Marketing | 11.05.2015

Bäuerliche Handwerker beim Ötzi

Seit dem vergangenen Wochenende ist im archeoParc Schnalstal die Ausstellung „Holz Wolle Eier“ zu sehen, die von der Bauernbund-Marke „Roter Hahn“ und dem archeoParc Schnalstal organisiert wurde.

Ein Blick in die Ausstellung „Holz Wolle Eier“, die bis Anfang Juni im archeoParc zu sehen ist. (Foto: archeoParc Schnalstal)

Ein Blick in die Ausstellung „Holz Wolle Eier“, die bis Anfang Juni im archeoParc zu sehen ist. (Foto: archeoParc Schnalstal)

Die Ausstellung zeigt Exponate bäuerlicher Handwerkskunst von acht Höfen des Landes. Hannes Knollseisen vom Südtiroler Bauernbund und die archeoParc-Leiterin Johanna Niederkofler stellten das gemeinsame Projekt vor. Hannes Knollseisen betonte: „Es ist schön, dass die Kooperation mit dem archeoParc, die 2013 zustande gekommen ist, heuer mit der Ausstellung zum bäuerlichen Handwerk fortgesetzt wird. Für unsere acht qualitätsgeprüften Mitgliedsbetriebe ist dies eine sehr passende Gelegenheit, sich zu präsentieren.“

Die Aussteller zeigen Arbeiten aus Holz (Oberplattner-Hof in St. Andrä, Lahngut in Lana, Schneiderhof im Sarntal, Oberhof in St. Nikolaus im Ultental, Thalerhof in Feldthurns, Tischlerhof in St. Jakob), aus Wolle (Amort-Hof in Altrei) und auf Gänseeiern (Gamsegghof in Langtaufers). „Die ausgestellten Gebrauchsgegenstände und Kunst- und Dekorobjekte sind allesamt aus Rohstoffen gefertigt, die auf einem Bauernhof in Südtirol gewachsen sind“, erklärt Knollseisen.

Die archeoParc-Leiterin Johanna Niederkofler ist ebenfalls begeistert von der Kooperation: „Die Ausstellung ist eine Bereicherung für den archeoParc, weil diese Objekte einladen, darüber nachzudenken, woraus und wie sie mit Händen, Kopf und Werkzeug gemacht worden sind. Die Repliken und Modelle der Dinge von Ötzi in unserem Haus tun dies auch. Es ist schön, dass unsere Besucher in den nächsten Wochen also vergleichen können, wie man vor 5300 Jahren ‚mit den Händen gedacht‘ und Dinge einzigartig und schön gemacht hat und wie man das heute tut.“

Offiziell eröffnet wurde die Ausstellung vom Schnalser Bürgermeister Karl Josef Rainer. Die Ausstellung ist bis zum 7. Juni während der archeoParc-Öffnungszeiten – täglich von 10 bis 17 Uhr – zu sehen. Am kommenden Sonntag, 17. Mai, ist die Ausstellung anlässlich des Internationalen Museumstags frei zugänglich.