Sozialberatung | 28.05.2020

Digitalisierung im SBB-Patronat

Die Covid-19-Pandemie hat unser aller Leben auf den Kopf gestellt. Das SBB-Patronat ENAPA hat versucht, ­umgehend darauf zu reagieren.

Viel läuft jetzt auch beim Patronat digital. Foto: Pixabay

Viel läuft jetzt auch beim Patronat digital. Foto: Pixabay

Das Patronat ist seit Beginn der Sondersituation bemüht, bestimmte Dienste vorerst auf elektronischem Weg anzubieten und Inhalte möglichst einfach erklärt auf der Webseite bereitzustellen, um bewusst gegen Falschinformationen vorzugehen. 

Elektronisch angebotene Dienste

Für die Ansuchen um normales und landwirtschaftliches Arbeitslosengeld sowie Sonderelternzeit wurden Checklisten erarbeitet, welche man auf der Webseite www.sbb.it/patronat findet. 

Diese können ausgefüllt und dann an das Patronat gesendet werden. Auch Rentenberechnungen, Selbstkündigungen und Mutterschaftsgesuche können via E-Mail erledigt werden. Wer sich einen allgemeinen Überblick über die Sozialleistungen für die Familie verschaffen möchte, kann sich für den Onlinekurs „Mama, Papa, Kind“ unter https://bit.ly/mamapapakind anmelden.

Wer nicht auf ein persönliches Beratungsgespräch verzichten möchte, hat nun die Möglichkeit, auf der Webseite www.sbb.it/patronat einen Termin vor Ort zu vereinbaren. Dabei kann zuerst der Standort und dann die Leistung angeklickt werden. Die verfügbaren Termine und Tage können einfach ausgewählt werden, und nach der Eingabe der persönlichen Daten wird der Termin bestätigt. Allerdings müssen bei Terminwahrnehmung die Sicherheits- und Hygienebestimmungen befolgt werden.
Ohne Terminvereinbarung wird kein Einlass ins Gebäude gewährt.

ISEE- und EEVE-Erklärung

Für das Abfassen der Erklärungen findet man auf der Webseite www.sbb.it/patronat/eeve eine entsprechende Übersicht und Unterlagenliste. Die Mitarbeiter beim SBB-Patronat ENAPA sind beim Abfassen der Anträge gerne behilflich.