Internationales, Energie | 10.06.2014

Weltweit ein Fünftel erneuerbare Energie

Inzwischen werden 19 Prozent der weltweit verbrauchten Endenergie aus erneuerbaren Quellen gewonnen. Das geht aus den jüngsten Zahlen hervor, die das Politiknetzwerk REN21 in New York präsentiert hat. von AgraEurope

Fast ein Fünftel der weltweit verbrauchten Energie stammt aus erneuerbaren Energiequellen.

Fast ein Fünftel der weltweit verbrauchten Energie stammt aus erneuerbaren Energiequellen.

Demnach wurden global gesehen 2013 umgerechnet mindestens 183 Milliarden Euro in Elektrizitäts- und Kraftstofferzeugung aus Erneuerbaren investiert; davon entfallen etwa 25,7 Milliarden Euro auf große Wasserkraftprojekte mit einer Leistung von mehr 50 MW. Laut REN21 war 2013 ein Rekordjahr in Bezug auf die Neuinstallationen erneuerbarer Stromerzeugungskapazitäten: Weltweit wurden im vergangenen Jahr 120 GW oder 8,3 Prozent mehr zugebaut als 2012. Damit entfällt gut die Hälfte aller neu installierten Stromerzeugungskapazitäten auf die Erneuerbaren.

Immer mehr Länder machen Energie-Pläne
Insgesamt stammen den Zahlen zufolge aktuell mehr als 22 Prozent der weltweiten Stromproduktion aus regenerativen Energien. Weltweit arbeiteten ungefähr 6,5 Millionen Menschen direkt oder indirekt im Erneuerbare-Energien-Sektor, mit steigender Tendenz, heißt es in dem REN21-Bericht. Aus diesem geht außerdem hervor, dass die Zahl der Länder mit Zielvorgaben und Förderpolitiken für den Ausbau der Erneuerbaren sich erneut erhöht hat, und zwar auf mittlerweile 144 Staaten, zwei Drittel davon Entwicklungsländer.