Südtiroler Gärtnervereinigung | 18.04.2018

Winterstar präsentiert „Summerwings“

Die Begonie „Summerwings“ des Jungpflanzenbetriebs Psenner aus Bozen ist die Pflanze des Jahres 2018. Sie wurde heute in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff gemeinsam mit den Südtiroler Gärtnern präsentiert. Patin der Pflanze ist die Skirennläuferin Manuela Mölgg.

Manuela Mölgg ist die Patin der „Pflanze des Jahres“ 2018.

Manuela Mölgg ist die Patin der „Pflanze des Jahres“ 2018.

Zum zehnten Mal in Folge hat eine Fachjury unter zahlreichen Pflanzenneuheiten eine besondere Pflanze für die kommende Gartensaison ausgewählt. Siegerin in diesem Jahr ist die Begonie „Summerwings“ des Jungpflanzenbetriebs Psenner aus Bozen.
Valtl Raffeiner, Obmann der Südtiroler Gärtnervereinigung, erklärt: „Die Kooperation zwischen Südtiroler Jungpflanzenbetrieben und Endverkaufsgärtnereien ist uns bei dieser Aktion ein besonderes Anliegen. Aus diesem Grund sucht eine Fachjury alle Jungpflanzengärtnereien unseres Landes auf und wählt aus der Fülle der Neuheiten ein besonderes Exemplar aus, welches zur Pflanze des Jahres gekürt wird.“ Erhältlich ist die Neuheit exklusiv in jenen Südtiroler Gärtnereien, die Mitglied der Südtiroler Gärtnervereinigung sind. Eigene Etiketten kennzeichnen die „Pflanze des Jahres“.

Pflegeleicht und farbenfroh
Dank der Vorauswahl durch fachkundige Gärtner setzt sich die Palette der „Pflanze des Jahres“ aus Züchtungen zusammen, die optisch reizvoll aber auch vielseitig einsetzbar und sehr pflegeleicht sind. Die „Summerwings“ gibt es in den Farben Weiß, Orange, Rosa, Gelb, und Lachsrosa.
Die Begonie „Summerwings“ überzeugt als farbenfroher und unkomplizierter Dauerblüher bis in den Herbst hinein. Ein Hingucker auf Terrasse und Balkon sind die herabhängenden Triebe mit ihren gelb, orange und rot leuchtenden Blüten. Die elegante Siegerin bietet dem Betrachter ein unerwartetes Naturschauspiel und wechselt im Laufe ihrer Blütezeit von Mai bis Oktober mehrmals die Farbe.
Die Pflege der Begonie ist unkompliziert und bedarf nur geringer Aufmerksamkeit. Als Einzelpflanze oder auch in Kombination mit anderen Balkonpflanzen bringt die Begonie sommerliche Atmosphäre auf Balkon oder Terrasse.

Energiegeladen und elegant wie ihre Patin
Passend zur energiegeladenen und eleganten Pflanze übernimmt auch eine mit Kampfgeist geprägte Sportlerin die Patenschaft für die neue Begonie: Manuela Mölgg, der Skistar aus St. Vigil in Enneberg. Pflanzen liegen ihr am Herzen, das konnte man auch an ihrem Helm erkennen, der das Design einer Pflanze zeigt.
Das ideale Schaufenster für die Präsentation der „Pflanze des Jahres“ bieten seit zehn Jahren die Gärten von Schloss Trauttmansdorff. „Es ist immer wieder eine Freude die „Pflanze des Jahres“ im Sortiment der zahlreichen Gartenpflanzen aufzunehmen,“ betonte Gabriele Pircher, derzeitige Koordinatorin der Gärten von Schloss Trauttmansdorff und verantwortlich für Gestaltung und Pflanzenmanagement.
Die Begonie „Summerwings“ wird die ganze Saison hindurch die Besucherbrücke in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff schmücken und die Besucherherzen mit ihren „Sonnenflügeln“ empfangen.