Arbeitsberatung | 20.06.2014

Reduzierung Beiträge INAIL

Das Unfallversicherungsinstitut INAIL gewährt landwirtschaftlichen Arbeitgebern auch für das Jahr 2014 eine Reduzierung auf die INAIL-Beiträge.

In der Landwirtschaft werden die Beiträge an das INAIL zusammen mit den restlichen Sozialbeiträgen zu Lasten des Arbeitgebers an die INPS einbezahlt. Um in den Genuss der Reduzierung zu kommen, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:
Der Betrieb muss alle Bestimmungen im Bereich Arbeitssicherheit eingehalten und die Beiträge ordnungsgemäß entrichtet haben.
Der Betrieb muss Maßnahmen zur Unfallvorbeugung und zur Verbesserung der Arbeitssicherheit der Arbeiter getroffen haben (Kontrolle der Risikobewertung).
In den zwei Jahren vor dem Bezugszeitraum für das Ansuchen dürfen sich im Betrieb keine Unfälle ereignet haben.
Die Beitragserleichterung beträgt maximal 20 Prozent auf die entrichteten Beiträge. Da es auf die Beträge bereits die Reduzierung Berggebiet gibt, ist die weitere Reduzierung vor allem für größere Betriebe interessant.

Hilfe beim Bauernbund
Interessierte Betriebe können sich für die Einreichung des Gesuchs bei der Abteilung Arbeitsberatung/Löhne des Südtiroler Bauernbundes melden.