Bauernbund | 09.07.2013

Spiel, Spaß und Spenden

Die Südtiroler Bauernjugend feiert – und viele Freunde feiern auf ihrem Mitgliederfest in Natz-Schabs mit. Gleichzeitig wurden 3.740 Euro für den Bäuerlichen Notstandsfonds gespendet.

Bei ihrem Mitgliederfest am Sonntag, 7. Juli in Natz-Schabs hat die Südtiroler Bauernjugend auch an die in Not geratenen Südtiroler gedacht und 3.740 Euro für den Bäuerlichen Notstandsfonds gespendet.

Bei ihrem Mitgliederfest am Sonntag, 7. Juli in Natz-Schabs hat die Südtiroler Bauernjugend auch an die in Not geratenen Südtiroler gedacht und 3.740 Euro für den Bäuerlichen Notstandsfonds gespendet.

Viele Mitglieder und Freunde aus allen Landesteilen waren der Einladung der Südtiroler Bauernjugend gefolgt und hatten rund um die Gemeinde Natz-Schabs ihren Spaß – vor allem beim Vielseitigkeitswettbewerb. Dabei galt es mehrere Geschicklichkeitssiele und ein Quiz zu meistern. Die erspielten Punkte der Siegermannschaft wurden dann von den Südtiroler Raiffeisenkassen in Geld umgewandelt.
Siegermannschaft aus Kastelruth
2.500 Punkte – so viel wie kein anderes Team sammelten Christoph Lageder, Karolin Koch sowie Lukas und Stefan Peterlunger aus Kastelruth. Bei der Siegerehrung übergab Andreas Mair am Tinkhof, Leiter der Hauptabteilung Bankwirtschaft im Raiffeisenverband Südtirol darum dem BNF-Vorstandsmitglied Paul Steger einen Scheck in Höhe von 2.500 Euro. „In Südtirol wird Solidarität noch groß geschrieben. Die Südtiroler Bauernjugend zeigt dies mit Veranstaltungen wie diesen immer wieder. Diese Aktionen unterstützen wir von Herzen gerne“, betonte Andreas Mair am Tinkhof. Auch Paul Steger bedankte sich im Namen des Bäuerlichen Notstandsfonds für die Solidarität der Jugend. „Immer wieder kommen Familien durch Schicksalsschläge und unverhoffte Ereignisse in Notsituationen und bangen um ihre Existenz. Die Südtiroler Bauernjugend unterstützt den Bäuerlichen Notstandsfonds sehr oft. Es tut gut zu wissen, dass sich junge Menschen so sehr dafür einsetzen“, betonte Steger. SBJ-Landesobmann Hannes Dosser und SBJ-Landesleiterin Christine Tschurtschenthaler erhöhten die Spendensumme um die Teilnehmerbeiträge und Spenden weiterer Partner um zusätzlich 1.240 Euro.
Die Ehrengäste - Senator Hans Berger, Landtagsabgeordnete Maria Kuenzer, SBB-Landesobmann Leo Tiefenthaler sowie der Bürgermeister der Gemeinde Natz-Schabs Peter Gasser lobten die Bauernjugend für die Initiative.