Weiterbildung | 04.01.2018

"O'zapft is!" am Bauernhof

Die landwirtschaftliche Bierproduktion: Worauf es ankommt, erfahren alle Interessierten in einem Lehrgang.

Wie funktioniert Bierbrauen in der Landwirtschaft? Ein fünftägiger Lehrgang gibt einen Einblick.

Wie funktioniert Bierbrauen in der Landwirtschaft? Ein fünftägiger Lehrgang gibt einen Einblick.

Die Bauernbund-Weiterbildung gibt in Zusammenarbeit mit der SBB-Abteilung Innovation und Energie und der Südtiroler Bauernjugend in einer mehrtägigen Veranstaltung einen Überblick über das Bierbrauen in der Landwirtschaft.

Nach einem ersten, praktischen Einblick in die Bierproduktion im Versuchszentrum Laimburg erfahren die Teilnehmer alles was sie über die landwirtschaftliche Bierproduktion wissen müssen: Von den einzelnen Produktionsschritten und potenziellen Erwerbskonstellationen über die notwendigen Rohstoffe und deren Eigenschaften, den verschiedenen Aus- und Weiterbildungsangeboten bis hin zur Produktpräsentation, dem Qualitätsmanagement, den Hygienevorschriften und steuerrechtlichen und wirtschaftlichen Aspekten. Die Besichtigung einer Brauerei in Südtirol rundet den Lehrgang ab. Nach dem Besuch dieser Veranstaltung sind die Teilnehmer in der Lage zu entscheiden, ob und in welcher Form sie in die landwirtschaftliche Bierproduktion einsteigen möchten.

Der Lehrgang umfasst 28 Stunden und startet am Donnerstag, 15. Februar. Kostenpunkt pro Teilnehmer: 340 Euro + MwSt.

Nähere Informationen und Anmeldung bei der Bauernbund-Weiterbildung telefonisch unter 0471 999335.