Marketing | 30.09.2012

Die beste Bauernküche Südtirols

Die besondere Auswahl an hofeigenen Produkten, die bodenständig-traditionelle Küche und das authentische Ambiente haben die Jury überzeugt: Der Buschenschank Oberpartegger in Villanders ist der „Bäuerlicher Schankbetrieb des Jahres“ 2012.

Einmal im Jahr wird vom Südtiroler Bauernbund die Auszeichnung „Bäuerlicher Schankbetrieb des Jahres“ verliehen. Dazu wurden alle 37 in der Broschüre „Bäuerlicher Feinschmecker“ angeführten Hof- und Buschenschankbetriebe bewertet.
„Heuer fiel die Wahl auf den Oberpartegger-Hof der Familie Kainzwaldner in Villanders.
Die Jury hat in erster Linie die riesige Auswahl an hofeigenen Produkten und die konstant hohe Qualität der Speisen überzeugt, für die sich Bäuerin Rosmarie und Bauer Josef Kainzwaldner verantwortlich zeigt“, erklärte Hannes Knollseisen, im Südtiroler Bauernbund für die bäuerlichen Schankbetriebe verantwortlich. Seit den achtziger Jahren werde den Gästen höchste Qualität geboten. In den letzten Jahren sind viele neue Gerichte und hofeigene Produkte dazugekommen.
Der Hof ist beinahe ein Selbstversorger. Das Fleisch, das Gemüse, Marmeladen, Säfte, Brot, Wein und noch einiges mehr, was den Gästen am Hof serviert wird, stammt direkt vom eigenen Hof. Seit dem letzten Jahr stellt Jungbauer Hannes Kainzwaldner am Hof Destillate her und seit neuestem auch einen Eigenbau-Sekt aus Sylvaner. Die Weine, vor allem Sylvaner, Grünveltliner, Gewürztraminer und Zweigelt werden bei Verkostungen regelmäßig prämiert.
Neben den bäuerlichen Produkten und dem Essens wurden von der Jury auch die Bauernhofqualität sowie Ausstattungs- und Servicequalität überprüft. „Auch hier hat uns der Hof voll überzeugt. Er bietet, inmitten von Weinreben, ein sehr authentisches Ambiente und lädt im Frühjahr und Herbst zum Verweilen ein. Ein Geheimtipp ist die urige Stube“, unterstrich Bauernbund-Landesobmann Leo Tiefenthaler, der der Familie Kainzwaldner zur Prämierung gratulierte und die Auszeichnung überreichte.
Rosmarie, Josef und Hannes Kainzwaldner haben sich die Auszeichnung nicht erwartet. Umso mehr waren sie darüber erfreut. „Für uns ist die Auszeichnung eine besondere Ehre, aber auch Ansporn für die Zukunft. Wir haben immer versucht, uns weiterzuentwickeln, haben Kurse besucht, neue Gerichte und Produkte ausprobiert, wie unsere neuen Destillate und unseren Sekt, und in den Hof investiert. Möglichst viele hofeigene Produkte war immer unser Ziel und wird es auch bleiben“, so Josef Kainzwaldner.


Bildtext: Bauernbund-Landesobmann Leo Tiefenthaler hat heute die Familie Rosmarie und Josef Kainzwaldner für ihren „Bäuerlicher Schankbetrieb des Jahres“ prämiert.
Jessica, Hannes, Josef, Rosmarie und Martina Kainzwaldner mit Hannes Knollseisen (Marketing Südtiroler Bauernbund), Hans J. Kienzl (Marketing Südtiroler Bauernbund) und Landesobmann Leo Tiefenthaler.