Die SBB-Mitgliedschaft

Werden Sie Teil des Südtiroler Bauernbundes


Der Südtiroler Bauernbund (SBB) ist mit 21.000 Mitgliedsbetrieben der größte Wirtschaftsverband im Land. 

Er ist Interessenvertreter für die bäuerlichen Betriebe und den ländlichen Raum. Ziel ist es, die bäuerlichen Familien und Betriebe in wirtschaftlicher, sozialer, kultureller und politischer Hinsicht zu stärken und die Mitglieder gegenüber Behörden, Sozialpartnern, der Politik und wirtschaftlichen Organisationen zu vertreten. 
Die Interessenvertretung durch den Südtiroler Bauernbund und die bäuerlichen Organisationen erfolgt auf Orts-, Bezirks- und Landesebene sowie auf Staats- und EU-Ebene. 

Der Südtiroler Bauernbund und die bäuerlichen Organisationen sind flächendeckend organisiert und eng miteinander vernetzt. Zudem pflegt der Südtiroler Bauernbund enge Beziehungen und eine gute Zusammenarbeit mit verschiedensten politischen, wirtschaftlichen und sozialen Organisationen sowie Bildungs- und Forschungseinrichtungen in Südtirol, in Italien und in benachbarten Staaten. 


Daneben ist der SBB auch Dienstleister und bietet als solcher eine ganze Reihe an Dienstleistungen an, von der Arbeits- und Sozialberatung über die Rechts- und Steuerberatung bis zu Förder-, Marketing- und Innovationsberatung. Die SBB-Weiterbildungsgenossenschaft organisiert zahlreiche Kurse und Lehrgänge.  
 

Der Hauptsitz des Südtiroler Bauernbundes befindet sich in Bozen. Mit einem Bezirkssitz ist der Südtiroler Bauernbund auch in Schlanders, Meran, Bozen, Neumarkt, Brixen, Sterzing und Bruneck vertreten. 

MITGLIED WERDEN

Mitgliedschaft


Im Südtiroler Bauernbund sind drei unterschiedliche Formen der Mitgliedschaft möglich: 

  • Erstmitglied
  • Zweitmitglied
  • Förderndes Mitglied
     

Mehr Informationen gibt es in den Bauernbund-Bezirksbüros

Erst- und Zweitmitglieder

Erst- und Zweitmitglieder haben die gleichen Rechte und Pflichten. Sie können alle Dienstleistungen des Südtiroler Bauernbundes in Anspruch nehmen.
Erst- und Zweitmitglieder zahlen eine jährliche Mitgliedsgebühr, die für die Zweitmitglieder reduziert ist. Die Dienstleistungen werden je nach Art der Dienstleistung und des Aufwands verrechnet. 

Die Erstmitgliedschaft beinhaltet eine eigene Vollzeit-Unfallversicherung und eine Rechtsschutzversicherung. Zudem erhalten die SBB-Erstmitglieder den „Südtiroler Landwirt“, das Fachblatt des Südtiroler Bauernbundes, zugeschickt. 

Der Antrag um eine Zweitmitgliedschaft muss über ein Erstmitglied erfolgen. 

Fördernde Mitglieder

Neben Erst- und Zweitmitgliedern gibt es auch die Fördernden Mitglieder

Fördermitglieder erhalten den vierzehntägig erscheinenden „Südtiroler Landwirt". 

 
Weitere Informationen gibt es in den Bezirksbüros des Südtiroler Bauernbundes. Dort kann auch die Mitgliedschaft beantragt werden.