INNOLeguminosen

Durch das ELER-geförderte Projekt INNOLeguminosen, soll das Potenzial von Leguminosenanbau in Südtirol erhoben sowie entsprechend neue Produkte entwickelt werden, welche erfolgreich am Markt angeboten werden können. 

 

Projektlaufzeit von 2024 bis 2026

Ziele

Im Rahmen des Projekts INNOLeguminosen werden die folgenden Ziele verfolgt:

  • Produktentwicklung aus Leguminosen
  • Erhebung des Potenzials am Markt
  • Evaluierung der Anbaumöglichkeiten in Südtirol
  • Ausarbeitung Geschäftsmodelle für die Direktvermarktung

Anbauberatung

Anbauberatung Hülsenfrüchte

Sie benötigen Hilfe im Anbau von Hülsenfrüchten wie Buschbohnen, Erbsen oder Lupinen? Dann melden Sie sich jetzt für kostenlose Beratungen am eigenen Feld durch Expertinnen und Experten des BRING – Beratungsring für Berglandwirtschaft.
Um in den Genuss einer kostenlosen Beratung zu kommen, könne Sie sich an die Abteilung Innovation & Energie (+39 0471 999363; innovation-energie@sbb.it) des Südtiroler Bauernbundes wenden.

Ergebnisse

Ergebnisse

Aktuell stehen noch keine Ergebnisse zur Verfügung. 

Projektpartner

Gemeinsam mit Projektpartnern wird das Potenzial von Leguminosen evaluiert und am Aufbau eines Netzwerkes zwischen bäuerlichen Betrieben und Experten gearbeitet.

Unterstützung

Das Projekt INNOLeguminosen wird mit Fremdmitteln unterstützt. 

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums 2014-2020 – Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete EU-Verordnung 1305/2013 – Finanziert durch den Europäischen Landwirtschaftsfond, die Autonome Provinz Bozen – Südtirol und die Republik Italien