Sozialberatung | 16.11.2020

Finanzhilfe durch „Ristori“-Dekret

Am 28. Oktober wurde das Dekret „Ristori“ erlassen, das weitere Unterstützungen für die Familien und Unternehmen garantiert. Das SBB-Patronat ENAPA wird unter www.sbb.it/patronat wichtige Neuerungen festhalten.

Auch im „Ristori“-Paket hat die Regierung wieder einige Bonusse vorgesehen. Foto: U. Herbert, Pixelio

Auch im „Ristori“-Paket hat die Regierung wieder einige Bonusse vorgesehen. Foto: U. Herbert, Pixelio

Ein Überblick über die „Una Tantum“-Auszahlungen und die berechtigten Berufskategorien bieten die unten stehenden Tabellen. Die Bonusse zählen nicht als Einkommen, werden mit einmaliger Zahlung vom INPS auf Antrag gewährt und sind untereinander nicht vereinbar. 

Kein Bonus für die Landwirtschaft

Für die selbstständigen oder lohnabhängigen Arbeiter in der Landwirtschaft sind keine Bonusse vorgesehen.

Antragstellung

Jene, die bereits im Augustdekret die Pauschalvergütung beansprucht haben, erhalten nochmals eine „Una tantum“-Zahlung von 1000 Euro. Ein neuer Antrag muss nicht gestellt werden. Nur jene, die die Bedingungen erfüllen und im August keinen Antrag gestellt haben, können einen Antrag um Auszahlung der einmaligen Vergütung stellen.

Programmanpassungen sind noch ausständig. Änderungen an den unten angegebenen Bedingungen sind vorbehalten. Weitere aktuelle Informationen auch zu den Covid-19 Maßnahmen gibt es online unter https://www.sbb.it/patronat.  

Ristori

Nachtrag vom 27. November
Das NISF/INPS hat in einem Rundschreiben mitgeteilt, dass die Ansuchen um Auszahlung der Vergütungen bis 18. Dezember möglich sind.