Marketing, Bauernbund | 03.07.2013

Tag der Bäuerinnen und Bauern in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Am gestrigen Dienstag hat in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff zum fünften Mal in Folge der "Tag der Bäuerinnen und der Bauern" stattgefunden. Rund 100 Betreiberinnen und Betreiber von "Roter Hahn"-Betrieben nutzten die Initiative, berichtet das Landespresseamt.

Der "Tag der Bäuerinnen und Bauern" in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff wurde von über 100 Interessierten genutzt.

Der "Tag der Bäuerinnen und Bauern" in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff wurde von über 100 Interessierten genutzt.

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff und der Südtiroler Bauernbund blicken bereits auf eine fünfjährige Partnerschaft zurück. Ein fixer Bestandteil dieser Zusammenarbeit ist der jährlich stattfindende "Tag der Bäuerinnen und der Bauern", bei dem die Betreiberinnen und Betreiber von "Roter Hahn"-Betrieben eine kostenlose Führung durch die Gärten genießen können, um die Gartenanlage und das Touriseum und das Landesmuseum für Tourismusgeschichte näher kennen zu lernen.

Der gemeinsame Umtrunk im Innenhof von Schloss Trauttmansdorff bot die Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch. "Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff wissen in den Betreiberinnen und Betreiber der "Roter Hahn"-Betriebe treue Partner. Für und mit unseren Partnern sind wir stets darum bemüht unser Angebot zu verbessern, damit wir gemeinsam unseren Gästen ein wunderbares Gartenerlebnis in Südtirol bieten können", bedankte sich Heike Platter, Marketingleiterin der Gärten, bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.