Marketing | 15.09.2015

„Qualitätsprodukte vom Bauern“ auf einen Blick

Immer mehr Konsumenten achten beim Einkauf auf Qualität und regionale Herkunft. Das Angebot von 64 heimischen Direktvermarktern der Marke „Roter Hahn“ gibt es in der neuen Broschüre „Qualitätsprodukte vom Bauern“.

Die Lebensmittel der „Roter Hahn“-Direktvermarkter können ab Hof, in den Filialen von Pur-Südtirol sowie in zahlreichen Feinkostläden gekauft werden.

Die Lebensmittel der „Roter Hahn“-Direktvermarkter können ab Hof, in den Filialen von Pur-Südtirol sowie in zahlreichen Feinkostläden gekauft werden.

Zunehmend mehr Südtiroler Bauern wählen den Weg der Direktvermarktung. Die eigene Milch wird am Hof zu Käse und Joghurt verarbeitet, aus Äpfeln entsteht Apfelsaft, die eigenen Beeren werden zu Fruchtsäften und -aufstrichen und die getrockneten Kräuter zu Tees weiterverarbeitet. „Ganze 13 verschiedene Produktgruppen, von Milchprodukten, Fruchtsäften, -sirupen und -aufstrichen, Kräutern, Trockenobst, Eingelegtem bis zu Destillaten, Essigen sowie Freilandeiern, Frischfleisch, Speck und Würsten sowie Brot umfasst die „Roter Hahn“-Produktwelt mittlerweile“, erklärt Hans J. Kienzl vom Südtiroler Bauernbund, der für die Marke „Roter Hahn“ verantwortlich ist.

Speck und Eingelegtes neu dabei
Zwei Produktgruppen, die für einen Bauernhof typischer nicht sein könnten, sind heuer neu in die „Qualitätsprodukte vom Bauern“-Broschüre aufgenommen worden: Eingelegtes sowie Speck und Würste. „Endlich haben wir auch ein authentisches Speckangebot. Um die strengen Kriterien zu erfüllen, müssen die Schweine auf einem Bauernhof in Südtirol geboren und artgerecht mit viel Auslauf auf dem ‚Roter Hahn‘-Bauernhof aufgezogen worden sein“, erklärt Hannes Knollseisen, der im Südtiroler Bauernbund die Direktvermarkter betreut. Ähnlich streng geht es auch beim Eingelegten zu. „Nur einwandfreies Ausgangsmaterial, das am Hof gewachsen ist, kommt in die Gläser.“

Höchste Qualität und garantierte Herkunft
Das, was die „Qualitätsprodukte vom Bauern“ der Marke „Roter Hahn“ von vielen anderen Produkten unterscheidet, ist die Kombination aus hoher Qualität, regionaler Herkunft und regelmäßigen Kontrollen. „Nur wer die am eigenen Hof erzeugten Rohprodukte fachmännisch zu Qualitätserzeugnissen weiterveredelt, bekommt das Markenzeichen „Roter Hahn“ und wird in die Broschüre aufgenommen. Die Produktqualität wird jährlich von einer unabhängigen Fachkommission im Rahmen einer Blindverkostung geprüft“, erklärt Bauernbund-Marketingleiter Hans J. Kienzl.

Zum Greifen nahe
Lust auf „Qualitätsprodukte vom Bauern“ bekommen? Die Lebensmittel der „Roter Hahn“-Direktvermarkter können ab Hof, in den Filialen von Pur-Südtirol in Meran, Bruneck und Bozen sowie in zahlreichen Feinkostläden gekauft werden.
Wer es lieber bequem hat, kann die Roter Hahn-Qualitätsprodukte im eigens eingerichteten Produktshop auf www.roterhahn.it auch online bestellen.