Marketing | 03.12.2009

Hofkäsereien wieder im Spitzenfeld

Zwei Sonderpreise für „Roter Hahn“-Käsereien bei „Ab Hof“-Messe in Karlsruhe

Bozen/Karlsruhe – Dass Südtirols Hofkäsereien hohe Qualität produzieren, ist bekannt. Dass sie sich damit auch weit über die Landesgrenzen hinaus einen Namen machen, wurde Ende November bei der „Ab Hof“-Direktvermarktermesse in Karlsruhe einmal mehr unterstrichen. Bei einer Internationalen Käseprüfung holten die Südtiroler gleich vierzehn Medaillen, zwei Produzenten der Bauernbund-Qualitätsmarke „Roter Hahn“ fuhren sogar zwei Sonderpreise ein.

Dass das kleine Südtirol bei den Hofkäsereien international zu den ganz Großen gehört, zeigt auch die Beteiligung am Wettbewerb: Mit sieben von 37 Käsereien stellten die Südtiroler die zweitstärkste Vertretung – noch vor Österreich und den Niederlanden. 73 von 104 angemeldeten Produkten – also fast der Viertel – wurden mit Urkunden und Medaillen ausgezeichnet. Die besten fünf Hofkäsereien erhielten darüber hinaus einen Geldpreis. Einer dieser „Top Five“ kommt aus Südtirol und trägt das „Roter Hahn“-Gütesiegel: Stefan Köhl von der Hofkäserei Learner in Deutschnofen belegte Platz zwei. Einen Sonderpreis in der Kategorie „Innovation“ heimste die Hofkäserei Unteroltlhof aus Sexten – ebenfalls ein „Roter Hahn“-Mitglied – ein.

Viermal Gold, neunmal Silber, einmal Bronze
Doch auch abgesehen von diesen Sonderpreisen kann sich die Südtiroler Bilanz bei der Käseprüfung mit vier Gold-, neun Silber- und einer Bronzemedaille sehen lassen. Mit Abstand am erfolgreichsten war die Hofkäserei Learner mit je drei Gold- und Silbermedaillen sowie einer Bronzemedaille – allesamt in der Kategorie „Schnittkäse“. Die Hofkäserei Kleinstahl aus St. Johann im Ahrntal – auch sie trägt das „Roter Hahn“-Siegel – wurde in der Kategorie „Weichkäse“ mit je einmal Gold und Silber ausgezeichnet. Die Hofkäserei Unteroltlhof holte sich neben dem Sonderpreis auch eine Silbermedaille. „Der Südtiroler Bauernbund ist stolz auf diesen Erfolg. Es ist wieder einmal ein Beweis dafür, dass unsere Bauern unter dem Qualitätssiegel ,Roter Hahn‘ Produkte von allerhöchster Qualität herstellen und sich damit auch auf den internationalen Parkett sehen lassen können“, betont Bauernbund-Landesobmann Leo Tiefenthaler.
Gut abgeschnitten haben schließlich auch drei andere Südtiroler Hofkäsereien: die Hofkäserei Lechnerhof aus Prags durfte sich über zwei Silbermedaillen, die Hofkäsereien Hinterprosl aus dem Sarntal und Aft Mult aus Mals über je eine Silbermedaille freuen.


Bildtext:
Glückliche Gesichter bei der „Ab Hof“-Messe in Karlsruhe: (v.l.) Sonja Villgrater (Unteroltlhof, Sexten), Elisabeth Patzleiner (Lechnerhof, Prags), Stefan Köhl (Hofkäserei Learner, Deutschnofen) und Helmut Großgasteiger (Kleinstahl, St. Johann/Ahrntal).


Downloads

(78,7 KB)