnahmemodalitäten).
Um eine größtmögliche Transparenz gegenüber den Endkonsumenten zu ermöglichen, erfolgen sowohl auf Anbau- als auch auf Seite der Abnehmer Kontrollen durch eine unabhängige Kontrollstelle.

Im dritten Regiokorn-Jahr haben 55 Landwirte auf knapp 82 ha Getreide angebaut, wobei der Roggenanteil etwas mehr als 60% ausmachte. Etwa ein Drittel der Betriebe war biologisch zertifiziert. Im Gegensatz zum Vorjahr war das Erntejahr 2014 auf Grund der sehr schlechten Witterungsverhältnisse im August leider ein sehr schwieriges, weil nasses Jahr. Ein Großteil des Regiokorn-Getreides erreichte – trotz des Entgegenkommens durch die Meraner Mühle – nicht die notwendige Qualität. Der Südtiroler Bauernbund war gemeinsam mit dem BRING und der Pustertaler Saatbaugenossenschaft sehr bemüht, Abnahmealternativen für dieses Getreide ausfindig zu machen.

Die 2011 gestartete und 2014 abgeschlossenen ESF-Projekte Regiokorn wurden getragen vom Südtiroler Bauernbund, dem TIS innovation park, dem Land- und Forstwirtschaftlichen Versuchszentrum Laimburg, dem Handels- und Dienstleisterverband Südtirol und dessen Bäckerinnung, der EOS, der Meraner Mühle sowie weiteren lokalen Partnern.


Verkaufspunkte


Infoblatt


Merkblätter Laimburg


Newsletter


Unterlagen Veranstaltungen


Mediathek