Markt | 14.10.2021

Startschuss für Online-Viehbörse

Ab sofort startet der Südtiroler Braunviehzuchtverband über die Website www.braunvieh.it eine Viehbörse. Damit soll den Züchtern eine weitere Vermarktungsmöglichkeit für ihre Tiere eröffnet werden.

So sieht ein Inserat in der neuen Online-Viehbörse aus.

So sieht ein Inserat in der neuen Online-Viehbörse aus.

Über diese Viehbörse können Mitglieder des Braunviehzuchtverbandes ihre Tiere der Rassen Braunvieh, Jersey und „Original Braunvieh“ zum Verkauf anbieten. Es können Tiere der verschiedenen Kategorien sein, also Jungkühe, Mehrmelkkühe, Kalbinnen, Jungrinder, Zuchtkälber sowie Zuchtstiere, aber auch zum Beispiel Mutterkühe, Ochsen oder Masttiere beim „Original Braunvieh“ oder Besonderheiten wie Gurttiere.

Infos, Fotos und Videos selbst hochladen

Das Hochladen des Herdebuchauszuges, von Fotos oder auch einem Video erlaubt den Verkäufern eine perfekte Präsentation des Tieres. Über das Smartphone oder den Computer können die Daten des Tieres angesehen werden, bei Interesse kann der Kaufinteressent mit dem Verkäufer in Kontakt treten. 

Der Verkauf oder Kauf wird direkt zwischen Käufer und Verkäufer abgewickelt. Diese einigen sich über den Preis und die Zahlungsmethode und kümmern sich um den Transport und, falls vorgesehen, um die Meldung der Tierbewegung. 

Für das Inserieren werden 20 Euro pro Inserat berechnet, das Inserat bleibt für ein Monat aktiv, bei einer Verlängerung werden 10 Euro für jedes weitere Monat berechnet. 

Falls vom Verkäufer gewünscht, kann die Abwicklung auch über den Verband erfolgen, dann fallen die normalen Verkaufsgebühren des Südtiroler Braunviehzuchtverbandes an, von denen die Kosten des Inserates abgezogen werden. Die Viehbörse ist nicht nur an Käufer in Südtirol gerichtet, sondern auch an Inte­res­sen­ten von auswärts.