Marketing, Innovation | 25.06.2015

Bäuerliche Bierhersteller gesucht

Mit einer Studie will der Südtiroler Bauernbund herausfinden, ob Potenzial in der landwirtschaftlichen Bierproduktion steckt. Interessierte landwirtschaftliche Betriebe jeglichen Betriebstyps können sich jetzt melden.

Landwirtschaftliches Bier speziell verpackt: Die Brauerei Baladin im Piemont macht vor, wie es geht.

Landwirtschaftliches Bier speziell verpackt: Die Brauerei Baladin im Piemont macht vor, wie es geht.

Der Südtiroler Bauernbund versucht laufend, Chancen und Trends für interessante alternative Erwerbszweige ausfindig zu machen. Nun will er untersuchen, ob Potenzial in der landwirtschaftlichen Bierproduktion am Bauernhof steckt.
Denn nie war das Interesse an Bierspezialitäten größer als heute. Craft-Bier, also handwerklich gebrautes Bier, ist in aller Munde und gewissermaßen ein Gegenentwurf zu den homogenisierten Massenprodukten der Industrie. Besondere, individuelle Qualitätseigenschaften, heimische Rohstoffe, kurze Wege: Dies sind mögliche Erfolgsfaktoren für landwirtschaftlich produziertes Bier.
Seit 2010 ist Bier in Italien als landwirtschaftliches Produkt anerkannt. Unter der Voraussetzung, dass die für die Herstellung des Bieres benötigten Rohstoffe (v. a. Gerste) vorwiegend aus eigenem Anbau stammen, greifen auch die landwirtschaftlichen steuerlichen Bestimmungen.

Machbarkeitsstudie
Der Bauernbund hat bei seiner Innovationsreise im Herbst 2014 das Thema landwirtschaftliche Bierproduktion aufgegriffen und zwei Betriebe besichtigt. Nun geht der Bauernbund das Thema konkret an: Als Entscheidungsgrundlage für
die weiteren Schritte möchte er die Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit landwirtschaftlicher Bierproduktion in Südtirol klären. Im Rahmen einer Erhebung werden verschiedene Betriebstypologien auch in Form von Betriebsbesichtigungen untersucht. Geklärt werden sollen vor allem gegebene und erforderliche Rahmenbedingungen für einen möglichen Einstieg in die landwirtschaftliche Bierproduktion.

Bei Interesse melden!
Um abklären zu können, inwieweit sich die landwirtschaftlichen Betriebe in Südtirol für die Produktion von Bier eignen würden, sucht der Bauernbund nun Betriebe jeglichen Betriebstyps, die grundsätzlich Interesse an landwirtschaftlicher Bierproduktion haben. Sie sind gebeten, sich unverbindlich bis spätestens 3. Juli beim Südtiroler Bauernbund, Abteilung Innovation & Energie, zu melden (Tel. 0471 999363, E-Mail: lukas.unterhofer@sbb.it).