Bildung, Weiterbildung | 15.05.2020

Online-Kurse kommen gut an

Trotz Corona-Pandemie verzeichnet die Bauernbund-Weiterbildung in den vergangenen Wochen eine rege Weiterbildungstätigkeit. Viele Veranstaltungen wurden kurzerhand in ein virtuelles Klassenzimmer verlegt.

Viele Mitglieder haben die Vorzüge der Weiterbildung über Webinare bereits kennengelernt. Foto: pxhere

Viele Mitglieder haben die Vorzüge der Weiterbildung über Webinare bereits kennengelernt. Foto: pxhere

Während andere Weiterbildungsanbieter im Land ihre Aktivitäten aufgrund der Corona-Pandemie nahezu komplett einstellen mussten, reagierte die Weiterbildungsgenossenschaft im Südtiroler Bauernbund schnell auf die neue Situation und machte aus der Not eine Tugend. Die Seminare wurden kurzerhand vom Seminarraum in ein virtuelles Klassenzimmer im Internet verlegt. 

Zusätzlicher Schub für ohnehin geplantes Ziel

Der Leiter der Bauernbund-Weiterbildung, Matthias Bertagnolli, erklärt: „Die Intensivierung unseres Online-Kursangebotes war ohnehin eines unserer strategischen Ziele für die kommenden Jahre. Die Corona-Krise hat uns nun einen zusätzlichen Schub in diese Richtung gegeben. Wir mussten auf die neue Situation schnell reagieren, da wir den Bäue-rinnen und Bauern auch oder gerade in Zeiten wie diesen ein breites Weiterbildungsangebot bieten wollen.“ 

Neben Online-Seminaren, bei denen der Teilnehmer einen Kurs Stück für Stück selbst abarbeitet und dabei Zeit und Dauer der Lerneinheiten selbst wählen kann, setzt die Bauernbund-Weiterbildung letzthin verstärkt auf sogenannte Webinare, bei denen sich Referent und Teilnehmer in Echtzeit austauschen können – nur eben in einem virtuellen statt realen Seminarraum. 

Zahlreiche positive Rückmeldungen

Die Teilnehmerzahlen der letzten Wochen belegen, dass die Bäuerinnen und Bauern im Lande für Webinare und Online-Schulungen bereit sind und das Angebot annehmen. „In den Monaten März und April haben mehrere Hundert Teilnehmer unsere Webinare besucht“, präzisiert Bertagnolli. „Was mich ebenfalls freut: Die Teilnehmerzufriedenheit ist bei den Webinaren etwa gleich hoch wie bei den klassischen Präsenzveranstaltungen. Dies geht aus den Auswertungen der Webinare eindeutig hervor.“

Auch gibt es zahlreiche positive Rückmeldungen. So bedankte sich ein Kursteilnehmer mit den Worten: „Ich fand das sehr gut. Ich würde solche Kurse öfter besuchen.“ Ein anderer Kursteilnehmer bedankte sich für die „tolle Aufbereitung und kompetente Wissensvermittlung“ und dankte dem Südtiroler Bauernbund für diese Möglichkeit.

Auch für die Referenten stellt die Abhaltung von Webinaren eine neue Herausforderung dar. Um sie bestmöglich zu unterstützen, organisierte die Bauernbund-Weiterbildung eine Einschulung, welche von vielen Referenten besucht wurde und bereits Früchte trägt.

Angebot wird ständig erweitert

Bisher fanden vor allem Webinare in den Bereichen Urlaub auf dem Bauernhof, Hofeigene Produkte und Digitalisierung statt. In den nächsten Wochen sollen verstärkt Webinare im Bereich Arbeitssicherheit und Pflanzenschutz angeboten werden. 

Somit können ab sofort auch die Pflichtausbildungen trotz Ausnahmezustand und Versammlungsverboten absolviert werden – und zwar ganz bequem von zu Hause aus. Die ersten Webinare „Arbeitssicherheit für Arbeitgeber“ sowie „Pflanzenschutzmittel-Grundausbildung“ sind bereits über die Bühne gegangen. 

Mehrere weitere Ausbildungen sind in Planung. Ebenfalls geplant sind – immer in Webinarform – Schulungen zum Einrichten eines persönlichen SPID-Zugangs und dessen Verwendungsmöglichkeiten in der Praxis sowie zur Nutzung von sozialen Medien wie Facebook, Instagram & Co. Trotz der Verstärkung des Online-Angebots wird die Bauernbund-Weiterbildung in Zukunft auch wieder zahlreiche Präsenzseminare anbieten, sobald dies möglich ist.

Informationen zu den Webinaren sowie zum gesamten Online-Kursangebot der Bauernbund-Weiterbildung gibt es laufend unter Tel. 0471 999335 oder der E-Mail-Adresse weiterbildung@sbb.it.