Südtiroler Landwirt, Weiterbildung | 02.09.2020

Wo das sonnige Wetter herkommt

Im kommenden Frühjahr will der „Südtiroler Landwirt“ mit einer Leserreise wieder einen Einblick in die Landwirtschaft und Kultur eines fremden Landes gewähren. Die Entscheidung ist auf ein Ziel gefallen, das Teil der Europäischen Union ist und doch Exotisches zu bieten hat: die Azoren. von Bernhard Christanell

Beeindruckende Landschaften, exotisches Flair – und doch noch Teil Europas: Das sind die Azoren mitten im Atlantischen Ozean. Foto: Pixabay

Beeindruckende Landschaften, exotisches Flair – und doch noch Teil Europas: Das sind die Azoren mitten im Atlantischen Ozean. Foto: Pixabay

Nach drei Leserreisen – jeweils im Abstand von zwei Jahren – ist es im Jahr 2021 wieder so weit: Der „Südtiroler Landwirt“ veranstaltet gemeinsam mit der Bauernbund-Weiterbildungsgenossenschaft und dem Reisebüro „Primus Touristik“ wieder eine Reise für seine Leserinnen und Leser, bei der sie gemeinsam die Kultur und die Landwirtschaft eines Landes oder einer Region kennenlernen können. Wer bei einer der bisherigen Leserreisen mit dabei war, weiß, wie viel Spannendes und Neues es bei diesen Reisen zu entdecken gibt. 

Vieles hat sich in den vergangenen beiden Jahren geändert: Unser aller Leben ist seit Monaten von einer Erfahrung geprägt, die die allerwenigsten schon einmal in dieser oder einer ähnlichen Form mitgemacht haben. Das neuartige Coronavirus hat viele Pläne durcheinandergewirbelt und liebgewonnene Gewohnheiten verändert. Nicht allen ist in diesen Zeiten nach Reisen in fremde Länder zumute – für uns war gerade auch dieser Umstand mit ein Grund dafür, das Konzept der Leserreisen zu überdenken und zu überarbeiten. 

Neues Konzept für die Leserreisen 

Brasilien, Namibia, Costa Rica: Die bisherigen Ziele der „Südtiroler Landwirt“-Leserreisen lagen stets in weiter Ferne – was nicht nur den möglichen Zeitraum für die Reisen, sondern auch das potenzielle Zielpublikum einschränkte. 

Andererseits war die Zeitspanne zwischen den einzelnen Reisen mit zwei Jahren zwar berechenbar, aber doch recht lang. Daher haben wir uns mit unseren Partnern bereits nach der bislang letzten Reise im Februar 2019 Gedanken darüber gemacht, wie sich diese Zeitspanne sinnvoll verkürzen und eventuell auch neue Zielgruppen ansprechen lassen. Am Ende dieses Nachdenkprozes­ses stand die Entscheidung, Leserreisen künftig jedes Jahr einzuplanen und als Ziel ab­wechselnd längere Fernreisen und etwas kürzere Reisen in näher gelegene Länder anzubieten. 

Im März 2021 auf die Inselgruppe der Azoren

Die Corona-Pandemie brachte es mit sich, dass es ein Ziel zu finden galt, das möglichst sicher, nicht allzu weit entfernt und doch spannend ist. Die Wahl fiel auf eine Inselgruppe im Atlantik, die zu Portugal gehört, damit Teil der Europäischen Union ist und über die dennoch die allerwenigsten Bescheid wissen: Von 14. bis 24. März 2021 geht es auf die Azoren.

Die Azoren liegen auf halbem Weg zwischen Europa und Amerika und damit mitten auf dem mittelatlantischen Rücken, jene Nahtstelle, wo die europäische und die amerikanische Platte auseinanderdriften. Die Azoren bestehen aus insgesamt neun Inseln, auf der Insel Pico erhebt sich der gleichnamige Vulkan und damit der höchste Berg Portugals. Das Azorenhoch, welches bei uns in Mitteleuropa für das stabile und sonnige Wetter sorgt, ist weitaus bekannter als die Inselgruppe, die sich hinter diesem Namen verbirgt. Während der letzten 500 Jahre haben sich die Inseln kaum verändert. Klares Wasser, ein blauer Himmel und eine bildschöne Landschaft machen die Azoren zu etwas ganz Besonderem. Kraterseen, hohe Klippen, sanfte Täler, üppige Vegetation und versteckte Buchten bilden jeden Tag eine andere Perspektive. Wer sich für eine Teilnahme bei der Leserreise entscheidet, darf sich auf interessante Fachbesuche wie den Besuch einer Bananen-, Tee- und Ananasplantage, neue innovative Vermarktungsformen und vieles mehr freuen. Auch ein Austausch mit dem örtlichen Bauernverband ist vorgesehen.

Aktuelle Corona-Situation stets im Blick

Natürlich tragen wir bei der Vorbereitung der Leserreise auch der aktuellen Situation rund um die Covid-19-Pandemie Rechnung, und selbstverständlich nehmen wir auch alle Bedenken jener ernst, denen in der aktuellen Lage beim Gedanken an eine solche Reise unwohl sein sollte. Aus diesem Grund nimmt die Bauernbund-Weiterbildung ab sofort und bis 11. Jänner 2021 auch nur unverbindliche Voranmeldungen für die Leserreise auf die Azoren entgegen. Erst dann wird das Reisebüro „Primus Touristik“ mit den Partnern vor Ort den Stand der Dinge prüfen und festlegen, ob die Reise sicher und wie geplant durchgeführt werden kann. Für die Azoren als Reiseziel spricht nicht zuletzt auch, dass die Inselgruppe von der Corona-Pandemie bislang kaum betroffen war. Natürlich wird es bei der Einreise notwendig sein, bestimmte gesundheitliche Voraussetzungen zu erfüllen. Das Reiseziel in der Europäischen Union gewährleistet aber, dass sich diese Umstände in Grenzen halten. 

Neuer Begleiter und erfahrene Reiseleiterin

Neben dem neuen Konzept und der neuen Situation gibt es übrigens noch eine dritte Neuerung bei dieser Leserreise: Da der ehemalige Chefredakteur vom „Südtiroler Landwirt“, Guido Steinegger, unsere Redaktion im Sommer des vergangenen Jahres verlassen hat, werde ich – Bernhard Christanell – als sein Nachfolger mit unseren Leserinnen und Lesern die Reise antreten. Als Reiseleiterin vor Ort konnte „Primus Touristik“ die gebürtige Münchnerin Birgit Siegel gewinnen, die seit fast zwei Jahrzehnten auf den Azoren lebt und in dieser Zeit zahlreiche deutschsprachige Gruppe über die Inseln geführt hat. 

Unverbindliche Anmeldung jetzt möglich

Nun liegt es an Ihnen, liebe Leserinnen und Leser vom „Südtiroler Landwirt“: Wenn wir mit dem sicheren und doch spannenden Reiseziel Azoren Ihr Interesse wecken konnten, melden Sie sich unverbindlich an (Kontakt siehe unten) – wir würden uns freuen, wenn sich unser Plan umsetzen lässt und wir gemeinsam diese Inselgruppe mitten im Atlantik kennenlernen können. Gemeinsam mit unseren Partnern versichern wir Ihnen, dass wir die aktuelle Lage aufmerksam beobachten und kein Risiko eingehen werden, das die Gesundheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gefährden könnte. 

 

Infos zur Leserreise

Reiseziel: Azoren
Termin: So., 14.–Mi., 24. März 2021
Inhalt: Landwirtschaft und Kultur der Inselgruppe kennenlernen, Austausch mit Bäuerinnen und Bauern vor Ort
Voraussichtlicher Preis: 2450 Euro im Doppelzimmer; Einzelzimmerzuschlag: 300 Euro
Teilnehmerzahl: mindestens 22, maximal 25 Personen
Unverbindliche Anmeldung bzw. Informationen zum detaillierten Programm: ab sofort bis 11. Jänner 2021 bei der Bauernbund-Weiterbildung unter Tel. 0471 999455 oder E-Mail: judith.biasion@sbb.it
Veranstalter: Primus Touristik Silbernagl