PR-Info | 18.01.2019

Flexibel und sicher heizen

Klassisch heizen mit Scheitholz oder lieber vollautomatisch und unabhängig mit Pellets? Mit dem KWB Combifire ist beides möglich. von KWB

Der große Füllraum überzeugt.

Der große Füllraum überzeugt.

Durch den mit 185 Litern größten Füllraum seiner Klasse ist die KWB Classicfire Stückholzheizung ohnehin ein Meister in Sachen Komfort. Noch unabhängiger ist man mit dem KWB Combifire – die Kombiheizung schaltet vollautomatisch von Scheitholz- auf Pelletbetrieb um. Maximaler Komfort bei maximaler Sicherheit. Der Classicfire kann jederzeit zum Combifire aufgerüstet werden.

Konzept der „zwei Kessel“ hat überzeugt. 
Michaela und Georg Teppernegg haben sich für die KWB Combifire Stückholz- und Pelletheizung entschieden. Das Konzept der „zwei Kessel“ hat sie überzeugt. „Zwischen Festbrennstoff und Pellets umschalten zu können, wenn wir mal nicht zu Hause sind, ist super praktisch“, sagt Georg Teppernegg.

Voller Komfort. 
Auch vorher hat Familie Teppernegg bereits mit einem Holzkessel geheizt, der Komfort ist aber nicht vergleichbar. „Früher mussten wir nach jedem Einheizen die Asche rausputzen. Jetzt reicht das alle 5 bis 10 Tage. Es ist auch praktisch, dass man bis zu einem halben Meter langes Stückholz in den großen Füllraum einlegen kann. Im Winter, wenn regelmäßig geheizt wird, mussten wir früher alle 2 bis 3 Stunden nachheizen. Jetzt legen wir in der Früh ein und nachmittags zeigt mir das Handy ob nachgelegt werden soll. Dann kann ich von unterwegs gleich meiner Frau Bescheid geben“, erzählt Georg Teppernegg begeistert.

KWB_Die Bedienung ist kinderleicht
Die Bedienung ist kinderleicht.

Vorteile der kostenfreien Online-Plattform.
Herr Teppernegg nutzt dazu die kostenfreie Online-Plattform KWB Comfort Online. So kann er jederzeit von überall via PC, Tablet oder Smartphone den Status der Heizung überprüfen oder aus der Ferne zünden. 
Auch Temperatureinstellungen können komfortabel aus der Ferne geändert werden. „Die Comfort Online hat uns auch schon mal vor einem kalten Haus bewahrt. Meine Frau wollte einheizen, ich hab am Handy nachgeschaut. Die Comfort Online hat geschrien: Heizungstür offen! So konnte ich Michaela anrufen und bitten die Kesseltür zu schließen, damit die Heizung weiß sie darf anheizen. Sonst wäre es bei uns im Haus ziemlich schnell kalt geworden“, so Teppernegg zufrieden.


Information:
KWB Italia, 39100 Bozen,
Tel. 0471 05 33 33, info@kwb.it
www.kwb.net


KWB_Comfire_Suedtiroler Landwirt