Produktion | 01.04.2021

Online-Premiere steht bevor

In zwei Wochen ist es so weit: Am Freitag, dem 16. April, lädt der Südtiroler Braunviehzuchtverband zur ersten Online-Eliteversteigerung.

Man darf schon gespannt sein, welches Tier den Höchstpreis bei der Online-Elite 2021 erzielt.

Man darf schon gespannt sein, welches Tier den Höchstpreis bei der Online-Elite 2021 erzielt.

Zum Verkauf stehen bei dieser besonderen Versteigerung 21 interessante Verkaufslose, davon eine Erstmelkkuh, acht Jungrinder, vier trächtige Kalbinnen, ein Jerseyjungrind, eine trächtige „Original Braunvieh“-Kalbin und drei Embryonenpakete.

Die Auktion startet am Freitag, dem 16. April, um 20 Uhr und schließt um ca. 21.30 Uhr. Die Registrierung zur Auktion – ohne Kaufverpflichtung – ist bereits jetzt unter https://salesroom.live-sales.com möglich. 

Um als Käufer online aktiv werden zu können, ist eine vorherige und einfache Anmeldung (mindestens zwei Tage vorher) unter www.live-sales.com erforderlich. Der Braunviehzuchtverband empfiehlt, sich frühzeitig zu registrieren. Videos, Fotos und weitere Informationen zu den Verkaufsangeboten, welche wir täglich ergänzen, sind nach dem Login zur Ansicht verfügbar. Interessenten können sich im Vorfeld umfassend zu jedem Verkaufslos informieren. 

Verkaufslose werden im Abstand von rund vier Minuten versteigert

Am Tag der Auktion werden die Verkaufslose in Reihenfolge des Kataloges und in Intervallen von rund vier Minuten versteigert. Als Livestream aus dem Live-Sales-Studio werden die Verkaufslose kurz vorgestellt, im Hintergrund werden die Videos eingeblendet, und der Versteigerer führt durch die Auktion.

Die Plattform ist bedienerfreundlich, das Bieten in 50- und 100-Euro-Schritten ist durch Klick auf entsprechende Buttons möglich. Der Bieter erkennt online sofort, wenn das Gebot des Verkaufsloses bei ihm liegt. Nach dem Zuschlag erhält der erfolgreiche Käufer sofort eine E-Mail mit allen Details zur Kaufabwicklung. 

Selbstverständlich nimmt der Braunviehzuchtverband Kaufaufträge gern auch auf den gewohnten und bewährten Wegen entgegen, z. B. telefonisch. Die Kontaktpersonen sind im Verkaufskatalog angeführt. 

Noch ein Tipp für alle, die sich bereits im Vorfeld mit der Funktion der Plattform vertraut machen wollen: Über die Plattform Live-Sales werden demnächst noch weitere Online-Verkaufsveranstaltungen organisiert, bei denen man sich anschauen kann, wie so eine Art von Veranstaltung abläuft.