Sozialberatung | 14.12.2020

Was im „Ristori Quater“-Dekret steht

Am 30. November hat die Regierung das Dekret „Ristori Quater“ mit weiteren Neuerungen zu den Covid-19-Bonuszahlungen erlassen. Das SBB-Patronat ENAPA fasst die wichtigsten Inhalte zusammen.

Das „Ristori Quater“-Dekret sieht einmalige Vergütungen bzw. Auszahlungen von 1000 Euro vor. Foto: Analogicus, Pixabay

Das „Ristori Quater“-Dekret sieht einmalige Vergütungen bzw. Auszahlungen von 1000 Euro vor. Foto: Analogicus, Pixabay

Das „Ristori Quater“-Dekret sieht einmalige Vergütungen bzw. Auszahlungen von 1000 Euro vor. Mehr Infos zu den Voraussetzungen sind den beiden Tabellen zu entnehmen. Die Bonusse zählen nicht als Einkommen, werden mit einmaliger Zahlung vom INPS auf Antrag gewährt und sind untereinander nicht vereinbar. 

Kein Bonus für die Landwirtschaft

Für die selbstständigen oder lohnabhängigen Arbeiter in der Landwirtschaft sind keine Bonusse vorgesehen. Über das Patronat ENAPA werden dennoch die Gesuche für landwirtschaftliche Taglöhner entgegengenommen und eingereicht, obwohl diese laut Dekret nicht explizit genannt werden. Auf nationaler Ebene laufen Bestrebungen, damit auch diese die einmalige Vergütung beanspruchen können.

Antragstellung

Jene, die bereits im „Ristori“-Dekret vom Oktober die Pauschalvergütung beansprucht haben, erhalten nochmals eine „Una Tantum“-Zahlung von 1000 Euro. Ein neuer Antrag muss nicht gestellt werden. 

Nur jene, die die Bedingungen erfüllen und keinen Antrag gestellt haben, können einen Antrag um Auszahlung der einmaligen Vergütung bis 15. Dezember stellen. Aufgrund der fehlenden programmtechnischen Anpassungen vonseiten des NISF/INPS und gesetzlicher Unsicherheiten übernimmt das Bauernbund-Patronat keine Haftung. Änderungen vorbehalten. 

Das NISF/INPS hat in einem Rundschreiben mitgeteilt, dass die Ansuchen um Auszahlung der Vergütungen des Oktoberdekrets „Ristori“ bis 18. Dezember möglich sind.

Auch um die Bonusse laut Augustdekret (DL 104 vom 14.8.2020) können noch gestellt werden, und zwar bis zum 15. Dezember. Die Vergütungen sind ähnlich wie die im Artikel angeführten, jedoch ist der Stichtag der 15. August anstelle des 1. Dezember. Weitere aktuelle Informationen auch zu den Covid-19-Maßnahmen sind laufend unter www.sbb.it/patronat zu finden.

Bildschirmfoto 2020-12-14 um 12.50.06