Energie, Bauernbund | 22.05.2014

Potential der Photovoltaik besser nutzen

Will Südtirol die Ziele des Klimaplans Energie-Südtirol-2050 und die EU-Energieziele erreichen, müssen die Rahmenbedingungen für die Nutzung der Sonnenenergie verbessert werden, fordert der Südtiroler Bauernbund. Derzeit wird das Potential besonders der Photovoltaik noch zu wenig genutzt.

Die Kraft der Sonne muss in Südtirol besser genutzt werden, ist der Südtiroler Bauernbund überzeugt.

Die Kraft der Sonne muss in Südtirol besser genutzt werden, ist der Südtiroler Bauernbund überzeugt.

Eine Studie der EURAC hat erst kürzlich wieder bestätigt, dass Südtirol in Sachen Photovoltaik noch großes Potential hat. Letzthin ist die Nutzung der Sonnenenergie aber gehörig ins Stocken geraten. Grund dafür sind die Rahmenbedingungen, die sich deutlich verschlechtert haben. „Das staatliche Fördersystem für den Solarstrom, das sogenannte Conto Energia, ist nach mehrfachen Kürzungen letztes Jahr definitiv ausgelaufen. Die staatlich garantierten Mindestpreise für den verkauften Sonnenstrom wurden gestrichen bzw. um knapp zwei Drittel gegenüber den Vorjahreswerten reduziert“, bedauert Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler. Dadurch sind viele Private verschreckt worden, was besonders auch das Handwerk zu spüren bekommen hat. Soll die Photovoltaik wieder interessant gemacht werden, was aus Sicht der Umwelt und der Wirtschaft sinnvoll ist, braucht es neue Impulse durch die Landesregierung. „So könnte etwa das Genehmigungsverfahren vereinfacht und einiges an Bürokratie gestrichen werden - ohne natürlich den Landschafts- oder Denkmalschutz aufzuweichen.“
Landwirtschaft ist Vorreiter
Die Landwirtschaft hat in den letzten Jahren stark auf die Photovoltaik gesetzt und einen aktiven Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz geleistet, ohne dabei das Landschaftsbild zu vergessen. „Dank der Photovoltaik-Offensive, die der Südtiroler Bauernbund 2009 mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds gestartet hat, stammen rund ein Fünftel der derzeit in Südtirol installierten Photovoltaikleistung von landwirtschaftlichen Unternehmen.“ Das kam auch den heimischen Handwerksbetrieben zugute, an die fast alle Aufträge gingen. „Daher ist die Unterstützung der Photovoltaik auch eine Maßnahme zur Ankurbelung der Wirtschaft und nicht nur zum Schutz der Umwelt.“