Der Südtiroler Bauernbund


Südtirols Landwirtschaft steht im europäischen Vergleich – trotz kleiner Höfe und oft schwierigen Arbeitsbedingungen – gut da. Das ist auch ein Verdienst des Südtiroler Bauernbundes und der bäuerlichen Organisationen Südtiroler Bauernjugend, Südtiroler Bäuerinnenorganisation und Seniorenvereinigung im Südtiroler Bauernbund.

Der SBB ist Interessenvertreter und Dienstleister in einem. Mit über 20.000 Mitgliedern ist der Südtiroler Bauernbund der größte Wirtschaftsverband Südtirols.
Aufgabe ist es, die bäuerlichen Familien und Betriebe in wirtschaftlicher, sozialer, kultureller und politischer Hinsicht zu stärken und die Mitglieder gegenüber Behörden, Sozialpartnern, der Politik und wirtschaftlichen Organisationen zu vertreten

Kontakt

Südtiroler Bauernbund - Hauptsitz

Aufgaben und Leistungen

Für Land und Leute


Zu den Schwerpunkten der verbandspolitischen Tätigkeit gehören:

  • der Erhalt der Attraktivität des ländlichen Raumes
  • die Mitgestaltung der Raumordnung
  • der Schutz des bäuerlichen Eigentums
  • die Förderung der Produktion und der Direktvermarktung sowie des Genossenschaftswesens
  • der Erhalt einer vielfältigen Landwirtschaft
  • die Aus- und Weiterbildung der Mitglieder
  • die Kommunikation mit der Gesellschaft und die Sensibilisierung für die Leistungen der Landwirtschaft

Ziel ist, die Rahmenbedingungen so zu gestalten, damit die Existenz der bäuerlichen Familien gesichert ist.

Interessenvertretung

Der Südtiroler Bauernbund, die Südtiroler Bäuerinnenorganisation, die Südtiroler Bauernjugend und die Seniorenvereinigung im SBB vertreten die Interessen der bäuerlichen Betriebe und der Menschen im ländlichen Raum. Die Interessenvertretung erfolgt auf Orts-, Bezirks- und Landesebene sowie auf Staats- und EU-Ebene.
Knapp 1.200 Funktionärinnen und Funktionäre sind im Einsatz. 

Schwerpunkte bilden der Aufbau und die Pflege von Netzwerken. Der SBB arbeitet mit verschiedensten politischen, wirtschaftlichen und sozialen Organisationen sowie Bildungs- und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland zusammen.

Eng mit dem Südtiroler Bauernbund verbunden sind der Bäuerliche Notstandsfonds, der Verein Freiwillige Arbeitseinsätze und die Südtiroler Gärtnervereinigung.
 

Dienstleister für die bäuerlichen Betriebe

Neben der Interessenvertretung ist der Südtiroler Bauernbund der bedeutendste Dienstleister für die bäuerlichen Betriebe

Die Mitglieder werden vom SBB in den Bereichen Steuern, Recht, Betriebswirtschaft, Arbeit, Förderungen, Marketing, Soziales, Energie und Innovation beraten und begleitet. Zudem bietet die Weiterbildungsgenossenschaft ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm an. 
Dafür sind über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Hauptsitz in Bozen und in den Bezirksbüros in Schlanders, Meran, Bozen, Neumarkt, Brixen, Sterzing und Bruneck verantwortlich. 

Zum Organigramm

Der Südtiroler Bauernbund in Zahlen

Landesversammlung
1
Bezirksbauernräte
6
Ortsbauernräte
156

Die Organe des SBB


Das höchste Organ des Südtiroler Bauernbundes ist die Landesversammlung
Der Landesbauernrat trifft wichtige Grundsatzentscheidungen.  
Das Präsidium führt die Amtsgeschäfte und vertritt den Südtiroler Bauernbund nach außen. 
Auf Bezirksebene sind die Bezirksbauernräte das höchste Gremium.
Auf Ortsebene beraten und entscheiden die Ortsgruppen.