Bauernbund | 07.02.2013

Roderich von Malfér – Bestürzung über plötzlichen Tod

Mit Bestürzung hat man im Südtiroler Bauernbund die Nachricht des plötzlichen Todes von Roderich von Malfér aufgenommen.

Obmann Leo Tiefenthaler – der selbst aus dem Unterland kommt und von Malfér aus vielen gemeinsamen Jahren in verschiedenen bäuerlichen Gremien kennt – sagte in einer ersten Reaktion: „Die Skipiste hat einen Freund aus unserer Mitte gerissen. Roderich war ein rühriger Mensch und Landwirt, er hat sich mit viel Einsatz, ruhigem Wesen, aber auch einer guten Brise Humor um die Landwirtschaft und das Allgemeinwohl verdient gemacht. Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt den Verwandten und engen Bekannten!“
Roderich von Malfér war bekannt als Weinkenner und Weinförderer. Als Obmann des Maschinenrings Unterland/Überetsch hat er wesentlich zum Aufbau und Erfolg dieser noch jungen Organisation beigetragen und dadurch vielen Landwirten geholfen, entweder Betriebskosten zu sparen oder sich selbst durch die Dienstleistung im Agrarsektor ein zweites Einkommensstandbein aufzubauen. Als Mitglied im Bezirksbauernrat Unterland und im Arbeitskreis Weinbau verliert auch der Bauernbund direkt einen sehr aktiven und mitdenkenden Funktionär. 

Auf der Webseite www.stol.it gibt es die Möglichkeit, sich ins Kondolenzbuch für Roderich von Malfér einzutragen.


Foto: Maschinenring Südtirol