Bauernbund | 20.12.2013

Abschiedsbesuch bei Forstlandesrat Durnwalder

Um die neue europäische Förderperiode 2014-2020 im Allgemeinen und um die Förderungen im Bereich Forstwirtschaft im Besonderen ging es am 19. Dezember bei einem Treffen des Arbeitskreises Wald und Holz im Südtiroler Bauernbund mit Landeshauptmann Luis Durnwalder.

Die Mitglieder des Arbeitskreises Wald und Holz bei ihrem Treffen mit Landeshauptmann Luis Durnwalder

Die Mitglieder des Arbeitskreises Wald und Holz bei ihrem Treffen mit Landeshauptmann Luis Durnwalder

Angeführt vom Vorsitzenden Franz Locher traf der Arbeitskreis heute im Bozner Palais Widmann mit Landeshauptmann Luis Durnwalder zusammen.
Der Arbeitskreis sprach sich gegenüber dem Landeshauptmann dafür aus, dass bei der europäischen Förderung der regionalen Entwicklung auch die Wälder und Almen die angemessene Berücksichtigung finden. „Es geht dabei um die künftige Finanzierung von Erschließungen und Pflege von Wäldern, sowie des Holztransports, des Verkaufs und der Vermarktung von Holz“, betonte der scheidende Landeshauptmann und Noch-Landesrat für Land- und Forstwirtschaft. „Ich habe den Arbeitskreis über die bisherigen Verhandlungen über die Aufteilung der Geldmittel aus dem europäischen Fonds für regionale Entwicklung informiert“, erklärte Durnwalder, „die weiteren Gespräche wird der Arbeitskreis dann mit meinem Nachfolger als Forstlandesrat führen.“