Marketing | 15.09.2021

Garantiert aus Bauernhand

Produkte vom Hof, handwerkliche Verarbeitung, kurze Transportwege und hohe Qualität: Lebensmittel direkt von Südtirols Bauernhöfen liegen im Trend. 85 Direktvermarkter mit rund 800 Produkten werden in der neuen „Roter Hahn“-Broschüre „Qualitätsprodukte vom Bauern“ vorgestellt. Fünf Betriebe und eine interessante Produktgruppe sind neu hinzugekommen.

Die Broschüre "Qualitätsprodukte vom Bauern" ist neu erschienen. 85 Direktvermarkter werden darin vorgestellt.

Die Broschüre "Qualitätsprodukte vom Bauern" ist neu erschienen. 85 Direktvermarkter werden darin vorgestellt.

Hofeigene Rohprodukte, die von Bäuerinnen und Bauern aus Südtirol in Handarbeit zu hochwertigen Lebensmitteln hergestellt werden, zeichnen die „Qualitätsprodukte vom Bauern“ der Marke „Roter Hahn“ aus. In den letzten Jahren ist nicht nur das Interesse der Konsumentinnen und Konsumenten an heimischen Qualitätslebensmitteln in Handel und Gastronomie angestiegen, weil Qualität und Herkunft beim Einkauf eine immer größere Rolle spielen. „Sondern auch immer mehr bäuerliche Familien veredeln und vermarkten ihre Produkte selbst, weil dadurch die Wertschöpfung höher ist. Zugleich schätzen die Bäuerinnen und Bauern, wenn sie ihr Produkt nicht nur anbauen, sondern selbst veredeln und verkaufen können“, sagt Landesobmann Leo Tiefenthaler. 

Bauernbund unterstützt Direktvermarkter
Ein Grund für das Interesse an der Direktvermarktung ist auch die „Direktvermarkter-Offensive“ des Südtiroler Bauernbundes. „Interessierten bieten wir eine umfangreiche Ausbildung, die Direktvermarkter-Akademie, und ein breitgefächertes Beratungsangebot. Zukünftig möchten wir die Direktvermarkter auch bei Vertrieb und Logistik unterstützen“, sagt Hans J. Kienzl, der Leiter der Abteilung Marketing im Südtiroler Bauernbund. Das gestiegene Interesse für die Direktvermarktung zeigt sich auch in der neuen Broschüre „Qualitätsprodukte vom Bauern“.
85 Direktvermarkter – so viele wie noch nie – stellen in der neuen Ausgabe ihr bäuerliches Angebot vor. Dieses reicht von frischem Obst und Gemüse, Trockenobst, Fruchtsäfte, -sirupe und -aufstriche, Kräuter und Käse, Essig, Destillate, Soßen und Eingelegtes, Freilandeier, Honig bis hin zu Brot, Nudeln und Getreide, Frischfleisch sowie Speck und Würste. „Zusammen stellen die Direktvermarkter rund 800 ‚Roter Hahn‘-Produkte her“, freut sich Hans J. Kienzl.

Fünf neue Betriebe und eine neue Produktgruppe

Neu hinzugekommen ist die 18. Produktgruppe „Bier“ mit dem Guggenbergerhof aus Afing/Jenesien. „Das Getreide für die Bierherstellung wird direkt am Hof angebaut. Auch die Verarbeitung findet vor Ort statt. Somit ist der Bauer auch gleichzeitig der Brauer und die Produktion vom Rohprodukt zum fertigen Getränk liegt in einer Hand“, erklärt Hannes Knollseisen von der Abteilung Marketing im Südtiroler Bauernbund.
Ebenfalls neu in der Broschüre sind der Hof St. Quirinus aus Kaltern und der Rielingerhof aus Siffian/Ritten, beide mit Weinen aus biologischem Anbau, der Messnerhof aus Barbian mit Sugo und Gulasch im Angebot sowie der Aignerhof aus Eppan mit Apfelsaft.

Strenge Kriterien sorgen für höchste Qualität
Um in die Broschüre aufgenommen zu werden, müssen die Produkte den hohen Anforderungen der Marke „Roter Hahn“ entsprechen. „Die Rohprodukte müssen vom eigenen Hof stammen und von der Familie selbst fachmännisch zu Qualitätslebensmitteln veredelt werden. Nur dann dürfen sie das Markenzeichen ‚Roter Hahn‘ tragen“, sagt Knollseisen. Die Produktqualität werde jährlich von einer unabhängigen Fachkommission bewertet. 

Qualitätsprodukte zum Greifen nah
Die Produkte aller „Roter Hahn“-Direktvermarkter, die in der Broschüre angeführt werden, können ab Hof, in den Filialen von Pur Südtirol sowie in zahlreichen Feinkostläden und weiteren Lebensmittelgeschäften gekauft werden. Interessierte können die Qualitätsprodukte auch online im Produktshop auf www.roterhahn.it/onlineshop bestellen. Auch in der Südtiroler Gastronomie werden immer häufiger „Roter Hahn“-Produkte verwendet.

Die Broschüre „Qualitätsprodukte vom Bauern“ (Auflage 100.000 Stück) liegt in den Büros des Südtiroler Bauernbundes, in den Tourismusvereinen und Naturparkhäusern sowie in jenen Lebensmittel-Einzelhandelsbetrieben auf, die in der Broschüre genannt sind. Weiters kann die Broschüre auf der Internetseite www.roterhahn.it oder telefonisch unter Tel. 0471 999 308 angefordert werden.