EEVE/ISEE

Für viele Leistungen des Landes wird die „Einheitliche Einkommens- und Vermögenserklärung“ (EEVE), während für die staatlichen Leistungen die „Staatliche Einkommens- und Vermögenserklärung“ (ISEE) von den Antragstellern benötigt wird.
Dank dieser Erhebungen des Einkommens und des Vermögens sowie der zentralen Datenbanken wird der Zugang zu den verschiedenen Leistungen nicht nur vereinheitlich, sondern auch wesentlich vereinfacht - d.h. ein und dieselbe EVEE-Erklärung bzw. ISEE-Erklärung kann für verschiedenen Anträge um Leistungen vorgelegt werden.

Die Mitarbeiter des Patronats ENAPA im Südtiroler Bauernbund betreuen alle Antragsteller (auch Nichtmitglieder) bei der Erstellung der EEVE und ISEE.


„EEVE-Erklärung"

Für die folgenden Leistungen wird die "EEVE-Erklärung" verlangt:

  • Familiengeld des Landes
  • Landeskindergeld und Landesfamiliengeld
  • Tarifbeteiligung für Sozialdienste (Altersheime, Hauspflege, Kinderhorte usw.)
  • Leistungen der finanziellen Sozialhilfe
  • Ticketbefreiung für Bedürftige
  • Rückerstattung der Ausgaben für zahnärztliche Prothesen
  • Rückerstattung für die indirekte Betreuung bei Krankenhausaufenthalten
  • Geförderter Wohnbau
  • Sozialer Wohnbau
  • Studienstipendien

„ISEE-Erklärung"

Für die folgenden Leistungen wird die "ISEE-Erklärung“ verlangt:

  • Babybonus
  • Kleinkinderbetreuung „Bonus Nido“

Download