Marketing | 09.03.2009

Urlaub auf dem Bauernhof immer beliebter

4,6 Prozent mehr Ankünfte und 5,7 Prozent mehr Übernachtungen: Der Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol ist beliebter denn je. Mit knapp 1,75 Millionen Nächtigungen bei 253.700 Ankünften war 2008 das erfolgreichste Jahr für Urlaub auf dem Bauernhof.

Der Urlaub auf dem Bauernhof ist 2008 zum wiederholten Mal stärker gewachsen als der Gesamttourismus. Südtirolweit haben die Ankünfte und Nächtigungen im Vergleich zu 2007 um 2 Prozent bzw. 1,5 Prozent zugenommen, während der Urlaub auf dem Bauernhof um 4,6 Prozent bzw. 5,7 Prozent zulegen konnte. Angestiegen ist auch der Anteil der Urlaub auf dem Bauernhof-Betriebe am Gesamtergebnis des heimischen Tourismus. „Mittlerweile hat der Urlaub auf dem Bauernhof einen Marktanteil von 6,3 Prozent bei den Nächtigungen und 4,7 Prozent bei den Ankünften“, freut sich Marketingleiter Hans J. Kienzl. Die Bettenzahl hat sich indes um „nur“ 1,9 Prozent erhöht.
Auffallend ist, dass 2008 die Übernachtungen in neun von zwölf Monaten zulegen konnten. Lediglich im Juni, im September und im November kamen weniger Gäste auf Südtirols Höfe als 2007.
Immer deutlich stellt sich außerdem heraus, dass der Urlaub auf dem Bauernhof ganzjährig gebucht wird. So sind im Dezember 2008 die Übernachtungen gegenüber 2007 um über 15 Prozent angewachsen, im Januar immerhin um über 8,5 Prozent. „Das zeigt, dass sich der Urlaub auf dem Bauernhof auch im Winter zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt“, freut sich Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler. Erfreulich ist auch die Entwicklung im Juli. „Die Übernachtungen sind im besagten Monat um über 11,5 Prozent angewachsen“, sagt Marketing-Leiter Hans J. Kienzl.

Weiter auf Qualität und Authentizität setzen
Trotz des sehr guten Ergebnisses sei der Urlaub auf dem Bauernhof kein Selbstläufer. „Wir werden auch in Zukunft nur dann erfolgreich sein, wenn wir auf unsere Stärken setzen. Dazu gehören eine starke Marke, gute authentische und qualitativ hochwertige Angebote, heimische Produkte und Gastfreundschaft“, so Kienzl. 2009 wird der Urlaub auf dem Bauernhof wieder in Deutschland und Italien beworben. Aber auch die Beneluxstaaten und der Osten rücken verstärkt in den Fokus.