Bauernbund | 20.09.2013

Ministerwechsel in Deutschland

Das deutsche Bundeslandwirtschaftsministerium muss sich für den Übergang auf eine neue Spitze einstellen. von AgE

Ein Sprecher bestätigte, dass Ressortchefin Ilse Aigner nach der Bundestagswahl am kommenden Sonntag, aber vor der konstituierenden Sitzung des bayerischen Landtags am 7. Oktober aus dem Bundeskabinett ausscheiden wird.

In Berlin wird damit gerechnet, dass Aigners Parteifreund, Bundesbauminister Peter Ramsauer, das Agrarressort übernehmen wird. Nicht zuletzt Aigner dürfte auf eine solche Lösung drängen, zumal einige politische Entscheidungen im Zusammenhang mit den abschließenden Brüsseler Verhandlungen zur Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) anstehen und beide Minister einen guten Draht zueinander haben. Die Entscheidung über die Interimslösung liegt beim Bundeskanzleramt.

Unterdessen kehrt Aigner mit einem guten Wahlergebnis in die bayerische Landespolitik zurück. Die Ministerin erreichte bei der Landtagswahl am letzten Sonntag in Miesbach mit 56,8 Prozent der Stimmen ein überdurchschnittliches Ergebnis. Auch Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner geht gestärkt aus der Landtagswahl hervor. Er holte im niederbayerischen Regen 49,9 Prozent der Erststimmen; vor fünf Jahren waren es knapp 40 Prozent.