Innovation | 01.10.2018

Mastgeflügel in Oberösterreich

Am Freitag, dem 19. Oktober und Samstag, dem 20. Oktober findet eine Lehrfahrt zu Mastgeflügelbetrieben nach Oberösterreich statt. Anmeldungen sind noch bis Ende dieser Woche möglich.

Einer der Betriebe ist auf die Haltung und Schlachtung von Weidegänsen spezialisiert.

Einer der Betriebe ist auf die Haltung und Schlachtung von Weidegänsen spezialisiert.

Regionale Produkte liegen voll im Trend. Für Fleisch und Fleischprodukte gilt dies ganz besonders, weshalb die Mastgeflügelhaltung eine attraktive Erwerbschance am Bauernhof sein kann. Aus diesem Grund bieten die Bauernbund-Weiterbildung und die SBB-Abteilung Innovation & Energie Mitte Oktober eine zweitägige Lehrfahrt für Mastgeflügelhalter und Interessierte nach Oberösterreich an, welche den Südtiroler Landwirten einen Einblick in die professionelle Mastgeflügelhaltung und -vermarktung geben soll.

Drei Betriebe werden besichtigt
Auf dem Programm steht die Besichtigung von drei Betrieben, welche auf die Mast von Truthähnen, Masthühnern und Weidegänsen spezialisiert sind. Zwei der drei bäuerlichen Betriebe schlachten, veredeln und verkaufen das Geflügel direkt am Hof. Abgerundet wird das Programm mit einer Führung durch den Schlierbacher Bauernmarkt. Die Geflügelberater Max Gala und Martin Mayringer werden die Lehrfahrt fachlich begleiten.

Die Teilnahmegebühr für die Lehrfahrt beträgt 180 Euro + MwSt. Im Preis inbegriffen sind die Kosten für die Busfahrt, die Übernachtung im Hotel, die Betriebsbesichtigungen und die Führung durch den Bauernmarkt. Weitere Informationen sowie Anmeldung bei der Bauernbund-Weiterbildung unter 0471 999368 oder weiterbildung@sbb.it. Anmeldeschluss ist Freitag, der 5. Oktober.

Hier geht's direkt zur Online-Anmeldung