Innovation | 23.01.2017

Wenn Bauern neue Wege gehen …

Mit teils sehr persönlichen Einblicken zeigen sechs Kurzfilme des Südtiroler Bauernbundes auf, wie innovativ Südtirols Landwirtschaft sein kann und wie ihnen der Bauernbund-Innovationsschalter dabei hilft.

Im Mittelpunkt eines Films – die in Eppan angebaute exotische Frucht Asimina

Im Mittelpunkt eines Films – die in Eppan angebaute exotische Frucht Asimina

Das sollten Sie sich ansehen: Sechs Landwirte geben in sechs kurzen Filmporträts zum Teil sehr persönliche Einblicke in die Ideen, Entwicklungsgeschichte und Arbeitsabläufe an ihrem Betrieb. Was sie vereint: Sie alle haben in jüngster Zeit erfolgreiche neuartige Produkte und Dienstleistungen entwickelt.

Die Filmporträts des Südtiroler Bauernbundes sind auf dessen Internetseite unter http://bit.ly/innovationsfilm abrufbar.
Sie zeigen Potenziale und Herausforderungen auf, die für Landwirtschaftsbetriebe in neuen Einkommenszweigen stecken: von der Schafwollverarbeitung über den Anbau von exotischen Früchten bis zum Bierbrauen. Zudem erläutern die Filme anschaulich und authentisch, welchen Weg die einzelnen Betriebe von der ersten Idee bis zum Erfolg auf dem Markt gegangen sind.
Die sechs Filme sind Teil einer Initiative des Innovationsschalters im Südtiroler Bauernbund. Sie will Impulse für Neuerungen auf dem Bauernhof geben und die innovative Kraft der Südtiroler Bäuerinnen und Bauern aufzeigen.
Finanziell unterstützt wurde die Filmproduktion von der Landesabteilung für Innovation, Forschung und Universität.


_________________________

Kontakt für Interessierte
Wenn Landwirte selbst neue Wege gehen möchten, bietet ihnen der Bauernbund-Innovationsschalter Hilfestellung: E-Mail: michael.eisendle@sbb.it,
Tel. 0471 999418.