Marketing | 13.03.2012

Kleiner Steiner Zwerg ganz groß

Prämierung der Südtiroler Vergleichverkostung auf dem Käsefestival / Köhl „sahnte“ erneut ab

„Ich bin stolz darauf, was unsere Bauern aus Milch machen können“, sagte Landwirtschaftslandesrat Hans Berger am Wochenende in Sand in Taufers. Für ein paar Minuten schien das bunte Treiben beim 10. Internationalen Käsefestival inne zu halten, als bei der großen Vergleichsverkostung der Südtiroler Hofkäsereien die Sieger prämiert wurden. Als strahlende Gewinnerin ging dabei Irmgard Steiner vom Eggemoarhof in Mühlwald aus der Wertung hervor. Sie gewann die begehrte Wandertrophäe für den besten Hofkäse Südtirols und setzte sich mit ihrem „Steiner Zwerg“ gegen insgesamt über achtzig verschiedene Käse von 25 Hofkäsereien durch.

Wie gewohnt sah es das Festival-Publikum etwas anders und hob im Rahmen einer eigenen Vergleichsverkostung dem Frischkäse in Olivenöl von Andreas Villgrater vom Unteroltlhof in Sexten auf den ersten Platz. Er hatte schon vor zwei Jahren den Publikumspreis gewonnen. Dahinter kam Raimund Lamprecht aus Lüsen mit einem Ziegenreiberle auf Platz zwei, sowie mit gleicher Punktzahl Rudolf Eberhöfer aus Martell und Marie-Luise Trenker aus Toblach mit ihren Bio-Camemberts auf die dritten Plätze.

Landesrat Berger erklärte bei der Prämierung: „Dieses Festival ist für die Produzenten unserer Hofkäsereien eine ganz große Bühne und es ist beachtlich, wie viele Käse sich dieser Verkostung gestellt haben. „Wir stellen fest“, sagte der Käse-Experte und Mitarbeiter des Südtiroler Sennereiverbandes, Bertram Stecher, „dass die Vielfalt der Hofkäse ebenso steigt wie die Qualität. In der Jury ist uns aber auch aufgefallen, dass die Aufmachung, also Etikett und Verpackung, zunehmend professioneller werden, was am Ende auch für den Verkauf mit entscheidend ist.“

Gewertet wurde von einer 14köpfigen und international besetzten Fachjury in den sechs Kategorien Frischkäse, Weichkäse, gewürzte Käse, Graukäse, Schnittkäse unter drei Monaten Reife und Schnittkäse über drei Monate Reife. Bei den Frischkäsen überzeugte David Patzleiner vom Lechnerhof in Prags mit seinem „Ziege frisch bunt“. Die Weichkäse gewann Gebhard Steiner vom Eggemoarhof in Mühlwald mit dem „Steiner Zwerg“ und Stefan Köhl von der Hofkäserei Leaner in Deutschnofen wurde Erster mit seinem „Kümmelkäse“ bei den gewürzten Käse. Köhl übrigens belegte in dieser Kategorie auch den dritten Platz mit einem Pfefferkäse, gewann außerdem die Kategorie Schnittkäse über drei Monate mit einem Bergkäse und wurde bei den Schnittkäsen unter drei Monaten Dritter hinter dem Sieger Luca Crazzolara vom Lüch da Pcei in St. Kassian mit seinem „Dolasilla“. Damit nahm Köhl gleich vier Preise mit nach Hause. Die interessante Kategorie der Graukäse gewann wie schon vor zwei Jahren Agnes Laner vom Mittermairhof in Mühlwald mit ihrem „Graukäse durchgereift“. Alle Preisträger erhielten wertvolle Gutscheine für Fortbildungskurse der Fachschulen für Landwirtschaft Dietenheim und Salern.

Die Sieger der Jury-Vergleichsverkostung auf einen Blick:

Goldkäse 2012:
Gebhard Steiner, Eggemoarhof, Mühlwald, Steiner Zwerg

Frischkäse
1. David Patzleiner, Lechnerhof, Prags, Ziege frisch bunt
2. Josef Huber, Waldsamerhof, St. Magdalena/Gsies, Kräuterfrischkäse
3. David Patzleiner, Lechnerhof, Prags, Ziege frisch

Weichkäse
1. Gebhard Steiner, Eggemoarhof, Mühlwald, Steiner Zwerg
2. Richard Zingerle, Untereggerhof, Vals, Ziegenkäse
3. Alexander Agethle, Hofkäserei Englhorn, Schleis, Arunda

Gewürzte Käse
1. Stefan Köhl, Hofkäserei Leaner, Deutschnofen, Kümmelkäse
2. Kristl Weitlaner, Neuhaushof, Sand in Taufers, Kräuterkäse
3. Stefan Köhl, Hofkäserei Leaner, Deutschnofen, Pfefferkäse

Graukäse
1. Nikolaus Laner, Mittermairhof, Mühlwald, Ahrntaler Graukäse (dg)
2. Nikolaus Laner, Mittermairhof, Mühlwald, Ahrntaler Graukäse (tK)
3. Paul Peter Weitlaner, Veiderhof, Innichen/Vierschach, Graukäse topfig

Schnittkäse, unter drei Monate
1. Luca Crazzolara, Lüch da Pcei, St. Kassian, Dolasilla
2. Alexander Agethle, Hofkäserei Englhorn, Schleis, Rims
3. Stefan Köhl, Hofkäserei Leaner, Deutschnofen, Bauernkäse

Schnittkäse über drei Monate
1. Stefan Köhl, Hofkäserei Leaner, Deutschnofen, Deutschnofener Bergkäse
2. Luca Crazzolara, Lüch da Pcei, St. Kassian, Gran Bracun
3. Anton Trenker, Waldruhe, Toblach, Bergkäse

Publikumsverkostung
1. Andreas Villgrater, Unteroltlhof, Sexten, Frischkäse in Olivenöl
2. Raimund Lamprecht, Blauschmiedhof, Lüsen, Ziegenreiberle
3. Rudolf Eberhöfer, Gandhof, Martell, Camembert Tufer, biologisch
3. Marie-Luise Trenker, Waldruhe Toblach, Camembert, biologisch

http://www.roterhahn.it/de/qualitaetsprodukte/