Bauernbund | 19.06.2020

Parteienverkehr im SBB

Der freie Zutritt für Mitglieder und Besucher zu den Büros des Bauernbunds ist seit Montag 22. Juni wieder möglich. Erwünscht und empfohlen wird trotzdem eine Terminvereinbarung, um Menschenansammlungen zu vermeiden. Personen mit Terminvereinbarung haben weiterhin Vorrang, bei unangekündigtem Erscheinen kann es zu Wartezeiten kommen.

Der Zugang zu den SBB-Büros ist wieder möglich, eine vorherige Terminvereinbarung wird empfohlen.

Der Zugang zu den SBB-Büros ist wieder möglich, eine vorherige Terminvereinbarung wird empfohlen.

Beim Betreten des Südtiroler Bauernbundes sind weiterhin alle Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten. So ist das Desinfizieren der Hände beim Betreten des Gebäudes, das durchgehende Tragen von Mund- und Nasenschutz sowie die Einhaltung des Mindestabstandes von einem Meter Pflicht. Mitglieder und Besucher sollen sich im SBB nur für den notwendigen Zeitraum aufhalten und sind gebeten, mitzuhelfen, damit sich keine Menschenansammlungen bilden. Online- und Telefonberatung sind natürlich weiterhin möglich.

Spezialfall Patronat
Das Patronat ist wie die anderen Abteilungen des SBB für die Kunden geöffnet. Folgende Leistungen gibt es aufgrund der Komplexität allerdings nur per Terminvormerkung:

- Mutterschaftsgesuche/ Familienleistungen
- EEVE
- ISEE
- Bauernversicherung
- Rentengesuche/Versicherungspositionen

Möglichkeiten der Terminvergabe:
- Telefonisch oder per Mail: https://www.sbb.it/patronat dort unter „Kontakte“ beim jeweiligen Bezirk
- Onlineterminvergabe: https://www.sbb.it/patronat
- persönlich

Zudem werden weiterhin Leistungen online per Checklisten über die SBB-Homepage angeboten. Dies gilt derzeit für:

- Arbeitslosengesuche: https://www.sbb.it/patronat/arbeitslosengeld
- Sondermaßnahmen COVID-19: https://www.sbb.it/patronat/sonderma%C3%9Fnahmen-covid-19