Arbeitsberatung | 04.03.2021

Corona-Infos für Arbeitgeber

Damit bäuerliche Arbeitgeber immer auf dem Laufenden sind, was die Einreisebestimmungen für ihre Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer betrifft, gibt es nun eine neue Infoseite auf der Bauernbund-Internetseite.

Die Karte zeigt, welche Regeln für welche Länder gelten.

Die Karte zeigt, welche Regeln für welche Länder gelten.

Durch die Normen zur Bekämpfung der ­Ausbreitung des Corona-Virus und dessen Mutationen ändern sich kontinuierlich die Einreise- bzw. Durchreisebestimmungen für ausländische Arbeitnehmer, die unter anderem in Südtirol arbeiten möchten. Aus diesem Grund wurden auf der Seite www.sbb.it/service/coronavirus eigens all jene Informationen gebündelt, welche für Arbeitgeber und deren Arbeiter wichtig sind. Die Seite kann über die Startseite www.sbb.it auch über eine rote Schaltfläche in der rechten Seitenleiste abgerufen werden.

Interaktive Karte

Unter den News gibt es eine ständig aktua­lisierte Karte, welche die Einreiseregelung der einzelnen Länder abbildet und kurz beschreibt. Um die Infos für das jeweilige Land abzurufen, genügt es, die Maus auf das jeweilige Land zu bewegen. Einen ersten Überblick bieten aber auch die Farben der einzelnen Länder auf der Karte: Für Personen, die aus rot eingefärbten Ländern einreisen, gilt eine Quarantänepflicht. Ist ein Land grün eingefärbt, so ist bei der Einreise nach Italien ein negativer Antigen- oder PCR-Test vorzuweisen.

Die Seite beinhaltet auch externe Links zu offiziellen Seiten, welche zum Thema Ein­reisen ständig aktualisiert werden. Über ­Viaggiaresicuri.it, eine Seite des Außenministeriums, findet man Informationen zu Ein- und Durchreise für alle Länder der Welt.
Die Verordnungen des Gesundheitsministeriums können hingegen auf der ebenfalls verlinkten Seite des Außenministeriums abgerufen werden. Auch die Südtiroler Landesverwaltung hat zum Thema Corona-Virus eine Infoseite veröffentlicht. Unter den Regeln zum Schutz vor Covid-19 findet man dort unter anderem aktuelle Bestimmungen bezüglich der Bewegungsfreiheit in Italien und Europa sowie auch häufige Fragen und die dazugehörigen Antworten zu den aktuellen Südtiroler Sperrgemeinden.

Mit „AgriJobs“ Arbeitskräfte finden

Über einen Banner am Ende der Seite gelangt man direkt zur Jobplattform für die Landwirtschaft in Südtirol „AgriJobs“. Diese soll auch in der anstehenden Saison Betrieben helfen, Arbeitskräfte auch aus dem Ausland zu finden. Auf der Seite selbst gibt es bezüglich Vereinbarkeit der Arbeit mit Lohnausgleich und Arbeitslosengeld einige klärende Informationen.