Weiterbildung, Arbeitssicherheit | 03.03.2017

Traktorenkurse aufgeschoben

Aufatmen bei Bauernbund und Bauern: Rom hat den Aufschub für die Ausbildung zum Fahren von Traktoren und weiteren Arbeitsmitteln genehmigt.

Bauern mit zweijähriger Erfahrung müssen die Auffrischung bis Ende 2018 absolvieren. (Foto: www.valtra.de)

Bauern mit zweijähriger Erfahrung müssen die Auffrischung bis Ende 2018 absolvieren. (Foto: www.valtra.de)

Den Senatoren der Autonomiegruppe ist es gelungen, den Terminaufschub für die sogenannte Traktorenausbildung in einem Gesetzesdekret zu verankern. In der Zwischenzeit haben sowohl der Senat als auch die Abgeordnetenkammer diesen Gesetzestext genehmigt. Er ist auch schon im Amtsblatt veröffentlicht worden und seit 1. März in Kraft.
Der „Südtiroler Landwirt“ hat in seiner jüngsten Ausgabe darüber berichtet. Es wurde sowohl die Frist für den Grund- als auch für den Auffrischungskurs verschoben. Bauern mit zweijähriger Erfahrung müssen die Auffrischung bis Ende 2018 absolvieren.
Die Bauernbund-Stabsstelle Arbeitssicherheit wird demnächst im „Südtiroler Landwirt“ ausführlich über die Auswirkungen berichten.

Politisch schwierig, sachlich sinnvoll
Der Südtiroler Bauernbund weist darauf hin, dass dieser Aufschub politisch schwierig war und auch Kritik nach sich gezogen hat. Trotzdem war er richtig, auch weil die E-Learning-Methode erst kürzlich gesetzlich verankert werden konnte und nach wie vor Detailfragen zu klären sind. Der Bauernbund geht davon aus, dass bereits absolvierte Kurse die verlängerte Wirksamkeit haben werden und es folglich unerheblich ist, ob jemand die nötige Auffrischung vor oder nach diesem Aufschub absolviert.

Mehr Zeit für Bauern und Bauernbund
Entsprechend erfreut ist Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler und dankt den betreffenden Senatoren und Kammerabgeordneten. Er ist überzeugt: „Mit diesem Aufschub bleibt den betroffenen Bauern und Arbeitnehmern ausreichend Zeit, die vorgeschriebenen Grundausbildungen und Auffrischungskurse zu absolvieren.“
Gleichzeitig ermöglicht der Aufschub dem Bauernbund, das schon sehr ansprechende Angebot noch zu verbessern und auch den Auffrischungskurs für Hebebühnen nicht nur in Kursform, sondern auch als E-Learning-Kurs erstellen zu lassen und anzubieten.