Marketing | 02.10.2008

Musik beim Törggelen: rechtzeitig Vorführgenehmigungen beim SIAE einholen!

Der Südtiroler Bauernbund möchte alle Inhaber von bäuerlichen Schankbetrieben, in denen auch Musik gespielt, wird daran erinnern, dass es seit letztes Jahr eine unbürokratische und kostengünstige Konvention mit dem SIAE (Italienische Autorenvereinigung) gibt.

Die Konvention sieht eine einmalige Vorführgenehmigung (Permesso di esecuzione) zu Saisonsbeginn vor. Die Autorengebühren werden pauschal eingezahlt und betragen 150,00 € für ein ganzjähriges Abonnement, 100,00 € für ein halbjähriges Abonnement bzw. 60,00 € für ein dreimonatiges (trimestrales) Abonnement. Mit der Bezahlung dieser Pauschalsumme sind sämtliche Musikdarbietungen für die entsprechende Zeitperiode abgedeckt.
Mitglieder des Südtiroler Bauernbundes erhalten zudem auf die oben genannten Beträge eine weitere Reduzierung von 25%. Um diese Reduzierung zu erhalten, muss beim zuständigen SIAE- Büro eine Mitgliedsbestätigung des Südtiroler Bauernbundes vorgelegt werden. Diese wird von der jeweiligen Bezirkskanzlei des Bauernbundes ausgestellt.
Um in den Genuss dieser Vergünstigung zu kommen, müssen folgende Auflagen eingehalten werden:
- Die Musikdarbietungen müssen im Rahmen der Schanktätigkeit in Kellern, Stuben oder Terrassen des Hofes stattfinden. Hoffeste sind ausgeschlossen.
- Es muss sich um Darbietungen handeln, die nicht vorab organisiert oder angekündigt werden.
- Es muss sich vorwiegend um Volksmusik (Musica popolare) handeln und es dürfen nur traditionelle Instrumente zum Einsatz kommen.
- Es darf sich um keine Profimusiker handeln.
Werden diese Voraussetzungen erfüllt, entfallen sämtlichen weiteren Verpflichtungen. Von der Konvention ausgeschlossen sind organisierte Konzerte mit Profimusiker und die Hintergrundmusik.