News Archiv

Bauernbund


Hier finden Sie alle News bis zu einem Jahr zurück.
Um ältere News zu finden, können Sie die Webseiten-Suche verwenden.



April 2017

27.04.2017

Starke Position für europäische Berggebiete

Sie wollen eine starke Berglandwirtschaft in der Europäischen Union sichern – die Bauernverbände aus den europäischen Bergregionen. In einem Positionspapier fordern sie hauptsächlich: Agrarbudget sichern, 2-Säulen-Modell weiterführen, Verwaltung vereinfachen.

26.04.2017

Südtirol hilft Bauern im Erdbebengebiet

Mehrere Tonnen Heu und Futtermittel sind in den letzten Tagen zu Bauern in das mittelitalienische Erdbebengebiet geliefert worden. Ermöglicht haben die Futterlieferungen Spenden aus Südtirol, zu denen der Südtiroler Bauernbund aufgerufen hatte.

14.04.2017

Vom Wandel in der Landwirtschaft

Die ersten Traktoren, die Erschließung der Höfe oder die Spezialisierung: Bäuerinnen und Bauern schildern den Wandel der Südtiroler Landwirtschaft im vergangenen Jahrhundert. Ihre Erinnerungen sind nun in einem Film und ab 20. April unter www.zeitzeugen.it gesammelt.

10.04.2017

Beim Eier-Kauf auf Herkunft achten

In den nächsten Tagen wird der Absatz von Eiern wieder kräftig ansteigen. Der Südtiroler Bauernbund appelliert an die Konsumenten, im Geschäft zu Eiern von heimischen Betrieben zu greifen.

04.04.2017

„Wer weit denkt, kauft nah ein“

Der hds und der Südtiroler Bauernbund starten eine neue Gemeinschaftsaktion für den Verkauf von lokalen Frischeprodukten in Südtirols Lebensmittelgeschäften.





März 2017

30.03.2017

Viele Verbesserungen nötig

Zum wiederholten Mal hat der Landesbauernrat das neue Landesraumordnungsgesetz behandelt. Wer gehofft hatte, dass der aktuelle, zweite Entwurf des neuen Landesraumordnungsgesetzes deutlich besser ist als der erste, wurde enttäuscht.





Februar 2017

25.02.2017

Anerkennung für besondere Leistungen

Auf der Landesversammlung des Südtiroler Bauernbundes haben drei Familien für die mustergültige Führung ihrer Höfe den Bergbauernpreis 2017 erhalten. Der Preis wird von den Raiffeisenkassen Südtirols gestiftet.

25.02.2017

Jörglmoarhof erhält Steinkeller-Preis

Die Steinkeller-Stiftung vergibt anlässlich der Landesversammlung des Südtiroler Bauernbundes alljährlich einen Förderpreis an bäuerliche Familien, die ihren Bauernhof vorbildlich restauriert haben. In diesem Jahr erhielt diesen Preis der Jörglmoarhof in Sankt Lorenzen im Pustertal.

25.02.2017

Südtirols Landschaft für unsere Kinder erhalten

Wie die knappe Ressource Landschaft im Spannungsfeld zwischen den Bedürfnissen der Landwirtschaft und jenen der Bevölkerung sowie anderer Wirtschaftszweige künftig gestaltet werden soll, war Thema bei der diesjährigen Landesversammlung des Südtiroler Bauernbundes.

21.02.2017

Selbstbewusst, aber auch selbstkritisch

Bauern dürfen sich nicht in die Rolle des Opfers begeben, sondern die Zukunft unserer Landschaft aktiv mitgestalten, sagt Thomas Aichner. Der Präsident des IDM Südtirol wird bei der 70. Landesversammlung des Südtiroler Bauernbundes am 25. Februar auch verraten, wie das gelingen kann.

20.02.2017

Trends sprechen für Direktvermarktung

Die bäuerliche Direktvermarktung profitiert vor allem von Mega-Trends wie Regionalität und gesundem Essen. Darin sind sich Experten einig. Worauf Direktvermarkter achten müssen, um erfolgreich zu sein, war Thema der zweiten Fachtagung für bäuerliche Direktvermarkter in der Messe Bozen.

17.02.2017

Neue Nummern in SBB-Bezirksbüros

Mit März 2017 bekommen die Bezirksbüros des Südtiroler Bauernbundes – außer jene im Bezirk Bozen – neue Telefonnummern. Die Umstellung startet am 21. Februar mit dem Bezirksbüro in Neumarkt und endet voraussichtlich am 6. März mit dem Bezirksbüro Schlanders.

13.02.2017

Kooperationen am Land

In mehrere Veranstaltungen will die „Plattform Land“ beispielgebende „Gemeinde- und verbandsübergreifende Kooperationen“ im ländlichen Raum vorstellen. Letzter Termin ist eine Exkursion ins Eisack- und Pustertal am 10. März.

13.02.2017

Für 2017 viel vorgenommen

Die verbandspolitischen Schwerpunkte im heurigen Jahr hat SBB-Landesobmann Leo Tiefenthaler auf der Klausurtagung in Terlan vorgestellt. Im Fokus stehen u. a. das neue Landesraumordnungs-gesetz und der nationale Wolfsplan.





Januar 2017

30.01.2017

Hilfe für Bauern in Erdbebengebieten

Die Situation hunderter bäuerlicher Betriebe in den mittelitalienischen Erdbebengebieten ist katastrophal, viele Bauern fürchten um ihre Existenz. Der Südtiroler Bauernbund will den Bergbauern helfen und bittet um Spenden. Damit soll unter anderem Futter für die Tiere gekauft werden.

27.01.2017

Qualitätsfleisch vermarkten

An der Freien Universität Bozen findet am Dienstag, 21. Februar ein Workshop zur Direkt- und Regionalvermarktung von Qualitätsfleisch statt, Anmeldungen sind bis 15. Februar möglich.

20.01.2017

Heimische Bauern gesucht

Der Bauernbund sucht Bauern für die Zusammenarbeit mit der Einkaufsgenossenschaft „Emporium“. In Frage kommen Lieferanten, die sich an Ausschreibungen von Ausspeisungen und Mensen beteiligen wollen.

20.01.2017

Grüne Woche: „Mehr Geld für mehr Leistungen“

Qualität, Regionalität, Nachhaltigkeit, Versorgungssicherheit und faire Preise für zusätzliche Leistungen der Bauern sind die Themen, die die Landwirtschaft derzeit beschäftigen. Das wurde auch auf der Eröffnung der „Grünen Woche“ in Berlin deutlich.

19.01.2017

Raumordnung bleibt ein heißes Thema

Das wohl wichtigste Gesetzesvorhaben des vergangenen Jahres – ein neues Landesgesetz für Raum und Landschaft – wird den Südtiroler Bauernbund auch 2017 beschäftigen. Wie die ­weiteren Schwerpunkte für das neue Jahr aussehen, berichtet Bauernbund-Landesobmann Leo Tiefenthaler im Gespräch zum Jahresauftakt.





Dezember 2016

22.12.2016

So war das Bauern-Jahr 2016

Trotz weitgehend guter Ernte blicken Südtirols Bauern auf ein Jahr 2016 mit etlichen Schwierigkeiten zurück. Warum das so ist, erklärten die Obmänner der sechs Bauernbund-Bezirke dem „Südtiroler Landwirt“. Auch auf politischer Ebene gab es eine wahre Themenfülle.

13.12.2016

Für Erhalt von Bauernhäusern belohnt

Den Erhalt historischer Bauernhäuser haben sich der Südtiroler Bauernbund, die Architekturstiftung Südtirol, ITAS-Versicherungsverein, IDM Südtirol, die Landesabteilungen für Denkmalpflege sowie Natur, Landschaft und Raumentwicklung und die Stiftung Südtiroler Sparkasse zum Ziel gesetzt. Dazu wurde die Initiative „Bauern[h]auszeichnung“ ins Leben gerufen.





November 2016

24.11.2016

Eine Bühne für Gemeinschaftsgüter

Nur eingefleischte Kenner haben schon mal von Gemeinnutzungsgütern oder bürgerlichen Nutzungsrechten gehört. Nun hat der Südtiroler Bauernbund ein Buch dazu herausgegeben und dieses wesentliche Element ländlicher Rechtskultur in Südtirol erklärt.

10.11.2016

Kein Geld für gute Idee

Bauern sollen zu zusätzlichen Naturschutz-Leistungen nicht gezwungen, sondern mittels Vertragsnaturschutz für klar definierte Zusatzleistungen bezahlt werden. Dies fordert der Landesbauernrat. Umwelt-Landesrat Richard Theiner sagte kürzlich dazu: „Ja, aber …“





Oktober 2016

25.10.2016

Urlaub auf dem Bauernhof immer begehrter

Der Urlaub auf dem Bauernhof ist ein Sehnsuchtsprodukt. Wie das für die Gäste erlebbar gemacht werden kann, war Thema auf der 16. Fachtagung für den Urlaub auf dem Bauernhof im Konferenzzentrum der Messe Bozen.

24.10.2016

Konsument trifft Produzent

Einige Tausend Einheimische und Gäste kamen auf das Erntedankfest des Südtiroler Bauernbundes in Bozen, um direkt beim Bauern einzukaufen und sich aus erster Hand über die heimischen bäuerlichen Qualitätsprodukte zu informieren. Auf dem Waltherplatz wurde aber auch für die Ernte des heurigen Jahres gedankt.

17.10.2016

Bergwiesen bewahren

Die Umweltschutzgruppe Vinschgau möchte Meliorierungen eines Bauern im Rojental verhindern. Die Bauern sind völlig anderer Meinung und reagieren auf die Medienberichte mit einer Gegendarstellung. Doch auch die Landesabteilung für Natur und Landschaft ist gegen das Projekt.

14.10.2016

Wüste, Tiere, Buschmänner, Farmer

Die zweite Leserreise des „Südtiroler Landwirtes“ führt reisewillige Bauern und Freunde der Landwirtschaft nach Namibia in Afrikas Südwesten. Dort erleben sie Naturschauspiele, Landwirtschaft unter extremen Bedingungen sowie die einheimische Völkervielfalt und deutsche Kolonialgeschichte.

13.10.2016

Der Dialog geht in die zweite Runde

Die Aktion „Dein Südtiroler Bauer“ stärkt den Dialog mit der Bevölkerung. Nach der Auftaktkampagne im Frühjahr wird sie nun fortgeführt. Dazu gekommen sind auch vier weitere Bäuerinnen und Bauern. Sie zeigen den Südtirolern, was die Landwirtschaft alles für sie leistet.

05.10.2016

Bergbauern den Rücken gestärkt

Die Berglandwirtschaft ist das Rückgrat der Bergregionen. Das sollte die Gesellschaft und das muss die Europäische Agrarpolitik anerkennen. Diese Signale gingen am 4. Oktober von der internationalen Konferenz „Berglandwirtschaft: Aus Tradition und Verantwortung für morgen“ in Garmisch-Partenkirchen aus.





September 2016

27.09.2016

SBB übernimmt erstmals Präsidentschaft im Wirtschaftsring

Der Südtiroler Wirtschaftsring hat einen neuen Präsidenten. Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler steht dem Zusammenschluss der Wirtschaftsverbände in den nächsten zwei Jahren vor. Damit ist zum ersten Mal der SBB an der Spitze des SWR.

16.09.2016

Entschädigungen festgelegt

Gleich zwei Vereinbarungen zwischen dem Südtiroler Bauernbund und der Landesverwaltung über unterschiedliche Entschädigungen sind vor kurzem überarbeitet worden.

15.09.2016

Alte Tradition neu belebt

Erstmals seit vielen Jahren fand am Partschinser Wetterkreuz wieder ein Wortgottesdienst statt. Dafür hat sich die Bauernbund-Ortsgruppe Partschins eingesetzt.

05.09.2016

Europathemen gemeinsam angehen

Milchmarkt, Großraubwild und die europäische Agrarpolitik nach 2020: Zu diesen Themen berieten sich zahlreiche Vertreter von Bauernverbänden aus dem Alpenraum bei der heurigen Europawanderung des Südtiroler Bauernbundes – und wollen dabei enger zusammenarbeiten.





August 2016

11.08.2016

Bauernbund-Sommerpause

Alle Büros des Südtiroler Bauernbundes bleiben in der Woche vom Mo., 15. bis Fr., 19. August wegen der traditionellen Sommerpause geschlossen. In dieser Zeit richtet die Bauernbund-Abteilung Arbeitsberatung/Löhne für die beginnende Ernte folgenden Notdienst ein.

10.08.2016

„Das Klettern hat mich stark gemacht“

Florian Riegler ist Obst- und Weinbauer und einer der bekanntesten Kletterer des Landes. Im Interview mit dem "Südtiroler Landwirt" erzählt er, warum er bei der Initiative des Südtiroler Bauernbundes „Dein Südtiroler Bauer“ mitmacht und wie er das Klettern und seine Arbeit unter einen Hut bringt.

05.08.2016

Landwirtschaft ist ein Exportmotor

Die Land- und Forstwirtschaft zählt zu Südtirols Exportstützen und sichert Wertschöpfung und Arbeitsplätze im Land. Zudem sind die bäuerlichen Qualitätsprodukte wertvolle Botschafter Südtirols in der Welt, betont der Südtiroler Bauernbund (SBB) aufgrund der Daten des Landesinstituts für Statistik zum Außenhandel im Jahr 2015.

04.08.2016

Landschaft ist (k)ein Allgemeingut

Die bäuerlichen Abgeordneten Albert Wurzer und Josef Noggler haben ein Thema aufgegriffen, das dem Südtiroler Bauernbund schon lange unter den Nägeln brennt: Es geht um mehr Respekt und Wertschätzung vor bäuerlichem Eigentum.





Juli 2016

28.07.2016

Zahl der Arbeitsunfälle geht zurück

Positive Zahlen hat kürzlich das nationale Unfallinstitut INAIL veröffentlicht. In Südtirol ist die Zahl der Unfälle im Jahr 2015 gegenüber 2014 um 10 Prozent zurückgegangen. Ein wichtiger Grund für diesen Rückgang ist die Sensibilisierung für die Arbeitssicherheit.

19.07.2016

Die beste Bauernküche Südtirols

Der Hofschank Raffeinhof oberhalb von St. Walburg/Ulten ist der „Bäuerliche Schankbetrieb“ des Jahres. Die Jury hat das gemütliche Ambiente, die herzliche Gastfreundschaft, die große Anzahl hofeigener Produkte und das hohe Niveau in der Küche überzeugt. Vorgestellt wurde auch der neue „Bäuerliche Feinschmecker“, der 40 qualitätsgeprüfte Hof- und Buschenschankbetriebe auflistet.

15.07.2016

Weidetiere sind keine Haustiere

Etwa die Hälfte der heimischen Rinder verbringt den Sommer auf einer der hunderten heimischen Almen. Neben der Alpung dienen die Almen auch als Freizeit- und Erholungsraum für Einheimische und Gäste. Um gefährlichen Situationen bei der Begegnung von Tier und Mensch auszustellen, sind einige Verhaltensregeln im Umgang mit den Rindern zu beachten.





Juni 2016

23.06.2016

Neuen Erwerbszweigen auf der Spur

Welches Potential in neuen Erwerbszweigen für die Südtiroler Landwirtschaft steckt, haben knapp 50 Studierende der Freien Universität Bozen untersucht. Zwei der vier Projekte erhielten dafür den SBB-Preis, den der Bauernbund jährlich an der Universität vergibt.

11.06.2016

Innenentwicklung muss Chefsache sein

Bestehende Bauflächen intelligent nutzen, statt unnötig Grünflächen verbrauchen: Das ist laut „Plattform Land“ die Marschroute für Südtirols Raum- und Landschaftsplanung. Die heutige Tagung „Raum+“ in Marling zeigte aber auch: Dazu braucht es einen langen Atem.

09.06.2016

Frisches vom Hof im Netz

Auf www.frischvomhof.it finden Südtiroler Verbraucher schnell und unkompliziert den gesuchten Direktvermarkter in ihrer Nähe.





Mai 2016

30.05.2016

Betrug-Mails auch auf PEC-Adressen

„Wegen Steuerbetrugs und es Verdachts auf Geldwäsche werden ihr Vermögen und ihr Bankkonto umgehend gesperrt!“ So lässt sich der Inhalt einer betrügerischen E-Mail zusammenfassen, die derzeit auch im Posteingang von PEC-Adressen landet.

27.05.2016

Tagung „Raum+“ am 11. Juni

Um den nachhaltigen Umgang mit Flächen durch neue Gewerbe- und Wohnmodelle geht es am 11. Juni bei einer Tagung der „Plattform Land“ in Marling.

26.05.2016

„Zusammenarbeit wird funktionieren“

Einen großen Fisch hat der Südtiroler Bauernbund an Land gezogen. Kürzlich wurde mit dem Einkaufsportal Hogast eine Vereinbarung für die exklusive Lieferung von „Roter Hahn“-Qualitätsprodukten abgeschlossen. Ein Gespräch über die Chancen dieses Vertrages.

25.05.2016

Mals: Urteil war zu erwarten

Das Landesgericht Bozen hat heute das Urteil in Bezug auf die Zulässigkeit der Volksabstimmung in Mals veröffentlicht. Darin stellt das Landesgericht unmissverständlich klar, dass die vorgelegte Fragestellung unzulässig und die Volksabstimmung damit ungültig war.

23.05.2016

Toller Erfolg für 3. Bauernhof-Sonntag

9.000 Interessierte haben beim 3. Bauernhof-Sonntag einen der sieben teilnehmenden Höfe besucht und sich direkt vor Ort ein Bild von der Landwirtschaft gemacht.

12.05.2016

„Den Konsumenten unsere Leistungen zeigen“

Zum dritten Mal findet heuer der Bauernhof-Sonntag des Südtiroler Bauernbundes statt: Am 22. Mai öffnen die Höfe ihre Tore. Es ist eine gute Gelegenheit, den Menschen die Leistungen und die Bedeutung der Landwirtschaft näherzubringen. Denn das ist eine der größten Herausforderungen der Zukunft.





April 2016

28.04.2016

„Leistungen der Bauern sichtbarer machen“

Blaue Farbtupfer sorgten in den vergangenen Tagen für Rätselraten. Nun wird das Geheimnis um ihre Botschaft gelüftet: Es ist der Auftakt für die neue Basiskommunikation.

28.04.2016

Landesbauernrat für die Anbaufreiheit

Der Landesbauernrat hat auf seiner jüngsten Sitzung beschlossen, den Rekurs gegen die Malser Pflanzenschutz-Verordnung zu unterstützen. Es geht um die Anbaufreiheit der Bauern, betont der Landesbauernrat.

27.04.2016

Landesbauernrat für die Anbaufreiheit

Der Landesbauernrat hat auf seiner jüngsten Sitzung beschlossen, den Rekurs gegen die Malser Pflanzenschutz-Verordnung zu unterstützen. Es geht um die Anbaufreiheit der Bauern, betont der Landesbauernrat.

14.04.2016

Am Anfang waren sie nur eine Handvoll ...

Der Verein Freiwillige Arbeitseinsätze feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Auf der Vollversammlung am Sitz der Aspiag in Bozen blickten die Trägerorganisationen vergangene Woche auf eine unglaubliche Erfolgsgeschichte zurück.

14.04.2016

Alle Gemeindethemen auf den Tisch

Dem Landeshauptmann Arno Kompatscher und Landesrat Arnold Schuler ihre Anliegen vorbringen: Das konnten die bäuerlichen Bürgermeister und Gemeindereferenten vor zwei Wochen im Bauernbund-Sitz in Bozen.

13.04.2016

Die Materialseilbahnen-Pflicht

Das Gesetz stammt bereits aus dem Jahr 2006: Betreiber von Materialseilbahnen brauchen eine Betriebsbewilligung. Wer eine solche noch immer nicht hat, bekommt demnächst Post vom Gemeindenverband.

13.04.2016

Drei Länder, gemeinsame Anliegen

Ob bei der Gemeinsamen Agrarpolitik, beim Blick auf den Milchmarkt oder den Großraubtieren: beim Treffen der Bauernbünde von Südtirol, Tirol und Bayern zeigte sich einmal mehr, dass die Anliegen der Bauern in den drei Ländern ähnlich sind.

13.04.2016

Historische Filmaufnahmen gesucht

Für ein Geschichtsprojekt sucht der Südtiroler Bauernbund nach Filmaufnahmen aus den 1920er bis 1950er Jahren mit Szenen aus dem bäuerlichen Leben.





März 2016

31.03.2016

Gülle in Natura 2000: Ein notwendiger Kompromiss

Es ist aus Sicht der Bauern ein Kompromiss: Der Beschluss der Landesregierung zur Ausbringung von Mist, Gülle und Jauche im Natura-2000-Gebiet. Soviel ist den Ortsobmännern der betroffenen Gemeinden klar. Trotzdem bleiben Fragezeichen.

23.03.2016

Gülle-Lösung gefunden

Am Dienstag wurde der Beschluss zur Ausbringung von Gülle in Natura-2000-Gebieten von der Landesregierung genehmigt. Einen Tag später präsentierten die Landesräte Richard Theiner und Arnold Schuler die wesentlichen Grundsätze der neuen Management-Leitlinien.

21.03.2016

Sorge um Milchmarkt wächst

Den Druck auf den europäischen Milchpreis bekommen auch Südtirols Milchhöfe zu spüren. Wie es mit dem Milchmarkt weitergeht und was Südtirol tun kann, war Thema der gemeinsamen Veranstaltung der Bauernbund-Ortsgruppen von Terenten, Pfalzen und Kiens.

18.03.2016

Flughafen-Volksbefragung: Landesbauernrat bleibt neutral

Der Landesbauernrat im Südtiroler Bauernbund wird sich in Bezug auf die Flughafen-Volksbefragung neutral verhalten. Zudem wurde heute vereinbart, die Mitglieder in den nächsten Wochen nochmals objektiv und ausführlich zu informieren und aufzurufen, zur Abstimmung zu gehen.

15.03.2016

Milchmarkt und ländlicher Raum

Was die Bäuerinnen und Bauern im Eisacktal derzeit beschäftigt, wurde auf der Jahresversammlung des Bauernbund-Bezirks Eisacktal in Vahrn klar: der schwächelnde Milchmarkt, das ländliche Wegenetz sowie der Zu- und Nebenerwerb.

03.03.2016

„Mehr Mut zur Vielfalt“

Für Lebensmittel-Trendforscherin Hanni Rützler hat die Direktvermarktung in Südtirol großes Potential. Erfolgreich werden besonders jene Direktvermarkter sein, die auf neue Produkte setzen. Wichtig dabei: Sie müssen die Eigenheit einer Region wiederspiegeln.

03.03.2016

Gut gerüstet für den Klimawandel

Wer auf den Klimawandel gut vorbereitet ist, muss sich keine Sorgen machen. Und auch auf den gesellschaftlichen „Klimawandel“ kennt Südtirols Landwirtschaft die richtigen Antworten. Welche das sind, war zentrales Thema auf der Bauernbund-Landesversammlung.

01.03.2016

Bauern(h)auszeichnung: Frist verlängert

Noch bis Montag, 29. Februar haben interessierte Bäuerinnen und Bauern Zeit, die Unterlagen für die Teilnahme an den beiden Bauern[h]auszeichnung-Wettbewerben „Ideenwerkstatt PLANEN“ und „ITAS-Preis“ abzugeben.





Februar 2016

29.02.2016

„Regionale Lebensmittel werden zur Marke“

Kaum ein Trend im Lebensmittelbereich wird in den nächsten Jahren so bedeutend werden wie die Regionalität. Davon profitieren vor allem die bäuerlichen Direktvermarkter. Am erfolgreichsten werden jene Bäuerinnen und Bauern sein, die sich spezialisieren, hieß es auf der ersten Fachtagung zur Direktvermarktung.

27.02.2016

Bergbauern verdienen Respekt und Anerkennung

Stellvertretend für die über 7.000 Bergbauernfamilien im Land hat der Südtiroler Bauernbund bei der Landesversammlung drei Familien für ihren unermüdlichen Einsatz und die besonderen Leistungen mit dem Bergbauernpreis 2016 ausgezeichnet.

27.02.2016

„Auf Klimawandel vorbereitet sein“

Seit Mitte des vergangenen Jahrhunderts ist die Durchschnittstemperatur im Alpenraum um 2 Grad Celsius gestiegen. Und sie wird weiter steigen. Der Klimawandel wird besonders die Landwirtschaft treffen. Der Appell auf der Landesversammlung des Südtiroler Bauernbund lautete daher, sich rechtzeitig auf den Klimawandel vorzubereiten. Dann könne die Veränderung auch eine Chance sein.

24.02.2016

Suche nach der besten Lösung

Es wird wieder heftig diskutiert, wo die Unterlandler Zulaufstrecken zum Brennerbasistunnel verlaufen sollen. Der Bezirksbauernrat fordert die objektiv beste Entscheidung und organisiert dazu am 4. März einen Informationsabend.

19.02.2016

Südtiroler Olivenöl ist Spitze

In Südtirol werden nicht nur hervorragende Weine, sondern auch sehr gute Olivenöle produziert. Auf der ersten Südtiroler Olivenölverkostung in Kurtatsch wurden sechs Öle heimischer Produzenten verkostet. Überrascht hat nicht nur die Qualität der Öle, sondern auch das große Publikumsinteresse.

18.02.2016

Es kommen heiße Zeiten auf uns zu

Der Klimawandel verändert die Landwirtschaft entscheidend, sagt Prof. Jürg Fuhrer vom Schweizer Forschungszentrum Agroscope. Wie sie davon profitieren kann, verrät er auf der Bauernbund-Landesversammlung am Samstag, 27. Februar.

12.02.2016

Sachlichkeit statt Ideologie

Die beste Unterstützung für die Landwirtschaft ist es, in den Geschäften zu heimischen Lebensmitteln zu greifen: Daran erinnerte Obmann Raimund Prugger auf der SBB-Bezirksversammlung Vinschgau. Pater Urs Maria Stadelmann sprach sich für eine sachliche Diskussion in Bezug auf Lebensmittelproduktion und Ernährung aus.

06.02.2016

Weiter für ländlichen Raum arbeiten

Auf der Klausurtagung des Südtiroler Bauernbundes hat Obmann Leo Tiefenthaler die Herausforderungen für 2016 skizziert. Im Mittelpunkt der verbandspolitischen Arbeit stehen der ländliche Raum, die soziale Landwirtschaft und die Förderpolitik. Es gibt aber noch weitere Themen.

05.02.2016

„Flächen besser nutzen“

Die Attraktivität des ländlichen Raumes zu erhalten, ist das Ziel der Plattform Land. Standen im letzten Jahr die Entwicklung von Kooperationen und Netzwerken im Mittelpunkt, ist das Jahresthema 2016 die „intelligente Flächennutzung“. Gleichzeitig wird an den im letzten Jahr beschlossenen Maßnahmen weitergearbeitet.

04.02.2016

Bauernbund plant Zukunft

Wie entwickelt sich die Landwirtschaft und wie wirkt sich das auf die Verbandsarbeit und unsere Dienst-leistungen aus? Landesbauernrat, Geschäftsleitung und Mitarbeiter des Südtiroler Bauernbundes haben sich im Rahmen des Projekts „Strategie 2020“ intensiv mit diesen Fragen beschäftigt.





Januar 2016

29.01.2016

Betriebe im Berggebiet stärken

Eine flächendeckende Landwirtschaft mit wettbewerbsfähigen Betrieben, bleibt das Ziel des Südtiroler Bauernbundes und des Ressorts für Landwirtschaft. Was dafür nötig ist, wurde auf der Bezirksversammlung im Wipptal besprochen.

21.01.2016

„Werden auch künftig nicht stehen bleiben“

2016 hat sich Landesobmann Leo Tiefenthaler einiges vorgenommen. Welche Themen anstehen, erklärt er im traditionellen Neujahrsgespräch mit dem „Südtiroler Landwirt“ … und hat dabei auch eine klare Antwort für die Bauernbund-Kritiker parat.

19.01.2016

Ein spannungsvoller Geburtstag

Seit 90 Jahren dreht sich im Jänner in Berlin einige Tage lang alles um Landwirtschaft und Ernährung. Auf der Internationalen Grünen Woche ist aber nicht immer alles eitel Sonnenschein ...

11.01.2016

Schwungvolle Ballnacht in Tracht

Das Forum in Brixen erstrahlte am Samstag, 9. Jänner im Glanz der Südtiroler Trachten. Unzählige Freunde der Landwirtschaft aus ganz Südtirol trafen sich zum Bauernball 2016. Begleitet von mehreren Höhepunkten wurde bis in den frühen Morgenstunden bei ausgelassener Stimmung getanzt, gelacht und gefeiert.

11.01.2016

Gemeinsam an Lösungen arbeiten

Der Flughafen und der Brennerbasistunnel sind Themen, mit denen sich die Unterlandler Bauern heuer beschäftigen und dazu eine gemeinsame Gangart festlegen müssen. Das wurde bei der Bezirksversammlung in Margreid am vergangenen Samstag deutlich.

11.01.2016

Bauern mit 2015 zufrieden

Der Bauernbund-Bezirk Bozen hat auf seiner Bezirksversammlung in Terlan Rückschau gehalten. 2015 war für die Landwirtschaft alles in allem ein gutes Jahr. Auf verbandspolitischer Ebene hatte es der Bezirk mit einigen schwierigen Themen zu tun.





Dezember 2015

22.12.2015

Weihnachtsferien - Büros bleiben geschlossen

Von Dienstag, 27., bis Freitag, 31. Dezember, bleiben die Büros des Südtiroler Bauernbundes in der Zentrale und in den Bezirken geschlossen. In dieser Zeit entfallen auch die Außendienste.

17.12.2015

Festliche Ballnacht

Das Forum Brixen erstrahlt am Samstag, 9. Jänner im Glanz der Trachten: Die Südtiroler Bauernjugend lädt alle Freunde der Landwirtschaft zum Bauernball ein.

17.12.2015

Ein ungewöhnlich gutes Jahr

Zufriedenheit mit Ernte und Vermarktung, einige Baustellen bei den Förderungen, steigender Druck von Medien und Gesellschaft sowie wenig Vertrauen bei der Politik: Die beiden Bauernbund-Obmannstellvertreter Bernhard Burger und Viktor Peintner ziehen Bilanz.

10.12.2015

Dem Frust mit Stolz begegnen

Ein sehr gutes Jahr geht für die Bäuerinnen und Bauern im Burggrafenamt zu Ende. Beim Bauern- und Bäuerinnentag in Marling ging es neben dem Rückblick auch um die künftige Unterstützung für Junglandwirte – und um die Frage, wie die Landwirtschaft mit zunehmender Kritik von Medien und Gesellschaft umgehen soll.

09.12.2015

Provoziert, um gehört zu werden

Unsere Leistungen können sich sehen lassen, auch wenn sie manchmal schmutzig erscheinen! Diese Botschaft wollte der Bauernbund Pustertal am vergangenen Samstag bei seiner Jahreshauptversammlung vermitteln – und gleichzeitig der Gesellschaft die Hand reichen.

03.12.2015

Hinhören

www.blauer-schurz.it: Wer diese Adresse in seinem Browser aufruft, hat seit Anfang November auf dem Blog „Blauer Schurz“ die Möglichkeit, über die Südtiroler Landwirtschaft zu diskutieren. Doch wie macht man das eigentlich? Und worauf kommt es beim Bloggen an?





November 2015

26.11.2015

Sachlich über den Boden reden

Was tun, damit Südtirols Kulturböden gesund bleiben? Wie wirken sich Gülle und Pestizide auf das Bodenleben aus? Und welchen Herausforderungen müssen sich Bauern künftig stellen? Diesen Fragen stellten sich Experten bei einer Podiumsdiskussion auf der Agrialp.

19.11.2015

Memorandum für ländlichen Raum

Den ländlichen Raum als Wohn-, Arbeits- und Freizeitraum attraktiv zu halten, ist das Ziel der „Plattform Land“. Kürzlich hat die „Plattform Land“ ein Memorandum mit konkreten Maßnahmen und Empfehlungen verabschiedet und auf der Fachmesse Agrialp in der Messe Bozen erstmals vorgestellt.

12.11.2015

Viele fleißige Hände geehrt

Die Ehrung besonderer Persönlichkeiten ist seit jeher Bestandteil des Agrialp-Programmes. Die in diesem Jahr ausgezeichneten Personen stehen dabei stellvertretend für die vielen Tausend freiwillig und unentgeltlich mitarbeitenden Familienmitglieder am Hof im ganzen Land.

10.11.2015

Mut haben zur Innovation

Sie suchen neue Pfade und gehen voller Mut, Fleiß und Begeisterung eigene Wege. Auf der Agrialp-Aktionsbühne des Südtiroler Bauernbundes lieferten kreative und innovative Bauern gemeinsam mit Innovationsexperten Denkanstöße für Innovationen in der Landwirtschaft.

10.11.2015

Historische Bauernhäuser erhalten

Den Erhalt traditioneller Bauernhäuser ist das Ziel der Initiative „Bauern(h)auszeichnung“. Im Rahmen der Agrialp wurden wieder bäuerliche Familien und Architekten ausgezeichnet.

06.11.2015

Viele Gründe für „Made in Südtirol“

Was spricht dafür, beim Einkauf und in der Küche auf Lebensmittel aus Südtirol zu setzen? Mit dieser Frage hat sich am heutigen Freitag die erste Diskussionsrunde auf der Bauernbund-Aktionsbühne der Agrialp beschäftigt. Die Liste der Antworten ist lang.

05.11.2015

Gewinn für Forschung und Region

Klimawandel, Energiebedarf, ländlicher Raum: Alles Herausforderungen für Südtirols Landwirtschaft und ­Gesellschaft. In einem gemeinsamen Forschungsprojekt wollen der Südtiroler Bauernbund und die EURAC nach Lösungen suchen.





Oktober 2015

27.10.2015

Was die SBB-Aktionsbühne zu bieten hat

Wer am Wochenende einen Besuch auf der Agrialp eingeplant hat, sollte eines auf keinen Fall versäumen: einen Besuch bei der Aktionsbühne des Südtiroler Bauernbundes. Vier Tage lang dreht sich hier alles um das Messemotto „Aus gutem Grund: heimische Lebensmittel“.

23.10.2015

Gelebte Werte

Mit eigenen Händen Butter schlagen, Tiere füttern, Brotlaibe formen: Das alles bietet „Schule am Bauernhof“. Wie sie Werte bildet und nachhaltige Lernergebnisse bringt, war Thema einer Initiative der Südtiroler Bäuerinnen zum Welttag der Landfrauen.

19.10.2015

Wieder näher beim Konsumenten

Einige Tausend Einheimische und Gäste kamen heute auf das Erntedankfest des Südtiroler Bauernbundes in Bozen, um direkt beim Bauern einzukaufen und sich aus erster Hand über die heimischen bäuerlichen Qualitätsprodukte zu informieren. Auf dem Waltherplatz wurde aber auch für die Ernte des heurigen Jahres gedankt.

13.10.2015

Mit Konsumenten Erntedankfest feiern

Das Erntedankfest ist eine alte bäuerliche Tradition. Am 17. Oktober lassen Produzenten und Konsumenten diesen Brauch wieder aufleben – auf dem Erntedankfest des Südtiroler Bauernbundes auf dem Waltherplatz in Bozen.

08.10.2015

Zuerwerb gezielt unterstützen

Die Zukunftsangst der bäuerlichen Betriebe mit Zu- und Nebenerwerb wächst. Das ergab die Bauernbund-Mitgliederbefragung im heurigen Jänner. Nun hat der Landesbauernrat Vorschläge erarbeitet, wie man gegensteuern kann.

02.10.2015

Lebensmittelsektor setzt auf Qualität, Zusammenarbeit und Innovation

Mit einem Anteil von acht Prozent am Bruttoinlandsprodukt, einer Wertschöpfung im Wert von über 1,5 Mrd. Euro und Tausenden Beschäftigten gehört der Lebensmittelsektor - inklusive der Landwirtschaft - zu den bedeutendsten Wirtschaftszweigen im Land. Um langfristig erfolgreich zu sein, braucht es weiterhin eine hohe Qualität der Produkte und Innovation, waren sich die Teilnehmer des heutigen (2. Oktober) Lebensmittelsymposiums in Bozen einig. Synergien sollten zukünftig noch besser genutzt werden.





September 2015

24.09.2015

E-Werk-Bau nach klaren Regeln

Eine Rahmenvereinbarung zwischen dem Südtiroler Bauernbund (SBB) und dem Südtiroler Energieverband (SEV) regelt die Nutzung von Grundstücken für die Errichtung von Wasserkraftwerken. Das Abkommen soll -Genehmigungsverfahren beschleunigen und vor allem Streitfällen vorbeugen.

14.09.2015

Viel Lob für Südtirols Landwirtschaft

Vertreter von Bauernverbänden aus mehreren Ländern des Alpenbogens trafen sich kürzlich in Südtirol. Dabei wurde über gemeinsame Strategien für die Berggebiete gesprochen. Beeindruckt waren die Teilnehmer über die gut funktionierende Südtiroler Landwirtschaft.

09.09.2015

Die Gülle-Diskussion

Das Naturschutzgesetz und spätere Beschlüsse der Landesregierung bringen etliche Bauern in Natura-2000-Gebieten in Bedrängnis: Sie können dort kaum mehr Gülle ausbringen. Nach langem Ringen soll nun endlich ein Kompromiss gefunden werden.

01.09.2015

Verständnis für Landwirtschaft wiedergewinnen

Im Sommer lädt der SBB Bauernvertreter und Agrarpolitiker aus verschiedenen europäischen Regionen zur „Europawanderung“ ein. Auf der Vallming-Alm am Rosskopf wurde heuer über den Erhalt des ländlichen Raumes, die Milchwirtschaft, die Bürokratie und eine bessere Kommunikation mit den Konsumenten diskutiert.





August 2015

27.08.2015

Vorreiter in der Vernetzung

Die Schulstandorte beibehalten und deren Positionierung als landwirtschaftliche Kompetenzzentren: Das sind die beiden zentralen Wünsche der Vertreter der Landwirtschaft an die Fachschulen, die kürzlich bei einem Netzwerktreffen geäußert wurden.

26.08.2015

Apfeltransporte nicht weniger sicher

Apfeltransporte sind nicht gefährlicher als andere Transporte auf der Straße, darauf macht der Südtiroler Bauernbund aufmerksam. Die Obstbauern kennen die Risiken und wissen, wie man seine Ladung richtig sichert. Hilfestellung kommt dabei auch vom Bauernbund.

07.08.2015

SBB-Sommerpause

Alle Büros des Südtiroler Bauernbundes bleiben in der Woche vom 10. bis 14. August wegen der traditionellen Sommerpause geschlossen.

04.08.2015

Surfen für alle

Eine flächendeckende Versorgung des Landes mit schnellem und kostengünstigem Internet und eine bessere Kleinkindbetreuung waren Thema eines Austausches zwischen Landesbauernrat und Landesrätin Waltraud Deeg.

04.08.2015

Südtirols beste Hof- und Buschenschänke auf einen Blick

Bäuerliche Gastlichkeit, traditionelle Gerichte aus Produkten vom Hof und das authentische Ambiente der bäuerlichen Stuben bieten die 40 Hof- und Buschenschankbetriebe der Qualitätsmarke „Roter Hahn“, die im neuen „Bäuerlichen Feinschmecker“ vorgestellt werden. Ein Betrieb ist neu im „Bäuerlichen Feinschmecker“.





Juni 2015

25.06.2015

Energiepotential ausschöpfen

Erneuerbare Energien sind, dank neuer Technologien und Energiemodelle, auch in Zukunft interessant. Allerdings steigen die Herausforderungen, erneuerbare Energien erfolgreich zu nutzen. Das hat das vom ESF mitfinanzierte Projekt „EnerCommunities“ des Südtiroler Bauernbundes ergeben.

25.06.2015

Überraschend viel Übereinstimmung

Zwei Umfragen liefern die Daten für einen interessanten Vergleich: Wie schätzt die Südtiroler Bevölkerung unsere Landwirtschaft, und wie sehen sich die Bauern selbst? Zu einem großen Teil stimmen Selbst- und Fremdbild überein, in einigen Punkten aber gehen die Meinungen deutlich auseinander.

19.06.2015

Milchviehalmen nicht gefährden

Die Arbeitsgemeinschaft „Vinschger Milchviehalmen“ fordert in einer Petition die Wiedereinführung der Zusatz-Alpungsprämie für die Milchviehalpung mit Milchverarbeitung vor Ort. Die Prämie wurden von der EU aus dem neuen ländlichen Entwicklungsplan gestrichen. Der Bezirksbauernrat Vinschgau unterstützt die Petition der Arbeitsgemeinschaft.

15.06.2015

Rezepte heißen Zusammenarbeit und Innovation

Die Globalisierung, der demographische Wandel und die sinkenden öffentlichen Haushalte: Der ländliche Raum steht vor großen und vielfältigen Herausforderungen. Wie man darauf am besten reagiert, war am Samstag in Tramin Thema bei der ersten Tagung der Plattform Land zum Thema „Netzwerke im ländlichen Raum“.

11.06.2015

So geht es mit Förderungen weiter

Jungbauern, Viehbesatz, Tiergesundheits- und Milchkuhprämie, Milchtransportkosten, Beregnungsanlagen: Es git eine Reihe von Fragen, wie es mit diversen Förderungen weiter geht. Martin Pazeller, Abteilungsleiter Landwirtschaft, brachte den Landesbauerrat auf den aktuellen Stand. An einigen Stellen wird sicher nachgebessert.

09.06.2015

Mehr heimisches Holz für Fernheizwerke

Der Südtiroler Bauernbund (SBB) und der Südtiroler Energieverband (SEV) haben einen neuen Biomasse-Rahmenvertrag unterzeichnet. Damit soll die Nutzung von heimischem Holz in den Fernheizwerken weiter forciert werden.





Mai 2015

28.05.2015

Gute Arbeit

Zum dritten Mal nach 2005 und 2010 hat der Südtiroler Bauernbund seine Mitglieder zu ihrer Sicht zu Dienst- und Verbandsleistungen des SBB befragt. Die Ergebnisse liegen jetzt vor – und dienen als Wegweiser für die kommenden Jahre.

14.05.2015

Nachzubessern

Zwei-Hektar-Grenze, Viehbesatz und Jungbauern: Mit diesen drei Themen sind Bauernbund bzw. Bauernjugend bei Landesrat Arnold Schuler vorstellig geworden. Dieser sendet zu allen Punkten positive Signale, ist zumindest in einem Punkt aber auch irritiert.

14.05.2015

Geballte bäuerliche Kraft gesichert

Der Ausgang der Gemeinderatswahlen ist aus bäuerlicher Sicht sehr erfreulich: 1908 Mandate gab es zu vergeben, weit über 400 davon konnten wie 2010 wiederum bäuerliche Kandidaten gewinnen. Das entspricht einem knappen Viertel aller Mandate.





April 2015

29.04.2015

Die Wahl

Am 10. Mai werden die Gemeinderäte gewählt. Der „Südtiroler Landwirt“ hat die Spitzen der bäuerlichen Organisationen nach den Hauptthemen befragt. Ihre Überzeugung: Nur eine starke bäuerliche Vertretung kann die Interessen der Landwirtschaft voranbringen.

29.04.2015

Glaubwürdige Bauernmärkte

Südtirols Bauernmärkte leben vom Vertrauen der Kunden. Die Produkte müssen vom eigenen Bauernhof stammen. Um das noch transparenter zu garantieren, streben die Bauernmärkte nun einheitliche Zugangskriterien und Kontrollen an.

02.04.2015

Mit dem SBB ins Vergabeportal

Wer künftig öffentliche Aufträge erhalten will, wird um das neue elektronische Vergabesystem der Provinz Bozen kaum herumkommen. Daher bietet der Bauernbund künftig eine neue Dienstleistung und Kurse zur Eintragung in das Portal an.

02.04.2015

Eine Feuerwehr zweiten Grades

Der Bäuerliche Notstandsfonds (BNF) hat in den 25 Jahren seines Bestehens rund 17 Millionen Euro an Spenden gesammelt und an bedürftige Familien weitergegeben. Was hinter dem Erfolg des BNF steckt, wurde bei der Vollversammlung am Montag deutlich.





März 2015

27.03.2015

Das Holz im Herzen tragen

Die Holz-Zertifizierungsorganisation PEFC Italia traf sich heuer am Bauernbund-Sitz in Bozen zu ihrer Jahresversammlung. Mit einem deutlichen Appell: Zertifizierte Nachhaltigkeit ist nicht nur ein Stempel auf einem Formular – sie muss eine Herzensangelegenheit sein!

19.03.2015

Ohne Quote

Mit Ende März ist das wohl prägendste Steuerungsinstrument der EU-Landwirtschaft endgültig Geschichte: die Milchquote. Vertreter von sieben Alpenländern haben EU-Agrarkommissar Phil Hogan in Straßburg klar gemacht, welche Schritte sie sich nun erwarten. 

16.03.2015

Klare Wünsche von Pusterer Bauern

Von den Tarifen für Kleinkläranlagen bis zur Absicherung nach dem Milchquoten-Aus: Die Pustertaler Bauern erwarten sich von der Politik konkrete Lösungen in kleinen und großen Fragen. Dies zeigte der Große Bäuerliche Informationstag am Samstag, 14. März in Bruneck.

05.03.2015

Wir müssen reden!

Die Anliegen der bäuerlichen Familien und die Ansprüche der Gesellschaft in Einklang bringen: Wie ist dieser Spagat zu schaffen? Dieser Frage ist der Südtiroler Bauernbund bei der Landesversammlung im Bozner Waltherhaus auf den Grund gegangen.

05.03.2015

Kreditschub der Handelskammer

Wenn Landwirtschaftsbetriebe auf einen Landesbeitrag warten, kann ein günstiger Überbrückungskredit oft helfen, die Investition schneller anzugehen. Genau zu diesem Zweck hat die Handelskammer Bozen zusammen mit CreditAgri einen Gegengarantiefonds von einer Million Euro ins Leben gerufen.

02.03.2015

Landwirtschaft schafft die Lebensgrundlage

Die Landwirtschaft produziert Lebensmittel, erhält die Kulturlandschaft und ist ein wesentlicher Teil des sozialen Lebens, kurz: Die Landwirtschaft ist für die Lebensgrundlage der Menschen verantwortlich. Darauf wies der österreichische Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter auf der 68. Landesversammlung des Südtiroler Bauernbundes hin. Die Bedeutung der Landwirtschaft müsse wieder mehr in den Mittelpunkt gerückt werden, forderte auch Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler.





Februar 2015

25.02.2015

Auf zur 68. Landesversammlung!

Am Samstag, 28. Februar, lädt der Südtiroler Bauernbund seine Mitglieder zur Landesversammlung in das Bozner Waltherhaus ein: Höhepunkte sind die Verleihung des Bergbauernpreises und ein ganz besonderes Gastreferat.

19.02.2015

„Den Trend zur Regionalität nutzen“

Österreichs Land- und Forstwirtschaftsminister Andrä Rupprechter will den heimischen Konsum fördern und die Bedeutung der Landwirtschaft wieder mehr in den Mittelpunkt rücken. Rupprechter ist Hauptredner bei der Landesversammlung des Südtiroler Bauernbundes am Samstag, 28. Februar in Bozen.

07.02.2015

Produktionsfaktor „guter Ruf“

Der Südtiroler Bauernbund will eine Basiskommunikation für die gesamte Südtiroler Landwirtschaft aufbauen. Sie soll die Leistungen und Anliegen der Landwirtschaft besser vermitteln.

03.02.2015

Mitreisen im Brasilien-Blog

Seit dem vergangenen Wochenende sind sie unterwegs: die 25 Teilnehmer der ersten Leserreise des „Südtiroler Landwirt“ und Chefredakteur Guido Steinegger.





Januar 2015

30.01.2015

Obst und Gemüse-Produzenten gesucht

Noch heuer will der Südtiroler Bauernbund eine Internetplattform aufbauen, auf der bäuerliche Direktvermarkter und solche, die es werden wollen, ihre Produkte anbieten können. Gesucht werden dafür noch Südtiroler Produzenten von Frischobst und -gemüse.

26.01.2015

Die Arbeit der Bauern besser erklären

Auf ein in jeder Hinsicht sehr bewegtes Jahr blickten die Bauern im Bezirk Vinschgau bei ihrer Bezirksversammlung in Schlanders zurück. Schwerpunkte waren auch hier die neue Förderpolitik des Landes und die anstehenden Gemeinderatswahlen.

22.01.2015

Im neuen Jahr geht es zur Sache

Nach den Debatten und Reformen wird es 2015 konkret. SBB-Landesobmann Leo Tiefenthaler hat mit dem „Südtiroler Landwirt“ über die Zukunft der Landesförderung, die neuen Regeln beim Pflanzenschutz, das Ende der Milchquoten und die Gemeinderatswahlen gesprochen.

22.01.2015

Downhill nur mit klaren Spielregeln

Mit dem Rad möglichst schnell bergab: Kein Gesetz regelt in Südtirol diese Randsportart. Nach einer Aussprache mit dem Verband der Seilbahnunternehmer strebt der Bauernbund nun eine Vereinbarung an.

05.01.2015

Weihnachten - Bauernbund

Weihnachten - Bauernbund





Dezember 2014

18.12.2014

Ein Weggefährte verlässt uns …

Am Dienstag, 9. Dezember ist der Unterlandler SBB-Bezirksobmann Georg Jageregger verstorben (*12. Mai 1958). In einem ganz persönlichen Brief nimmt Landesobmann Leo Tiefenthaler Abschied von seinem Weggefährten.

03.12.2014

Nischenkulturen bieten großes Potential

Mit dem Potenzial von Beeren, Steinobst, Gemüse oder Kräutern hat sich das vom ESF mitfinanzierte Projekt „NiKuPas“ beschäftigt. Die Erkenntnisse daraus sind vielversprechend: Nischenkulturen können gerade in der Berglandwirtschaft eine interessante Erwerbsmöglichkeit sein. Aber es gibt einiges zu beachten.





November 2014

28.11.2014

Günstige Rahmenbedingungen: Bauern sollen Bauern bleiben können

Die Reform der EU-Agrarpolitik und eine Neuausrichtung der Landwirtschaftspolitik des Landes stellen die heimischen Betriebe vor neue Herausforderungen. Günstige Rahmenbedingungen seien daher nötig, um die Bauernhöfe für die Zukunft zu rüsten, hieß es auf der Gebietsversammlung des Bauernbundes im Gadertal.

28.11.2014

Burggräfler Bauern hatten mit außergewöhnlichem Jahr zu kämpfen

Die ungewöhnliche Witterung und die Neuausrichtung der Agrarpolitik des Landes standen im Mittelpunkt des Bäuerinnen- und Bauerntages, der vom SBB-Bezirk Burggrafenamt in der Kellerei Meran Burggräfler organisiert wurde. Langjährigen Funktionären wurde das Ehrenzeichen in Silber des SBB verliehen.

20.11.2014

Raus aus der Schockstarre

Laut Autonomiestatut hat Südtirol bei der Jagd primäre Gesetzgebungszuständigkeit. Doch seit Jahren höhlt das Verfassungsgericht diese Zuständigkeit immer weiter aus. Eine hochkarätige Gruppe hat kürzlich in Bozen nach einem Ausweg gesucht.

20.11.2014

Europas Berggebiete stärken

Die „Euromontana“ ist eine europäische Organisation, die sich für das Berggebiet einsetzt. In Bilbao trafen sich kürzlich die beteiligten Organisationen, um über Strategien zur Stärkung des Berggebietes zu diskutieren.

07.11.2014

Lichtblick am Ende des Tunnels

Der Verein Freiwillige Arbeitseinsätze (VFA) hat schon seit Jahren mit finanziellen Problemen zu kämpfen. Nun hat sich ein Gönner gefunden. Der Verein kann somit sorgenloser in die Zukunft blicken.

06.11.2014

Für den Erhalt historischer Bauernhäuser ausgezeichnet

Historische Bauernhäuser kennzeichnen die heimische Kulturlandschaft. Bäuerliche Bautradition zu erhalten ist das Ziel der Initiative „Bauern(h)auszeichnung“.

06.11.2014

Neuer Tiroler Bauernkalender erschienen

Wenn die Ernte eingefahren ist und die Tage kürzer werden, bekommen die Südtiroler Bauernfamilien jedes Jahr neuen Lesestoff: Der Tiroler Bauernkalender 2015 wird demnächst an alle Bauernbund-Mitglieder verteilt.





Oktober 2014

23.10.2014

Roter Hahn, das ganze Jahr

Urlaub auf dem Bauernhof auch in Winterhalbjahr attraktiv machen, lautet die Devise der Marke „Roter Hahn“. Wie Bäuerinnen und Bauern ihren Betrieb dafür rüsten können, erfuhren sie bei der diesjährigen UaB-Tagung.

10.10.2014

EU-Landwirtschaft für Wachstum und Beschäftigung wichtig

Auf dem Kongress der europäischen Landwirte in Brüssel haben führende Bauernvertreter die große Bedeutung der bäuerlichen Familienbetriebe und Genossenschaften für das Wirtschaftswachstum in der EU, eine sichere Ernährung und den Umweltschutz unterstrichen.

09.10.2014

„Plattform Land“ vereint Kräfte

Abwanderung zu verhindern und eine intelligente Flächennutzung zu forcieren, sind die Ziele der „Plattform Land“, die kürzlich aus der Taufe gehoben wurde (siehe eigenen Bericht "Bauernbund schafft den Schulterschluss"). Südtiroler Bauernbund und Gemeindenverband knüpfen dafür ein starkes Netzwerk.

09.10.2014

Über 2400 Paar helfende Hände

Die Solidarität mit den Bergbauern scheint keine Grenzen zu kennen. 2014 ist es dem Verein Freiwillige Arbeitseinsätze (VFA) gelungen, die Zahl der Helfer weiter zu steigern. Aber auch immer mehr bäuerliche Familien brauchen Hilfe, hieß es bei der Erntedankfeier in Sarnthein.





September 2014

30.09.2014

Schulterschluss für ländlichen Raum

Eine Südtiroler Allianz für einen attraktiven ländlichen Raum, eine intelligente Flächennutzung und das Verhindern der Abwanderung, will die „Plattform Land“. Der Interessensgemeinschaft, die vom Gemeindenverband Südtirol und dem Südtiroler Bauernbund ins Leben gerufen wurde, haben sich zahlreiche Organisationen angeschlossen.

25.09.2014

Herz am Hof

Frauen und besonders Bäuerinnen in ihrer tragenden Rolle für die Gesellschaft wahrnehmen und fördern, lautet die Forderung des diesjährigen Sechsländertreffens der Landfrauen und Bäuerinnen. Eine gemeinsame Resolution dazu wird nun bei der EU deponiert.

23.09.2014

Vom Feld auf den Teller

Mit einer Internetplattform will der Bauernbund Nachfrage und Angebot von Südtiroler Lebensmitteln zusammenführen. Dazu gibt es jetzt eine Umfrage.

11.09.2014

Trüber Sommer

In den vergangenen Jahren ist es wegen längerer Trockenperioden immer wieder zu Futterausfällen gekommen. Heuer macht der viele Regen den Bergbauern zu schaffen. Der Landesbauernrat hat sich deshalb zusammen mit Landesrat Arnold Schuler mit Hilfsmaßnahmen und möglichen Problemen mit den Förderungen beschäftigt.

09.09.2014

Gut für Tante-Emma-Läden

Der Bauernbund begrüßt die angekündigte Förderung der Nahversorgung im ländlichen Raum.

08.09.2014

Gemeinde Mals ist am Zug

Bei der Volksabstimmung in Mals zum Verbot chemisch-synthetischer Pflanzenschutzmittel hatten die Befürworter die Nase vorn: 75 Prozent der Abstimmenden waren für das Verbot, etwas mehr als zwei Drittel nahmen an der Wahl teil.





August 2014

28.08.2014

Entleerung von Klärgruben

Nachdem mit dem Landesgesetz Nr. 8/2002 neue Regeln für die Entleerung von Gruben eingeführt wurden, mussten die Gemeinden bzw. die Bezirksgemeinschaften ab 2011 die Entsorgung einrichten. Der Südtiroler Bauernbund hat sich für möglichst viele Freiheiten für die betroffenen Hauseigentümer eingesetzt.

28.08.2014

Guter Ruf und hohe Erwartungen

Südtirols Bäuerinnen und Bauern genießen in der Gesellschaft weiterhin ein hohes Ansehen. Das hat eine repräsentative Befragung ergeben. Weniger positiv sehen junge Befragte und Stadtbewohner die Landwirtschaft. Auch die Erwartungen der Bevölkerung an die Landwirtschaft sind gestiegen.

22.08.2014

Ausschreibungen besser vorbereiten

Bei öffentlichen Ausschreibungen in Südtirol läuft einiges schief. Sowohl bei Lebensmitteln für die Krankenhäuser als auch beim Behindertentransport sind Südtiroler Unternehmen leer ausgegangen. Daher muss schnellstens gehandelt werden, sonst werden immer mehr Aufträge an Firmen außerhalb des Landes gehen, warnen der Bauernbund und der Sennereiverband.

08.08.2014

Die Regiokorn-Ernte ist im Gange

Im Jahr 2011 wurde das Projekt "Regiokorn" vom TIS innovation park zusammen mit dem Südtiroler Bauernbund, dem Versuchszentrum Laimburg, der EOS – Export Organisation Südtirol und der Bäckerinnung im hds initiiert und zu Beginn vom Europäischen Sozialfonds mitfinanziert. Mittlerweile sind 54 Südtiroler Bauern, 46 Südtiroler Bäcker und die Meraner Mühle daran beteiligt.

08.08.2014

Bauernbund - Sommerpause

Alle Büros des Bauernbundes bleiben in der Woche vom 11. bis 15. August wegen der traditionellen Sommerpause geschlossen. Die Mitarbeiter sind daher erst ab Montag, 18. August wieder erreichbar.





Juli 2014

31.07.2014

Profil der Fachschulen schärfen

Der Bauernbund, die Bäuerinnenorganisation, die Bauernjugend und die Gärtnervereinigung haben kürzlich den Landesräten Schuler und Achammer ein gemeinsames Positionspapier zur zukünftigen Ausrichtung der Landesabteilung für land-, forst und hauswirtschaftliche Berufsbildung überreicht.

09.07.2014

„Brauchen ein eigenes Vergabegesetz“

Öffentliche Einrichtungen, wie etwa Gemeinden, können ab sofort Arbeiten und Dienstleistungen wieder selbst ausschreiben. Das hat die Landesregierung gestern beschlossen. Der Südtiroler Bauernbund begrüßt die Entscheidung, das Ziel muss aber ein eigenes Südtiroler Vergabegesetz sein.

08.07.2014

Virtuelles Tagebuch mit Südtiroler Beteiligung

Auch der Schweizer Bauernverband beteiligt sich mit einem interessanten Programm am „Internationalen Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe“. Beim Facebook-Projekt „Mein Bauer. Meine Bäuerin“ gibt es mit der Familie Messner vom Rielinger-Hof am Ritten auch einen Beitrag aus Südtirol.

04.07.2014

Besseres Nebeneinander dank Rahmenabkommen

Das Ausbringen von Pflanzenschutzmitteln weiter zu verbessern und so das Nebeneinander von integriert und biologisch arbeitenden Obstbauern zu erleichtern, ist das erklärte Ziel der Südtiroler Obst- und Bioverbände und des Südtiroler Bauernbundes. Gemeinsam haben die Verbände ein Abkommen vereinbart, das Abstandsregelungen und den Einsatz modernster Technik beim Pflanzenschutz vorsieht.

02.07.2014

Obstbau: Neue Leitlinien für den Pflanzenschutz

Die Landesregierung hat neue Leitlinien für den Pflanzenschutz genehmigt. "Überall, wo Pflanzenschutzmittel Verwendung finden", unterstrich Landesrat Arnold Schuler, "müssen verstärkt modernste Technik eingesetzt und entsprechende Abstandsregelungen eingehalten werden".





Juni 2014

20.06.2014

Die Liste

In den letzten Wochen hat der Südtiroler Bauernbund Landeshauptmann Arno Kompatscher sowie jeder Landesrätin und jedem Landesrat einen Antrittsbesuch abgestattet und die Anliegen der bäuerlichen Familien präsentiert. Das Interesse und die Stimmung waren gut.

19.06.2014

Seppl-Lamprecht-Stipendium für drei Projekte

Drei sehr gelungene Projekte hat die Jury des Seppl-Lamprecht-Stipendiums kürzlich in der Fachoberschule für Landwirtschaft in Auer prämiert. Auf Platz eins landete das Kapverden-Projekt der Schule.

12.06.2014

SBB-Preis 2014 vergeben

Vor dem Hintergrund des UNO-Jahres der bäuerlichen Familienbetriebe wurde dieses Jahr zum dritten Mal der SBB-Preis an Studierende der Freien Universität Bozen vergeben. Die Studenten des ersten Jahres des Studiengangs „Agrarwissenschaften und Umweltmanagement“ untersuchten diesmal die Themenstellung „Sozialökonomische und familiäre Aspekte der bäuerlichen Familienbetriebe in Südtirol“.

05.06.2014

Hilfe für Meki

Ein Schulungs- und Beratungszentrum soll Bauernfamilien in Äthiopien helfen, besser Landwirtschaft zu betreiben. Breite Unterstützung kommt aus Südtirol. Auch der Südtiroler Bauernbund ist beteiligt, und übernimmt internationale Verantwortung. 

05.06.2014

Südtirols Bauern bleiben auch in Krisenzeiten optimistisch

Die Stimmung der Südtiroler Landwirte ist positiv. Die meisten sind mit dem Landwirtschaftsjahr 2012/13 zufrieden und blicken auch zuversichtlich nach vorn. Allerdings verringern steigende Produktionskosten oft die Gewinnspannen.





Mai 2014

30.05.2014

Bedeutung der Landwirtschaft anerkennen

Anlässlich des Weltbauerntages am 1. Juni erinnert der Südtiroler Bauernbund an die vielfältigen Aufgaben der Landwirtschaft. Die Ernährung von über neun Milliarden Menschen und der Klimaschutz werden die Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte sein. Aufgrund des UNO-Jahres der bäuerlichen Familienbetriebe habe der Weltbauerntag heuer eine besondere Bedeutung.

30.05.2014

Sehr gut besuchter Sonntag beim Bauern

Die Landwirtschaft „bewegt“: 9000 Besucher haben den zweiten Bauernhof-Sonntag des Südtiroler Bauernbundes und der bäuerlichen Organisationen genutzt, um die Landwirtschaft besser kennenzulernen. Der Südtiroler Bauernbund ist mit dem Verlauf des Bauernhof-Sonntags mehr als zufrieden.

29.05.2014

Leistungen der Milchbauern aufzeigen

Die bäuerlichen Familienbetriebe und die Anliegen der Berglandwirtschaft in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken: Das ist das Anliegen einer Gemeinschaftsaktion zwischen Milchwirtschaft und Südtiroler Bauernbund. Der Startschuss dafür fiel am 1. Juni, dem Internationalen Tag der Milch.

29.05.2014

Bauernbund für Neuregelung der Wasserkonzessionen

Der von Landesrat Richard Theiner ins Leben gerufene Energie-Tisch arbeitet an einer Anpassung des derzeitigen Landesgesetzes für die Konzessionsvergabe bei E-Werken. Dabei sollte auch die Regelung der Grundverfügbarkeit überdacht werden, schlägt der Landesbauernrat vor.

27.05.2014

Dorfmann ein „Glücksfall für Südtirol“

Der Südtiroler Bauernbund ist erfreut über die erneute Wahl von Herbert Dorfmann in das Europäische Parlament. Damit werde die bisherige, erfolgreiche Arbeit für Europas Minderheiten, für Südtirol und für die Landwirtschaft in Berggebieten fortgesetzt.

26.05.2014

Südtirol for Afrika

In Meki (Äthiopien) entsteht ein landwirtschaftliches Schulungs- und Bildungszentrum. Unterstützt wird das Projekt von der Caritas und dem Südtiroler Bauernbund. Das neue Zentrum soll zu einer wichtigen Anlaufstelle für die bäuerlichen Familien vor Ort werden.

22.05.2014

Potential der Photovoltaik besser nutzen

Will Südtirol die Ziele des Klimaplans Energie-Südtirol-2050 und die EU-Energieziele erreichen, müssen die Rahmenbedingungen für die Nutzung der Sonnenenergie verbessert werden, fordert der Südtiroler Bauernbund. Derzeit wird das Potential besonders der Photovoltaik noch zu wenig genutzt.

22.05.2014

Nun sind die Funktionäre gefordert

Mit der GIS nehmen die Zuständigkeiten der Gemeinden zu, also auch die Verantwortung der bäuerlichen Gemeinderäte und Ortsobmänner. Um sie für diese Aufgabe zu rüsten, hat sie der Südtiroler Bauernbund zu einer Informationstagung nach Terlan geladen.

22.05.2014

Gute Wahl

Bauernbund-Landesobmann Leo Tiefenthaler mahnt eindringlich: Die Wahl des Europäischen Parlaments ist für alle Südtiroler äußerst wichtig. Besonders in der Landwirtschaft sollte dies allen klar sein. Das zeigt ein Blick zurück und nach vorne.

20.05.2014

Willkommen auf unseren Höfen!

Was macht ein Südtiroler Bauer eigentlich den ganzen Tag über? Was braucht er, damit er und seine Familie überleben können? Diese und viele andere Fragen werden sieben bäuerliche Familien am Sonntag beim zweiten Bauernhof-Sonntag beantworten.

19.05.2014

Grundstein für bessere Ausbildung

In Meki (Äthiopien) soll ein neues landwirtschaftliches Schulungszentrum entstehen. Der Grundstein dazu wurde am vergangenen Freitag (16. Mai) gelegt.

19.05.2014

Dank Obstbau immer mehr Feldhasen

Meister Lampe fühlt sich in Südtirol rundum wohl. Kaum ein anderes Wildtier hat in den letzten Jahren in den Obst- und Weinbaugebieten so deutlich zugenommen wie der Hase, stellen der Südtiroler Jagdverband und der Südtiroler Bauernbund fest.

16.05.2014

Bauernbund: Naturschutz und Landwirtschaft gehören zusammen

Seit jeher arbeiten der Südtiroler und der Tiroler Bauernbund eng zusammen. Beim letzten Treffen beider Bauernbünde im Stift Stams standen die Milchwirtschaft und die Natura 2000-Gebiete im Mittelpunkt.

07.05.2014

Hoffen auf mehr EU-Geld

Wenige Wochen vor der Europawahl war die EU auch Thema auf der Eisacktaler Bezirksversammlung in Vahrn. Mit der Reform der Agrarpolitik ist der Südtiroler Bauernbund zufrieden.

02.05.2014

Kampf gegen SISTRI gewonnen

Erleichterung für Betriebe mit maximal zehn Mitarbeitern: Sie sind künftig vom Abfallwirtschaftssystem SISTRI befreit. In der Landwirtschaft gehen die Erleichterungen sogar noch weiter. Die Beharrlichkeit des Südtiroler Bauernbundes hat sich also ausgezahlt.





April 2014

30.04.2014

2. Bauernhof-Sonntag am 25.05.2014

Der Erlebnistag am Bauernhof! Endlich gibt’s Antworten auf all deine Fragen, Einblicke in das Leben und Arbeiten am Bauernhof, Hofführungen, Verkostungen bäuerlicher Qualitätsprodukte, Kinderprogramm, Unterhaltung und so manches mehr …

23.04.2014

Ringen um die Mauer

Auf verschiedenen Rechtswegen will Glurns den Apfel- und Kirschenanbau rund um seine Stadtmauern unterbinden. Dieses Bemühen hat die Landesregierung kürzlich zurückgewiesen.

18.04.2014

Herausforderungen gemeinsam angehen

Zum traditionellen Drei-Länder-Treffen hat der Südtiroler Bauernbund die Bauernverbände von Tirol und Bayern nach Völs eingeladen. Diskutiert wurde u. a. über die Tierhaltung, die Auswirkungen der EU-Agrarreform und den Schutz landwirtschaftlicher Nutzflächen.

18.04.2014

Mehr Einsatz für Berglandwirtschaft!

Maßnahmen für die Stärkung des ländlichen Raumes, den Schutz von Grund und Boden, ein verständlicheres Urbanistikgesetz sowie ein funktionierendes Wegenetz: Das forderte der Pusterer Bauernbund-Bezirksobmann Anton Tschurtschenthaler beim bäuerlichen Informationstag.

18.04.2014

Klartext im Wald

Vertreter der Jäger, der Bauern und der Landesverwaltung haben Anfang April neue Leitlinien unterzeichnet.

16.04.2014

Ostereier: Auf die Herkunft achten!

Ostern steht vor der Tür. In diesen Tagen gehen wieder einige Hunderttausend Eier in Südtirol über die Ladentheken. Der Südtiroler Bauernbund (SBB) rät allen Konsumenten, beim Eierkauf auf die Herkunft zu achten und Eiern aus heimischen bäuerlichen Betrieben den Vortritt zu geben.

07.04.2014

Vielfalt und Leidenschaft

Wie soll die Landwirtschaft der Zukunft aussehen, was wünscht sich die Öffentlichkeit von den Bäuerinnen und Bauern? Mit diesen und einigen weiteren Fragen haben sich Experten und interessierte Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der Veranstaltung „Conflict Kitchen“ auseinandergesetzt.





März 2014

28.03.2014

Hilfe ist unverzichtbar

Für den Verein Freiwillige Arbeitseinsätze war 2013 ein Rekordjahr: Erstmals leisteten die freiwilligen Helfer über 20.000 Einsatztage auf Südtiroler Bergbauernhöfen. Etwas getrübt wird die Freude darüber durch die finanziellen Sorgen des Vereins.

21.03.2014

Wasser ist für Landwirtschaft überlebenswichtig

Anlässlich des Internationalen Weltwassertages macht der Südtiroler Bauernbund auf die besondere Bedeutung des Wassers für die Landwirtschaft aufmerksam. Ohne ausreichend Wasser werden nicht nur die Lebensmittelproduktion in Frage gestellt, sondern auch Arbeitsplätze im ländlichen Raum und die Kulturlandschaftspflege.

17.03.2014

Achtung bei der Mais-Aussaat

Bei der Aussaat von Mais ist auf die Gentechnikfreiheit des Saatgutes zu achten. Darauf weist der Sennereiverband Südtirol hin.

13.03.2014

Perspektiven bitte!

Erst die Kürzungen im Landeshaushalt, dann der Antragsstopp für Förderungen, schließlich soll noch die Immobiliensteuer für UaB angehoben werden: Die bäuerlichen Familien werden gleich mehrfach zur Kasse gebeten, kritisiert der Südtiroler Bauernbund. 

05.03.2014

Regiokorn-Qualität überzeugt

39 Brotsorten von 18 Südtiroler Bäckereien in fünf Kategorien wurden Ende Februar im Rahmen einer professionellen Verkostung bewertet. Die Brotsorten wurden aus dem lokal produzierten Regiokorn hergestellt. Heute gab es die Diplome.





Februar 2014

27.02.2014

Der Appell

Welchen besonderen Wert die landwirtschaftlichen Familienbetriebe für Südtirols Lebensmittelversorgung, Wertschöpfung und Landschaft haben, wurde bei der diesjährigen Landesversammlung des Südtiroler Bauernbundes klar.

27.02.2014

Gemeinsam für einen guten Ruf

Der Südtiroler Obstbau ist eine Erfolgsgeschichte. Pflanzenschutz, die Monokultur Apfel oder Hagelnetze stehen aber immer wieder im Kreuzfeuer der Kritik. Bauernbund und Obstverbände wollen nun besser kommunizieren, wie Obstbauern arbeiten und was sie leisten.

25.02.2014

Auszeichnung für herausragende Leistungen

Für die mustergültige Bewirtschaftung ihrer Höfe, den Zusammenhalt in der Familie und die ehrenamtliche Tätigkeit sind heute (Samstag) drei Bergbauernfamilien mit dem Bergbauernpreis 2014 ausgezeichnet worden.

22.02.2014

"Sind Erfolgsmodell"

Bäuerliche Familienbetriebe sind beste Antwort auf die großen Herausforderungen der Landwirtschaft, wie besonders umwelt- und klimaschonend ausreichend Lebensmittel zu produzieren, die Landschaft zu pflegen und Arbeitsplätze zu schaffen. Anlässlich des UNO-„Jahres der bäuerlichen Familienbetriebe“ forderte Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler auf der SBB-Landesversammlung auch zukünftig günstige Rahmenbedingungen für diese Kleinbetriebe.

21.02.2014

Landwirtschafts-Gipfel an der Laimburg

Die Landwirtschaft im Südtirol, Trentino und Aosta haben viele gemeinsame Interessen. Die für Landwirtschaft verantwortlichen Regierungsmitglieder der drei Länder ihre Strategie aufeinander abgestimmt.

19.02.2014

67. SBB-Landesversammlung

Die 67. Landesversammlung des Südtiroler Bauernbundes am Sa., 22. Februar steht ganz im Zeichen des von der UNO ausgerufenen „Internationalen Jahres der bäuerlichen Familienbetriebe“.

18.02.2014

Tage der offenen Tür an den acht Fachschulen

Die acht Fachschulen für Landwirtschaft sowie Hauswirtschaft und Ernährung laden in den nächsten Wochen zum Tag der offenen Tür. Auf die Besucherinnen und Besucher wartet wieder ein breitgefächertes Rahmenprogramm.

14.02.2014

Grundstruktur der Landwirtschaft im Berggebiet muss erhalten bleiben

Bei der 7. Berglandwirtschaftstagung im Forum Brixen organisiert vom Beratungsring Berglandwirtschaft (BRING) haben Landesrat Arnold Schuler und EU-Abgeordneter Herbert Dorfmann die Bedeutung der Berglandwirtschaft betont. 550 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben an der Tagung in Brixen teilgenommen und sich über die EU-Agrarreform sowie das Thema Wirtschaftsdünger informiert.

14.02.2014

Tiefenthaler dankt Einsatzkräften und Bauern

Die Schäden an Südtirols Hängen halten sich bisher in Grenzen. Dies ist den vorbildlichen Einsatzkräften zu verdanken – aber auch der Arbeit der Landwirte, sagte SBB-Obmann Leo Tiefenthaler in einem gestern veröffentlichten Dolomiten-Leserbrief.

13.02.2014

Es braucht eine starke Marke

Südtirols Weinwirtschaft steht vor großen Herausforderungen, sowohl im Anbau als auch auf dem Absatzmarkt. Das wurde bei der diesjährigen Weinbautagung des Absolventenvereins Landwirtschaftlicher Schulen (ALS) in Eppan deutlich. Aufgezeigt wurden aber auch entsprechende Lösungsansätze.

13.02.2014

Gewählt

Der bisherige Landesobmann des Südtiroler Bauernbundes ist auch der künftige. Auf der Klausurtagung in Terlan wurde Leo Tiefenthaler mit großer Mehrheit wiedergewählt. Die einzige Änderung in der Landesführung gab es beim Ladinervertreter.

11.02.2014

Meinungsaustausch mit dem Neuen

Eine Bauernbund-Delegation hat sich kürzlich mit dem neuen Präsidenten des Gemeindenverbandes Andreas Schatzer getroffen. Dabei wurde eine Reihe von Themen besprochen – darunter auch die Lokalsteuern und die „Plattform Land“.

06.02.2014

Der Südtiroler Apfel auf der Fruit Logistica 2014

Vom 5. bis 7. Februar findet in Berlin die Fruit Logistica statt, die leitende Business- und Kommunikationsplattform des Frischfruchthandels. Die EOS der Handelskammer Bozen hat einen Gemeinschaftsstand für die Obstverbände VOG und VI.P und den Erzeugerverband Fruttunion organisiert.

05.02.2014

Interview mit Herbert Dorfmann

Die Südtiroler Bauernjugend hat beim zweiten europäischen Kongress der Jungbauern in Brüssel mit Herbert Dorfmann über Innovation, Bürokratie und die Wichtigkeit der bäuerlichen Familienbetriebe gesprochen.

05.02.2014

Zeigen, was sie leisten

Mit einem „Internationalen Jahr“ würdigt die UNO heuer die – meist unterschätzten – Leistungen der bäuerlichen Familienbetriebe in der Welt. Der Südtiroler Bauernbund und die bäuerlichen Organisationen haben kürzlich gemeinsam mit verschiedenen Partnern ihr reichhaltiges Programm zum Thema vorgestellt.





Januar 2014

30.01.2014

Brief vom Luis

Dass der Landwirtschaft ihre Begeisterung und ihr Zusammenhalt erhalten bleibt: Das hofft Luis Durnwalder nach dem Ende seiner Politik-Ära. Lesen Sie hier seinen „Brief an die Bäuerinnen und Bauern“.

30.01.2014

Die neuen Bauernbund-Funktionäre

Nach den abgeschlossenen Wahlen auf Orts- und Bezirksebene bringt der „Südtiroler Landwirt“ eine Liste aller Mitglieder der Bezirksbauernräte sowie der Ortsobmänner und deren Stellvertreter.

29.01.2014

Naturnahe Bewirtschaftung findet Anklang

Bereits zum 17. Mal haben die Mitarbeiter des Sachbereichs Biologischer Anbau des Versuchszentrums Laimburg vom 27. bis 29. Jänner 30 Landwirte und Schüler mit den Grundlagen der biologischen Landwirtschaft vertraut gemacht. Immer mehr Betriebe stellen um.

25.01.2014

Landwirtschaft ist Kern der Marke Südtirol

Mit einer kleinen Segensfeier hat der Südtiroler Bauernbund die erweiterten Büroräume an seinem Hauptsitz in Bozen eröffnet. Direktor Siegfried Rinner forderte mehr unternehmerische Freiheit und gegenseitiges Verständnis.

21.01.2014

Bauernbund: Wechsel im Bezirk Vinschgau

Raimund Prugger ist der neue Bauernbund-Obmann im Bezirk Vinschgau. Er folgt damit auf Andreas Tappeiner nach. Als eine der größten Herausforderungen sieht der Neuobmann, in der Pflanzenschutzmittel-Diskussion im Obervinschgau einen Konsens zu finden.

17.01.2014

Preise für Südtiroler Schutzwaldprojekte

In Sargans im Schweizer Kanton St. Gallen wurde am 17. Jänner der Alpine Schutzwaldpreis 2013 vergeben. In der Kategorie Erfolgsprojekte erhielt das Südtiroler Projekt „Schutzwaldbewirtschaftung Tiroler Schlosswald" den 1. Preis.

17.01.2014

Pustertal hat gewählt - Tschurtschenthaler neuer Bezirksobmann

Im Dezember 2013 fanden die Wahlen auf Ortsebene statt. Die von den Statuten vorgesehene Amtsdauerbeschränkung bewirkte, dass 17 (ca. 70 %) neue Ortsobmänner nun im Amt sind. Anfang Jänner 2014 wurde auch der Bezirksbauernrat gewählt.

16.01.2014

Bühne frei

Landesrat für Land- und Forstwirtschaft zu werden, ist für Arnold Schuler wie ein Ritterschlag. Wie der Obstbauer aus Plaus seine neue Aufgabe angehen will und wie er zu einigen heißen Eisen steht, hat er dem „Südtiroler Landwirt“ im Exklusivinterview erklärt …

16.01.2014

Bauernbund hat 2014 einiges vor

Mit Beginn des neuen Jahres ist in Südtirol auch eine neue politische Ära gestartet. Obmann Leo Tiefenthaler spricht im traditionellen „Südtiroler Landwirt“ Interview über die neue Landesregierung, die zähen Verhandlungen mit Rom, das UNO-Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe und die SBB-Wahlen.

15.01.2014

Stimmungsvolle Ballnacht in Tracht

Ob in Tracht, Dirndl oder Lederhose: Aus ganz Südtirol kamen unzählige Freunde der Landwirtschaft am Samstag, 11. Jänner zum Bauernball 2014 ins Forum in Brixen. Es wurde getanzt, gelacht und gefeiert bis in die frühen Morgenstunden.

15.01.2014

EU-Agrargelder: Erster Durchbruch in Rom

Ein erster Durchbruch bei der Aufteilung der EU-Agrargelder bis 2020 ist heute (15. Jänner) in Rom gelungen: Ein neuer Aufteilungsschlüssel für die Ländliche Entwicklung soll Südtirol ein Plus von rund 36 Millionen Euro bringen.

14.01.2014

„Familienbetriebe sind Antwort auf zukünftige Herausforderungen“

Nachhaltig auf immer weniger Agrarfläche künftig bis zu neun Milliarden Menschen zu ernähren, wird die große Herausforderung der Landwirtschaft sein, hieß es auf der Eröffnungsfeier der Grünen Woche in Berlin. Eine große Bedeutung haben dabei die bäuerlichen Familienbetriebe.

10.01.2014

Bauernbund-Spitze neu bestellt

Konrad Obexer aus Klerant/Brixen bleibt für die nächsten fünf Jahre Obmann des Bauernbund-Bezirks Eisacktal/Wipptal. Ebenfalls bestätigt wurde der Sterzinger Hubert Holzknecht als Obmann-Stellvertreter. Auf den neuen Bezirksbauernrat warten einige schwierige Aufgaben.

10.01.2014

Neuer Termin für Sendung „LandWirtschaft“

Einmal im Monat beschäftigt sich die Journalistin Marianne Kasseroler im Fernsehen des RAI Sender Bozen mit Themen rund um die Südtiroler Landwirtschaft. Ab sofort ist die Sendung „LandWirtschaft“ donnerstags statt wie bisher dienstags zu sehen.

10.01.2014

Schutzwaldpreis: Zwei Südtiroler Projekte nominiert

Zum achten Mal wird am 17. Jänner der alpine Schutzwaldpreis vergeben, der von der ARGE Alpenländische Forstvereine 2006 erstmals initiiert wurde. Schauplatz ist heuer Sargans im Schweizer Kanton St. Gallen. Unter den nominierten Projekten sind auch zwei aus Südtirol.

10.01.2014

Dank für langjährigen Einsatz

Für ihren großen ehrenamtlichen Einsatz und die geleistete Arbeit im Dienste der Südtiroler Landwirtschaft dankte Luis Durnwalder am 9. Jänner im Palais Widmann den Ende 2013 ausgeschiedenen Vorsitzenden der örtlichen Höfekommissionen.

09.01.2014

Bauernbund-Bezirksspitze wiederbestätigt

Der Alte ist gleichzeitig der Neue: Georg Jageregger ist mit großer Mehrheit für weitere fünf Jahre an der Spitze des kleinsten Bauernbund-Bezirks wiedergewählt worden. Seine Stellvertreter sind Reinhard Dissertori und Markus Franzelin. Als wichtigste Herausforderungen in den nächsten fünf Jahren sieht Jageregger die Zulaufstrecke zum Brennerbasistunnel, die Instandhaltung der Güterwege und ein neues Bezirksbüro.





Dezember 2013

20.12.2013

Obstwirtschaft: Vierjahresprogramme von VIP und VOG Terlan genehmigt

Zur Umsetzung der europäischen Marktordnung für Obst und Gemüse 2014-2017 können bei der Landesabteilung Landwirtschaft vierjährige Operationelle Programme eingereicht werden. Jene der Erzeugerorganisationen VIP und VOG Terlan im Gesamtausmaß von rund 200 Millionen Euro wurden nun vom zuständigen Landesrat für Landwirtschaft und Landeshauptmann Luis Durnwalder genehmigt.

20.12.2013

Qualitätsangabe "Bergerzeugnis": Regelung auf der Zielgeraden

Jahrelang hat Südtirol vor allem mit Bayern darum gekämpft, Produkte aus dem Berggebiet mit einer eigenen Qualitätsangabe kennzeichnen zu dürfen. "Nun scheint es, als wären wir auf der Zielgeraden", so Landeshauptmann Luis Durnwalder, dem ein Regelungstext der EU vorliegt, der endgültig sein dürfte. "Für Obst und Gemüse gibt's keine Probleme, bei der Milch ist noch einiges zu prüfen", so Durnwalder.

20.12.2013

Abschiedsbesuch bei Forstlandesrat Durnwalder

Um die neue europäische Förderperiode 2014-2020 im Allgemeinen und um die Förderungen im Bereich Forstwirtschaft im Besonderen ging es am 19. Dezember bei einem Treffen des Arbeitskreises Wald und Holz im Südtiroler Bauernbund mit Landeshauptmann Luis Durnwalder.

19.12.2013

Jahresbilanz 2013 ist wechselhaft

Ein wechselvolles Landwirtschaftsjahr geht zu Ende. In einer Umfrage hat sich der „Südtiroler Landwirt“ bei den Obmännern der sechs Bauernbund-Bezirke erkundigt, wie die Ernte in den einzelnen Sektoren verlaufen ist und wo die jeweiligen Schwerpunkte ihrer Arbeit lagen.

19.12.2013

Wasser: Optimale Ressourcennutzung nicht verhindern

Ein Landesgesetz ermöglicht den Bodenverbesserungs- und Bonifizierungskonsortien, Wasser für die Bewässerung von landwirtschaftlichen Nutzflächen auch für die Erzeugung von Strom zu nutzen. Bei einer von der Weiterbildungsgenossenschaft im Südtiroler Bauernbund und dem Landesverband der Konsortien organisierten Informationsveranstaltung über die wirtschaftlichen, rechtlichen und steuerrechtlichen Voraussetzungen für die Stromproduktion wurde Kritik an der Landesverwaltung laut.

18.12.2013

VFA: Bauern können ab sofort Anträge für 2014 stellen

Ab sofort können Bergbauernfamilien wieder beim Verein Freiwillige Arbeitseinsätze (VFA) um freiwillige Helfer ansuchen.

17.12.2013

Frischer Wind in Ortsbauernräten

Kürzlich fanden im ganzen Land die Ortsbauernratswahlen für die 161 Bauernbund-Ortsgruppen statt. Die Wahlbeteiligung und viele neue Ortsobmänner zeugen von der Lebendigkeit der Ortsgruppen.

16.12.2013

Dank an langjährige Mitarbeiter

Auf der traditionellen Mitarbeitertagung des Südtiroler Bauernbundes in Girlan wurden heuer 25 langjährige Mitarbeiter ausgezeichnet. Zusammen sind sie seit 415 Jahren im Südtiroler Bauernbund beschäftigt.

11.12.2013

Milch am Berg auch ohne Quoten

Auch nach der Liberalisierung des europäischen Milchmarktes soll die Milchproduktion im Berggebiet gehalten werden. Vorschläge dazu enthält ein Bericht des Europaparlamentariers Herbert Dorfmann, den das Europäische Parlament heute mit großer Mehrheit angenommen hat.

10.12.2013

Zusammenhalt auch in Zukunft wichtig

Für gleich zwei Persönlichkeiten, die eng mit den Pusterer Bauern verbunden waren, war es die letzte Jahreshauptversammlung in ihrer derzeitigen Funktion: Landeshauptmann Luis Durnwalder und Bauernbund-Bezirksobmann Viktor Peintner treten beide Anfang des neuen Jahres ab. Ihnen wurde auf der Versammlung in Bruneck besonders gedankt. Ein weiterer feierlicher Höhepunkt war die Verleihung der Erbhofurkunden an vier Familien.

06.12.2013

Bioregion braucht eine breite Basis

In der Frage über die Zukunft der Landwirtschaft im Obervinschgau taucht immer wieder der Vorschlag einer Bioregion auf. Auf einer Infoveranstaltung des Bauernbundes in Prad wurde klar: Eine Bioregion ist nicht allein Sache der Landwirtschaft, sondern muss von allen mitgetragen werden.

05.12.2013

Neues zu Strom aus Biomasse

Im Rahmen der 4. Mitteleuropäischen Biomassekonferenz vom 15. bis 18. Jänner in Graz widmet sich ein spezieller Block dem Thema „Strom aus Biomasse“. Die Vorträge befassen sich schwerpunktmäßig mit der Holzvergasungs-Technologie und Hybridsystemen.

04.12.2013

Böden besser schützen

Durch Versiegelung und Überbauung, aber auch durch Erosion und Verschmutzung, gehen weltweit große Mengen an fruchtbarem Boden verloren. Aus Anlass des Weltbodentages am 5. Dezember ruft der Südtiroler Bauernbund die große Bedeutung des Bodens für die Menschen in Erinnerung und fordert einen besseren Schutz dieser wertvollen Ressource.

04.12.2013

Bauernbund unterstützt Protest gegen Produktfälschungen

Lebensmittel, deren Herkunfts- und Inhaltsangaben auf der Verpackung nicht mit der Realität übereinstimmen oder komplett „gefälschte“ Produkte kommen immer wieder in den Verkauf. Dagegen demonstrierte der nationale Bauernverband Coldiretti heute am Brenner. Der Südtiroler Bauernbund (SBB) unterstützt den Protest.

02.12.2013

Ländliche Entwicklung: Mehr Gelder für Direktzahlungen in Südtirol

Um die Aufteilung der Mittel, die im Rahmen der EU-Förderung der ländlichen Entwicklung nach Italien fließen, ging's Ende November bei einer Verhandlungsrunde der Regionen in Rom. "Mit Sicherheit werden nicht weniger, sondern mehr Gelder nach Südtirol fließen, wenn wir auch noch nicht wissen, wie viel mehr", so Landeshauptmann Luis Durnwalder, der Südtirols Interessen in Rom vertreten hat.





November 2013

28.11.2013

Ländliche Entwicklung: Mehr Gelder für Direktzahlungen

Um die Aufteilung der Mittel, die im Rahmen der EU-Förderung der ländlichen Entwicklung nach Italien fließen, ging es bei einer Verhandlungsrunde der Regionen in Rom. "Mit Sicherheit werden nicht weniger, sondern mehr Gelder nach Südtirol fließen, wenn wir auch noch nicht wissen, wie viel mehr", so Landeshauptmann Luis Durnwalder, der Südtirols Interessen in Rom vertreten hat.

26.11.2013

2014 ist UNO-Jahr der Familienbetriebe

Die Vereinten Nationen (UNO) haben das Jahr 2014 offiziell zum „Internationalen Jahr der familienbetriebenen Landwirtschaft“ erklärt. Der Südtiroler Bauernbund (SBB) will dieses wichtige Thema mit verschiedenen Initiativen und Partnern aufgreifen.

21.11.2013

1. Fachtagung Berglandwirtschaft: Neue Daten und Fakten

Über 80 Experten aus Verwaltung, Wirtschaft und Politik sowie interessierte Landwirte haben heute, 20. November, an der ersten Fachtagung Berglandwirtschaft in Salern/Vahrn teilgenommen. Im Mittelpunkt standen Daten, Fakten und Neuheiten in Sachen Berglandwirtschaft. Organisiert wurde die Tagung vom Versuchszentrum Laimburg und der Fachschule für Land- und Hauswirtschaft Salern.

20.11.2013

Verteilungskampf hat begonnen

Der italienische EU-Landwirtschafts-Fördertopf ist für den Zeitraum 2014 bis 2020 wieder mit 37 Milliarden Euro gefüllt worden. Wie viel von diesen Geldern nach Südtirol fließt, muss mit Rom verhandelt werden.

18.11.2013

Natalis - Trento

Ausstellung

13.11.2013

EU-Haushalt 2014: Politische Einigung erzielt

Der Rat, das Europaparlament und die Europäische Kommission haben die Verhandlungen über den EU-Haushalt 2014 abgeschlossen. Die Unterhändler einigten sich in der Nacht zum Dienstag auf einen politischen Kompromiss.

12.11.2013

Würdigung für Südtiroler Erbhofbauern

Sie sind sozusagen die Adelshöfe unter Südtirols Bauernhöfen: Erbhöfe müssen seit mehr als 200 Jahren im Besitz derselben Bauernfamilie sein. Im Rahmen der „Agrialp“ ehren der Südtiroler Bauernbund und Messe Bozen die Erbhofbauern der vergangenen 20 Jahre.

12.11.2013

Engagement für Heimat und Tradition

Die deutsche Volksgruppe in ihrer Tradition und Identität stärken: Dieses Ziel verfolgt die „Stiftung Frick – Heimat Südtirol“. In Partnerschaft mit der Südtiroler Bauernjugend wurde einer jungen bäuerlichen Familie der „Jungbauernpreis zur Förderung der Südtiroler Identität“ verliehen. Er geht an die Familie Wallnöfer vom „Hof am Schloss“ in Lichtenberg.

09.11.2013

Startschuss für „Plattform Land“

Der künftige Landeshauptmann Arno Kompatscher und Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler haben heute auf der Agrialp die „Plattform Land“ vorgestellt. Sie soll künftig Impulse für einen lebendigen ländlichen Raum und gegen Flächenfraß geben.

09.11.2013

Messe Bozen eröffnet

Am gestrigen Freitag ist die Alpenländische Landwirtschaftsschau Agrialp offiziell eröffnet worden. Hier die wichtigsten Aussagen der Politiker und Bauernvertreter.

08.11.2013

Agrialp 2013: Messe ist eröffnet

Von Freitag, 8. bis Montag, 11. November findet die Fachmesse Agrialp in der Messe Bozen statt. Der Südtiroler Bauernbund ist wieder mit den Dienstleistungsabteilungen und einer Aktionsbühne vertreten.

08.11.2013

Sanieren zahlt sich aus

Die Sanierung alter Bauernhäuser unterstützen und sie so vor dem Abriss bewahren, ist das Ziel der Initiative „Bauern(h)auszeichnung“ von Südtiroler Bauernbund, ITAS Versicherungsverein, Südtirol Marketing (SMG), Architekturstiftung Südtirol und den Landesabteilungen für Denkmalpflege und Natur, Landschaft und Raumentwicklung.

07.11.2013

Gute Beeren- und Gemüseernte

Die Kartoffel- und Blumenkohlernte geht in diesen Tagen zu Ende: Qualität und Mengen sind gut. Bei den Südtiroler Beeren hingegen fallen die Mengen sehr unterschiedlich aus, die Qualität der Früchte ist aber trotz der verspäteten Ernte sehr gut.

07.11.2013

Besenwuchs ist ernstes Problem und wird intensiv erforscht

Auf Einladung des Versuchszentrums Laimburg und unter Beteiligung des Südtiroler Beratungsrings für Obst- und Weinbau (SBR), des Amtes für Obst- und Weinbau sowie des Südtiroler Bauernbundes hat am gestrigen Mittwoch im Vereinhaus Marling eine Informationsveranstaltung zum Besenwuchs stattgefunden. 300 Landwirte sind gekommen, um sich über die Forschung zum Besenwuchs zu informieren und mit den Forscherinnen und Forschern zu diskutieren. Für laufende und geplante Forschungsprojekte werden in den kommenden Jahren 3,2 Millionen Euro bereitgestellt.

06.11.2013

Bauernbund fordert Umdenken beim Flächenverbrauch

Der Südtiroler Bauernbund fordert ein stärkeres Bewusstsein für den Flächenschutz. „Die noch bebaubare Fläche ist fast ausschließlich landwirtschaftlicher Kulturgrund, der für die Lebensmittelproduktion notwendig ist“, sagt Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler.





Oktober 2013

31.10.2013

Runder Tisch zum Besenwuchs

Am Dienstag, 5. November um 16 Uhr lädt das Versuchszentrum Laimburg alle Obstbauern zu einer Informationsveranstaltung zum Besenwuchs ins Vereinshaus von Marling ein.

30.10.2013

Forsttagssatzungen starten im Bezirk Meran

Meldungen zu ordentlichen Holzschlägerungen, Beweidung auf Weidegründen und der Weide im Wald sowie auf degradierten Flächen und andere Nutzungen nimmt das Forstinspektorat Meran nun für das Jahr 2013 entgegen. Für jede Gemeinde gibt es dafür eigene Termine. Den Anfang macht am 4. November Meran.

22.10.2013

Wo Bauernhof drauf steht, muss Bauernhof drin sein

Der Urlaub auf dem Bauernhof wird immer mehr zur 4. Säule in der Landwirtschaft – neben der Milchwirtschaft, dem Obst- und dem Weinbau. Großes Potential bietet der Winter, wurde auf der heutigen 13. Fachtagung in der Messe Bozen klar.

19.10.2013

Hagelschutz: Neues Schreiben abwarten

Ein Schreiben der Landeszahlstelle an die Obstbauern mit der Aufforderung, die durchschnittlichen Erntemengen der letzten fünf Jahre zu ermitteln, hat für Verwirrung gesorgt. Zum besseren Verständnis hat das Hagelschutzkonsortium, in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Bauernbund, nun selbst ein Schreiben versandt. Darin wird erklärt, was zu tun ist. Dieses Schreiben, das die Obstbauern in den nächsten Tagen erhalten werden, sollte abgewartet werden. Der Endtermin für die Meldung ist indes auf den 15. November verschoben wurde.

19.10.2013

Ein tausendfacher Dank

Bei wunderschönem Herbstwetter nutzten wieder einige Tausend Einheimische und Gäste das Erntedankfest in Bozen, um die heimischen Direktvermarkter und ihre Qualitätsprodukten kennenzulernen und gleichzeitig ihre Wertschätzung für heimische Lebensmittel zu zeigen. Auf dem Waltherplatz in Bozen wurde aber auch für die gute Ernte gedankt.

17.10.2013

„Vinea Tirolensis“ erstmals auf Hotelmesse

Wein-Individualisten haben sie schon lange als jährlichen Fixtermin in ihren Kalender aufgenommen: die Vinea Tirolensis. Heuer ändern sich sowohl der Austragungsort als auch der Termin.

16.10.2013

Online-Umfrage über bäuerliche Familienbetriebe noch bis 11. Oktober

Zu einer Umfrage über die landwirtschaftlichen Familienbetriebe ruft die Europäische Kommission alle Interessierten auf.

11.10.2013

Dorfmann & Hasler

Schätzungen, Gerichtsgutachten, Gutachten zu Raumordnungsverträgen, Erstellung von Teilungsplänen sowie Gebäudekatastermeldungen und Ausarbeitung von Projekten

04.10.2013

30 Jahre Fachschule in Neumarkt

23 Mädchen ab 16 Jahren begannen vor 30 Jahren mit ihrem achtmonatigen Schulbesuch der neu eröffneten Haushaltungsschule in Neumarkt.





September 2013

27.09.2013

"Die Bienen werden gut über den Winter kommen!"

Der Südtiroler Imkerbund und der Südtiroler Bauernbund sind verwundert über Aussagen, wonach der Zustand der Bienenvölker in Südtirol alarmierend sei. „Es stimmt nicht, dass die Bienenvölker nicht über den Winter kommen würden“, unterstreicht Imkerobmann Engelbert Pohl. „Von einem großen Bienensterben kann in Südtirol keine Rede sein.“

25.09.2013

EU-Agrarreform: Bauernbund mit Einigung zufrieden

Vertreter von Europaparlament und EU-Staaten haben sich in den letzten Punkten der EU-Agrarreform geeinigt. So sollen große Betriebe zukünftig weniger Geld bekommen und die Agrarpolitik allgemein grüner werden. Der Südtiroler Bauernbund zeigt sich mit dem Verhandlungsergebnis zufrieden.

24.09.2013

Einheimische Lebensmittel in öffentlichen Einrichtungen

Kindergärten, Altersheime, Schulausspeisungen und Krankenhäuser sollen auch in Zukunft so weit wie möglich heimische Lebensmittel verwenden. Damit dies trotz der geänderten rechtlichen Rahmenbedingungen des Staates möglich ist, hat die Landesregierung ein neues Vergabeverfahren gutgeheißen.

24.09.2013

Milchquoten: Strategien für die Zeit danach

Im April 2015 werden die Milchquoten in Europa Geschichte sein. Wie die Milchwirtschaft trotz Quoten-Aus abgesichert werden kann, war Thema einer Fachtagung in Brüssel, an der auch Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler teilnahm.

24.09.2013

Zweite erfolgreiche Regiokorn-Ernte in Südtirol

350 Tonnen Roggen und Dinkel wurden heuer auf einer Fläche von 82 Hektar geerntet. Diese Zahlen zeigen, dass das Interesse am Getreideanbau wächst.

24.09.2013

Deutsche Bauern wählen Union

Die deutschen Landwirte haben bei der Bundestagswahl am Sonntag mit großer Mehrheit die Union gewählt. Wie aus einer Analyse der Forschungsgruppe Wahlen hervorgeht, stimmten 74 Prozent der Landwirte für CDU oder CSU.

23.09.2013

SWR und SEL bauen Zusammenarbeit weiter aus

Der Südtiroler Wirtschaftsring und die SEL haben exklusiv zwei für Südtirols Wirtschaft vorteilhafte Rahmenverträge unterzeichnet und somit die langjährige Partnerschaft erneuert. Die Verträge gelten auch für die Südtiroler Landwirtschaft.

20.09.2013

Beängstigende Situation

Der Besenwuchs (oder Apfeltriebsucht) nimmt im Untervinschgau, besonders aber im Meraner Raum, beängstigende Ausmaße an. In einigen Obstanlagen sind allein heuer teilweise bis zu 15 Prozent der Bäume vom Bakterium befallen. In anderen Anlagen mussten in den letzten Jahren bis zu einem Drittel der Bäume gerodet werden. Bei einem Lokalaugenschein in Schenna, der vom Bauernbund und dem Beratungsring für Obst- und Weinbau organisiert wurde, haben sich Landespolitik und Laimburg ein Bild von der Lage gemacht und zusammen mit den betroffenen Bauern über Maßnahmen beraten.

20.09.2013

Ministerwechsel in Deutschland

Das deutsche Bundeslandwirtschaftsministerium muss sich für den Übergang auf eine neue Spitze einstellen.

19.09.2013

OECD-Bericht: Agrarförderungen gestiegen

Laut OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) ist in den weltweit führenden Agrarländern die staatliche Unterstützung für die Landwirtschaft im Jahr 2012 - nach einem historischen Tief - wieder gewachsen.

18.09.2013

Agrarexporte: Italien setzt auf Übersee

Der Außenhandel mit Ländern außerhalb der Europäischen Union wird für die italienische Agrarwirtschaft immer wichtiger.

17.09.2013

Wege zum Genuss

Ob Fruchtsäfte, Kräuter, Bauernbrot, Destillate und vieles mehr: Heimische bäuerliche Qualitätsprodukte schmecken einfach besser und stehen auch deshalb bei Konsumenten hoch im Kurs. Wer die besten „DelikatESSEN vom Bauern“ herstellt und wo diese verkauft werden, steht im der gleichnamigen Broschüre des Südtiroler Bauernbundes, die soeben neu erschienen ist.

17.09.2013

Kirschessigfliege im Weinbau: Situation derzeit nicht kritisch

Das Versuchszentrum Laimburg und der Südtiroler Beratungsring für Obst- und Weinbau sowie die Bergbauernberatung betreuen ein breit angelegtes Monitoring zur Überwachung der Kirschessigfliege. Die Situation im Weinbau ist derzeit nicht besorgniserregend, wird aber genau beobachtet.

09.09.2013

WERBUNG – EVEE

Familiengeld - Südtiroler Bauernbund

04.09.2013

Fachschulen für Land- und Hauswirtschaft gefragt

983 Schülerinnen und Schüler sind mit dem neuen Schuljahr 2013/14 in die Fachschulen für Land- und Hauswirtschaft eingeschrieben, das entspricht einem Zuwachs von über 6,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr und einer Verdoppelung der Schülerzahlen innerhalb von zehn Jahren.





August 2013

28.08.2013

Tourismus trifft Landwirtschaft: 98 Projekte eingereicht

Fast 100 Ideen, Projekte und Initiativen, wie die Zusammenarbeit von Tourismus und Landwirtschaft weiter verstärkt werden kann, sind im Rahmen der dritten Auflage des Wettbewerbs "Tourismus trifft Landwirtschaft" eingereicht worden. Die Projekte stammen aus allen drei Ländern der Euregio Tirol-Südtirol-Trentino, fast 50 davon aus Südtirol.

20.08.2013

Agrartreffen auf der Alm

Sie hat bereits Tradition: Einmal im Jahr treffen sich die Spitzenvertreter der Bauernbünde von Südtirol, Tirol und Bayern sowie Agrarpolitiker aus den drei Ländern zur „Europawanderung“. Neben einem regen Meinungs- und Erfahrungsaustausch zu aktuellen agrarpolitischen Themen steht immer auch die Geselligkeit im Mittelpunkt.





Juli 2013

31.07.2013

Ein Fünf-Jahres-Programm für Südtirols Landwirtschaft

Die Landwirtschaft steht vor großen Herausforderungen. Um weiterhin flächendeckend die Kulturlandschaft pflegen und wettbewerbsfähig Lebensmittel produzieren zu können, brauchen die heimischen Landwirtschaftsbetriebe günstige Rahmenbedingungen. Aus diesem Grund haben der Südtiroler Bauernbund und die bäuerlichen Organisationen zusammen mit den vom SBB unterstützten Landtagskandidaten ein Arbeitsprogramm mit notwendigen Maßnahmen und Initiativen für die nächsten fünf Jahre erstellt.

26.07.2013

Neue Publikation zu den Südtiroler Erbhöfen vorgestellt

Als "wichtige Zeugen der Geschichte" bezeichnete LH Luis Durnwalder die Südtiroler Erbhöfe bei der Präsentation des neuen Erhof-Buches. 320 Seiten mit über 450 historischen und aktuellen Abbildungen zeichnen ein umfassendes Bild der Südtiroler Erbhöfe.

24.07.2013

Bauernjugend lädt zu Polit-Diskussion

Im Rahmen ihrer traditionellen Sommersitzung hat die Südtiroler Bauernjugend Jugendkandidaten unter 35 Jahren, die sich im Herbst den Landtagswahlen stellen, zur Diskussionsrunde eingeladen. Ziel war es die jungen Kandidaten und ihre Ansichten zu wichtigen Themen kennenzulernen.

22.07.2013

Gemeinsame Themen angehen

Die Südtiroler Bauernjugend (SBJ) und die Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend (TJB/LJ) verbindet eine lange Freundschaft. Kürzlich haben sich die Spitzenvertreter beider Organisationen auf der Kobingerhütte in Kirchberg/Tirol zu einer Klausur getroffen. Dabei tauschten sie sich über gemeinsame Projekte und den Fachkräftemangel aus.

16.07.2013

Wichtiger Etappensieg

In Italien darf bis auf weiteres kein gentechnisch veränderter Mais der Sorte MON 810 angebaut werden. Eine Bestätigung für Südtirols hartnäckige Anti-GVO-Politik.

15.07.2013

Arge Alp-Almatlas vorgestellt

Der Almwirtschaft in den Alpenländern geht es im Vergleich zur gesamten Berglandwirtschaft gut: So lautet das Resümee des neuen Alm-/Alpatlas, der im Rahmen eines Arge Alp-Projekts entstanden ist. Die umfassende Erhebung und Beschreibung der Almen im Alpenraum wurde gestern von Landeshauptmann Luis Durnwalder in Prags vorgestellt.

09.07.2013

Spiel, Spaß und Spenden

Die Südtiroler Bauernjugend feiert – und viele Freunde feiern auf ihrem Mitgliederfest in Natz-Schabs mit. Gleichzeitig wurden 3.740 Euro für den Bäuerlichen Notstandsfonds gespendet.

09.07.2013

Jede Investition in die Landwirtschaft ist eine Investition in die Lebensqualität

Es war ein historischer Moment. Auf Einladung von Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler trafen sich vergangene Woche die Präsidenten der nationalen Bauernverbände Italiens, Deutschlands, Österreichs und der Schweiz zu einem Agrar-Gipfelgespräch in Bozen. Dabei sprachen sie sich für eine Stärkung der bäuerlichen Familienbetriebe, einen besseren Schutz der landwirtschaftlichen Nutzflächen und eine besondere Unterstützung für die Berglandwirtschaft aus. Als Ergebnis wurde ein Positionspapier unterzeichnet.

03.07.2013

Tag der Bäuerinnen und Bauern in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Am gestrigen Dienstag hat in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff zum fünften Mal in Folge der "Tag der Bäuerinnen und der Bauern" stattgefunden. Rund 100 Betreiberinnen und Betreiber von "Roter Hahn"-Betrieben nutzten die Initiative, berichtet das Landespresseamt.

02.07.2013

Bäuerinnen Kinderbetreuung: Ansuchen um Babybonus

Dank der Fornero-Reform können arbeitende Mütter unter bestimmten Voraussetzungen heuer erstmals um den sogenannten Babybonus ansuchen. Dieser wird den Eltern als Beitrag für die Kinderbetreuung gewährt und beträgt bis zu 1.800 Euro.





Juni 2013

28.06.2013

EU-Agrarpolitik: Bauernbund begrüßt Einigung

Das EU-Parlament, die Kommission und die irische Ratspräsidentschaft haben sich nach zähen Verhandlungen auf einen Kompromiss zur Agrarreform geeinigt. Die endgültige Entscheidung, die allerdings nur mehr eine Formsache ist, fällt nach der Sommerpause. Der Südtiroler Bauernbund begrüßt die Einigung, da die Kleinbetriebe im Berggebiet besonders berücksichtigt werden.

26.06.2013

EU-Agrarreform unter Dach und Fach

Südtirol könnte zu den glücklichen Gewinnern der Reform der gemeinsamen europäischen Agrarpolitik gehören, glaubt der Südtiroler Europaabgeordnete Herbert Dorfmann. Er sitzt in Brüssel im Ausschuss für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung. In Kürze dürfte die Reform unter Dach und Fach sein.

21.06.2013

Doppeltes Dilemma

Vieles spricht für einen Südtiroler Milchpool.

21.06.2013

Mehr auf den Nachbarn schauen

Seit Wochen steht der Pflanzenschutz im Mittelpunkt der Diskussion rund um die Entwicklung der Landwirtschaft im Obervinschgau. Zur besseren Aufklärung der Bevölkerung, aber auch zur Annäherung der Bauern selbst, hat der Bauernbund-Bezirk eine öffentliche Informationsveranstaltung in Prad organisiert.

21.06.2013

Zusammenarbeit mit Agroscope besiegelt

Das Versuchszentrum Laimburg wird in Zukunft verstärkt mit der Schweizer Forschungsanstalt Agroscope zusammenarbeiten: Dies wurde Anfang dieser Woche durch ein Abkommen besiegelt, das Landeshauptmann Luis Durnwalder und der Leiter von Agroscope, Michael Gysi, unterzeichnet haben.

19.06.2013

Milchhöfe gehen aufeinander zu

Ein einmaliger gebietsweiser Wechsel von Mitgliedern und ein Milchpool für die gesamte Südtiroler Überschussmilch: Mit diesen Zielen haben Südtirols Milchhöfe den Weg für eine gemeinsame Südtiroler Gangart geebnet. Details sind noch zu verhandeln. Immer vorausgesetzt, dass die Mitglieder zustimmen.

19.06.2013

Tiefenthaler trifft Landwirtschaftsministerin

Auf der Vollversammlung des italienischen Bauernverbandes Confagricoltura ist Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler mit der neuen italienischen Agrarministerin Nunzia de Girolamo zusammengetroffen. Dabei wies Tiefenthaler unter anderem auf die Anliegen der heimischen Landwirtschaft hin.

18.06.2013

Bergbauern-Doku prämiert

Für ihren Dokumentarfilm über das Leben auf Südtiroler Bergbauernhöfen haben die Studenten Alexander Maschler und Andreas Ebenhöfer das Seppl Lamprecht-Stipendium erhalten.

18.06.2013

www.sbb.it im neuen Kleid

Der Südtiroler Bauernbund präsentiert sich im Internet neu. Dank moderner Layouts, einfacher Navigationsstruktur und neuer Funktionen sollen die Mitglieder das Internet verstärkt für die tägliche Arbeit nutzen. Auch Nicht-Mitgliedern haben die neuen Seiten viel zu bieten.

18.06.2013

Flächensicherung ist grenzüberschreitendes Anliegen

Mit dem Thema Flächensicherung haben die Bauernbünde von Tirol und Südtirol im vergangenen Jahr voll ins Schwarze getroffen. Das wurde auf der gemeinsamen Sitzung der Führungsgremien des Südtiroler und des Tiroler Bauernbundes auf Schloss Tirol deutlich. Auch die "Milchehe" der Wipptaler Bauern wurde diskutiert.

18.06.2013

Bauernbund vergibt Studienförderpreis

Hermann Stuppner und Stefan Gasser sind die Gewinner des Studienförderpreises des Südtiroler Bauernbundes. Der Förderpreis wird für besondere Forschungsarbeiten an der Freien Universität Bozen vergeben.

13.06.2013

Das Klima und der Wein

Die Klimaerwärmung ist eine Tatsache. Darüber sind sich die Experten einig. Sie hat bislang aber eher positive Auswirkungen auf den heimischen Weinbau. Allerdings braucht es Strategien, wie man in Zukunft darauf reagieren soll.

13.06.2013

Wenn Handwerker mit Bauern …

Bei Wärmeversorgung und Arbeitsmarkt wollen Handwerker und Bauern künftig stärker zusammenarbeiten. Das soll lokale Kreisläufe stärken, die Wertschöpfung sichern und Arbeitsplätze schaffen.

07.06.2013

Altes Handwerk neu beleben

Neben dem Urlaub auf dem Bauernhof, den Schankbetrieben und der Direktvermarktungen soll in Zukunft auch das bäuerliche Handwerk den Bäuerinnen und Bauern ein zusätzliches Einkommen direkt am Hof ermöglichen. In einem entsprechenden Lehrgang der Bauernbund-Weiterbildung lernten die Teilnehmer, Handwerksprodukte zu gestalten und zu vermarkten.

07.06.2013

Sterzinger Entscheidung scheidet die Milchgeister

Die Partnerschaft des Milchhofs Sterzing mit Milchbauern des Nordtiroler Wipptals teilt nicht nur die öffentliche Meinung in Südtirol, sondern auch innerhalb der Milchwirtschaft. Der „Südtiroler Landwirt“ hat die Meinungen zusammen getragen.





Mai 2013

31.05.2013

Bauernbund-Preis 2013 für Studienprojekt der Uni Bozen

Zum zweiten Mal nach 2012 hat der Südtiroler Bauernbund Studentinnen und Studenten der Freien Universität Bozen mit dem Südtiroler Bauernbund-Preis ausgezeichnet. Das Siegerprojekt befasste sich mit den Verbesserungspotentialen der Milchviehwirtschaft.

31.05.2013

Rolle der Landwirtschaft anerkennen

Anlässlich des Weltbauerntages erinnert der Südtiroler Bauernbund an die vielfältigen Aufgaben der Landwirtschaft. Die Ernährung von über neun Milliarden Menschen und der Klimaschutz werden die Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte sein.

31.05.2013

Wenn der Handwerker mit dem Bauern ...

In der Wärmeversorgung und am Arbeitsmarkt wollen Handwerker und Bauern zukünftig verstärkt zusammenarbeiten. Im Rahmen eines gemeinsamen ESF-Projekts von SBB und LVH wurden die Potentiale in beiden Bereichen erörtert und näher beleuchtet.

21.05.2013

Ein Apfel am Tag…

Eine Datenbank mit den genetischen Profilen von 500 alten und neuen Apfelsorten und die Analyse der Inhaltsstoffe von 100 Sorten, ist das Ziel des Projektes „Apfel-Fit“ des Versuchszentrums Laimburg. Die Zwischenergebnisse sind kürzlich vorgestellt worden.

21.05.2013

Landtagswahl: Bauernbund unterstützt vier Kandidaten

Der Landesbauernrat hat auf seiner letzten Sitzung entschieden, bei den Landtagswahlen im kommenden Herbst die Kandidatin Maria Hochgruber Kuenzer sowie die Kandidaten Albert Wurzer, Christian Gruber und Sepp Noggler zu unterstützen.

13.05.2013

Internationaler Tag der Familie – Politik muss Prioritäten setzen

Laut Umfrage der Südtiroler Bäuerinnenorganisation hat eine Bäuerin durchschnittlich 2-3 Kinder, die Gesamtfruchtbarkeitsrate der Bäuerin in Südtirol somit bei 1,69. Das ist über den Durchschnitt in Südtirol, der bei 1,56 liegt (Italien 1,41). Damit Familien sich auch in Zukunft Kinder leisten können, muss die Politik handeln.

08.05.2013

Gegen freie Fahrt auf Feld- und Güterwegen

Landtagsabgeordnete Maria Hochgruber spricht sich gegen die gesetzliche Regelung der verpflichtenden Öffnung von Feld und Güterwegen aus.

06.05.2013

Pflanzenschutzmittel - teilweise Aufhebung des Verbotes

Die Autonome Provinz Bozen, Abteilung Landwirtschaft, gibt bekannt, dass das Verbot bienengefährliche Pflanzenschutzmittel auszubringen, für alle Obstbaulagen von 500 bis 750 m Meereshöhe am Donnerstag, 9. Mai 2013 (24.00 Uhr) aufgehoben wird.

05.05.2013

Bäuerin sein heißt Führungsperson sein

Das Ziel der erstmaligen SBO-Funktionärinnenschulung „Die Bäuerin in Führungspositionen“ war es, Bäuerinnen in Führungspositionen zu stärken und zu vernetzen.

05.05.2013

Neubestellung des Landeslandwirtschaftsausschusses

Der SVP-Landeslandwirtschaftsausschuss ist am gestrigen Montag neu bestellt worden. Dabei wurde Viktor Peintner in seiner Funktion als Vorsitzender für die nächsten drei Jahre bestätigt. Siegfried Rinner, Direktor des Bauernbundes ist sein neugewählter Stellvertreter.





April 2013

29.04.2013

Verbot bienenschädlicher Spritzmittel stufenweise aufgehoben

Stufenweise, wie es eingeführt wurde, wird das Verbot bienenschädlicher Spritzmittel auch wieder aufgehoben: Ab dem übermorgigen Mittwoch (1. Mai) um Mitternacht gilt es für Obstbaulagen unter 500 Metern Meereshöhe nicht mehr. Dies teilt das Landesamt für Obst- und Weinbau in der Abteilung Landwirtschaft mit.

22.04.2013

Meilenstein für die Berglandwirtschaft

Neuer Beratungsring für Berglandwirtschaft BRING – Ziel: Rundum-Beratung Es war ein historischer Moment für die heimische Berglandwirtschaft: Nach nur einem Jahr Vorbereitung wurde nun der neue Beratungsring für die Berglandwirtschaft, kurz BRING, gegründet. In den nächsten Monaten wird der Verein mit den Beratungen beginnen.

15.04.2013

Hohes Feuerbrandrisiko bei Kernobst

Aufgrund der hohen Temperaturen ist das Risiko für Feuerbrand-Blüteninfektionen in den nächsten Tagen enorm hoch.

11.04.2013

Gute Entwicklung für regionales Rindfleisch mit dem Qualitätszeichen Südtirol

Nach einem Jahr Vermarktung des regionalen Rindfleisches mit dem Qualitätszeichen Südtirol kann ein Anstieg an beteiligten Bauern und zwei neue Markennutzer verzeichnet werden. Eine Gelegenheit zum Kennenlernen und Verkosten dieses besonderen Produktes war die Messe Tipworld, die diese Woche in Bruneck ihren Abschluss fand und einen großen Andrang an interessierten Besuchern zeigte.

10.04.2013

LH Durnwalder bei Agrarkommissar in Brüssel

Weitgehend den Südtiroler Vorstellungen entspricht der von EU-Kommissar Dacian Ciolos ausgearbeitete Vorschlag zur Reform der EU-Agrarpolitik. "Die Lobbyarbeit auf allen Ebenen hat sich gelohnt, Ciolos ist wie wir ein Unterstützer von Kleinbauern, kurzen Kreisläufen und der Multifunktionalität der Landwirtschaft", so Landeshauptmann Luis Durnwalder nach einem Treffen mit dem Kommissar in Brüssel.

06.04.2013

Weltgesundheitstag – Regionale Lebensmittel stehen für gesunde Lebensmittel

Die Südtiroler Bäuerinnenorganisation nützt diesen Tag, um auf die Wichtigkeit gesunder Ernährung hinzuweisen, welche man mit heimischen, frischen Produkte der Südtiroler Landwirtschaft unterstützen kann.

01.04.2013

Vinitaly 2013: Südtirol durch 75 Produzenten vertreten

Vom 7. bis 10. April 2013 trifft sich die internationale Weinfachwelt in Verona zur 47. Ausgabe der Vinitaly, der wichtigsten Branchenmesse Italiens für Weine und Destillate. Südtirol ist heuer mit 75 Ausstellern vertreten, die ihre Qualitätsweine auf einem 1.500 m² großen Gemeinschaftsstand präsentieren, der dieses Jahr ganz im Zeichen des Weißburgunders steht.





März 2013

20.03.2013

Ohne Wasser kein Essen

Eine wettbewerbsfähige Landwirtschaft ohne ausreichend Wasser ist aufgrund des Klimawandels zukünftig undenkbar, mahnt der Südtiroler Bauernbund anlässlich des morgigen (Freitag, 22. März) Internationalen Tag des Wassers. Ohne Wasser wäre nicht nur die Lebensmittelproduktion, sondern auch die Kulturlandschaftspflege in Frage gestellt.

11.03.2013

Öffentliche Ausschreibungen: Auf Regionalität achten

Preis darf bei Vergabe nicht alleiniges Kriterium sein - Lokale Kreisläufe stärken

09.03.2013

Bäuerinnen verbreiten Zuversicht und wollen mehr Mitsprache

Gestern trafen sich über 600 Bäuerinnen in ihren wunderschönen Trachten im Auditorium in Bozen zum 33. Landesbäuerinnentag. Ganz nach dem Motto der Landesversammlung „Heint zu Tog Bäuerin sein…“ verbreiteten die Bäuerinnen Aufbruchsstimmung im Saal.





Februar 2013

24.02.2013

Auf gutem Weg

Die Landwirtschaft in Südtirol steht vor großen neuen Herausforderungen. Sie ist aber auch gut für die Zukunft gerüstet. Das wurde auf der 66. Landesversammlung des Südtiroler Bauernbundes deutlich.

20.02.2013

Starke Bäuerinnen hat das Land

Am 19. Februar fand die Klausurtagung der Ortsgruppen der Südtiroler Bäuerinnenorganisation (SBO) in Andrian statt. Den rund 200 Funktionärinnen aus ganz Südtirol wurde das Arbeitsprogramm vorgestellt, anschließend diskutierten sie über aktuelle verbandspolitische Themen sowie über das SBO- Jahresthema „Heint zu Tog Bäuerin sein“

10.02.2013

Landwirtschaft macht Schule

Trinken Kühe eigentlich auch Milch? Warum gibt es rote, grüne und gelbe Äpfel? Apfel- und Milchschulprojekte informieren Schüler über die Südtiroler Produkte

08.02.2013

„Große Herausforderungen, aber auch große Chancen“

Klausurtagung des Südtiroler Bauernbundes: Arbeitsprogramm 2013 vorgestellt – Bürokratieabbau ein Hauptanliegen

07.02.2013

Roderich von Malfér – Bestürzung über plötzlichen Tod

Mit Bestürzung hat man im Südtiroler Bauernbund die Nachricht des plötzlichen Todes von Roderich von Malfér aufgenommen.

05.02.2013

Alt vor neu

Südtiroler Bauernbund stellt Maßnahmen zur Flächensicherung vor – Sanieren statt neu bauen





Januar 2013

31.01.2013

EU-Schutz der Berglandwirtschaft: LH Durnwalder bei De Castro in Brüssel

Die Berglandwirtschaft soll in der EU-Agrarpolitik einen eigenen Platz bekommen, samt geeigneter Maßnahmen zu deren Schutz: Diese Forderung hat Landeshauptmann Luis Durnwalder gestern erneut in Brüssel erhoben, und zwar bei einem Treffen mit Paolo De Castro, dem Vorsitzenden der Landwirtschaftskommission im EU-Parlament.

30.01.2013

Der Wein, der in die Ferne schweift

Die Zukunft für den Südtiroler Wein liegt in den USA, Ostasien, Osteuropa und Südamerika. Denn der Markt in Südtirol und Italien ist gesättigt bis rückläufig. Dies sagte Hauptreferent Wolfgang Raifer (Kellerei Schreckbichl) auf der heutigen Weinbautagung in Eppan.

28.01.2013

„Müssen Marktnischen besetzen“

Mehr Mut zur Innovation und zur besseren Nutzung neuer Marktnischen hat Bauernbund-Bezirksobmann Andreas Tappeiner heute auf der Bezirkstagung in Schlanders gefordert. Besonders für lokale Produkte wären die Zeiten derzeit besonders günstig.

23.01.2013

Optimismus trotz schwieriger Zeiten

Auch Rückschläge auf verschiedenen Ebenen bringen die Landwirtschaft nicht aus dem Konzept. Das wurde am heutigen Donnerstagvormittag beim Bäuerinnen- und Bauerntag des Burggrafenamtes im Veranstaltungszentrum KIMM in Untermais deutlich.

23.01.2013

Pflanzenschutz: Befähigungsausweis verlängern

Der Südtiroler Bauernbund rät allen Inhabern eines Befähigungsausweises für den Ankauf von Pflanzenschutzmitteln, sofern er 2014 verfällt, diesen innerhalb 26. November 2013 zu verlängern. Nach heutigem Stand könnte eine Verlängerung danach deutlich aufwändiger werden.

22.01.2013

Man erntet, was man sät

Unter diesem Motto fand die heurige Klausurtagung der Landesführung und der Bezirksbäuerinnen im Naturhotel Lüsnerhof statt. Wichtige Themen: Berufsbild Bäuerin, Mitsprache in der Politik, moderne Kommunikationsmittel

08.01.2013

Alpenländer stärken EU-Kommission den Rücken

Der EU-Kommission und deren Vorschlägen zur Förderung der Berglandwirtschaft den Rücken zu stärken, gleichzeitig aber auch kleine Korrekturen an den Kommissionsvorschlägen anzubringen: Dies waren die Ziele, die das von Südtirol auf den Weg gebrachte Netzwerk der Alpenländer heute bei einer Tagung mit EU-Kommissar Dacian Ciolos in Brüssel verfolgt hat.





Dezember 2012

19.12.2012

Wenn Bäuerinnen Kindern den Hof machen

Landesbäuerin Hiltraud Erschbamer, Landesrat Hans Berger und die Direktorin der Fachschulen Salern und Dietenheim Juliane Gasser Pellegrini stellten bei einer Pressekonferenz Mitte Dezember das Erfolgsmodell „Schule am Bauernhof“ vor.

17.12.2012

Versuchszentrum Laimburg: Hunderte Forschungsprojekte

Mit 380 Forschungsprojekten und Tätigkeiten in allen Bereichen der Landwirtschaft ist das Versuchszentrum Laimburg die führende landwirtschaftliche Forschungsinstitution in Südtirol. Landeshauptmann Durnwalder hat das Tätigkeitsprogramm für das kommende Jahr heute in Bozen vorgestellt.

16.12.2012

Kooperation heißt das Schlagwort der Zukunft

Eines wurde auf der Jahresversammlung des Bauernbund-Bezirks Unterland in Kurtatsch klar: Wer in Zukunft erfolgreich sein will, muss mehr noch als bisher auf Kooperationen setzen.

13.12.2012

Noch über 250 Asbest-Sanierungen nötig

Noch immer gibt es in Südtirol Bauten mit Asbestdächern oder asbesthaltigen Materialien. Das ist für die Menschen gefährlich und muss in vielen Fällen saniert werden.

11.12.2012

Bilder aus einer fast vergessenen Welt

Beeindruckende Bilder über das karge Leben auf den Bergbauernhöfen, der Kampf mit der Natur oder die Gottfrömmigkeit zeigt die Ausstellung „Immer nach Hause“ mit Fotografien von Flavio Faganello und erzählenden Texten von Florian Kronbichler. Bevor die Ausstellung auf Wanderschaft durch Südtirol geht, kann sie noch bis zum 21. Dezember im Waltherhaus in Bozen besichtigt werden.

10.12.2012

Weg frei für Europäisches Patent

Dorfmann kritisiert „absurde Haltung Italiens”

09.12.2012

Bäuerinnen mit Schlüsselrolle

Die neue Förderperiode der gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) muss Frauen in ihrer Schlüsselrolle besonders fördern. Geht die Frau, stirbt das Land. Dass es so weit nicht kommt, dafür setzt sich die Südtiroler Bäuerinnenorganisation (SBO) in Brüssel ein.





November 2012

27.11.2012

Bauernbund: Innovation gezielt fördern

Neuer Innovationsschalter startet im neuen Jahr – In Studie Innovationsfelder erhoben

26.11.2012

IMU-pflichtige Gebäude innerhalb 30. November eintragen

Innerhalb Freitag dieser Woche sind alle landiwrtschaftlichen Gebäude, für welche die Immobiliensteuer IMU zu entrichten ist, im Kataster einzutragen: Bauernbund und Gemeindenverband haben sich deshalb heute mit Landesrat Berger und der Landesabteilung Grundbuch, Grund- und Gebäudekataster zu einer Aussprache getroffen.

08.11.2012

„Nahversorgung schafft und garantiert Arbeitsplätze in der Peripherie“

hds unterstützt Maßnahmenkatalog des Bauernbundes gegen die Abwanderung

07.11.2012

Ländlicher Raum: Zum Bleiben bewegen

Bauernbund hat Maßnahmenkatalog gegen die Abwanderung ausgearbeitet – Dezentralisierung und qualifizierte Arbeitsplätze

04.11.2012

Wenn der Bauer mit dem Hotelier ….

Ein Projekt von Junghoteliers und Jungbauern im Trentino zur Stärkung von Vertrieb und Marketing regionaler Lebensmittel ist Sieger des Wettbewerbs „Tourismus trifft Landwirtschaft“. Mit dem Wettbewerb sollen Kooperationen zwischen Touristikern und Bauern in Tirol, Südtirol und dem Trentino gefördert werden.





Oktober 2012

28.10.2012

Landwirtschaftliche Lebensberatung

Heute veranstaltete die Südtiroler Bäuerinnenorganisation (SBO) eine Pressekonferenz um die Tätigkeit der Landwirtschaftlichen Lebensberatung vorzustellen. Im Rahmen dieser Pressekonferenz wurde auch ein Einblick in den Ablauf des Dienstes, die Ausbildung und die Themenschwerpunkte der Nachfragen der letzten drei Jahre gegeben.

22.10.2012

UaB-Fachtagung - ein voller Erfolg

Urlaub auf dem Bauernhof bleibt eine Erfolgsgeschichte. Das zeigen die mittlerweile über zwei Millionen Nächtigungen. Dennoch gibt es Verbesserungspotential: Bei der Präsentation der Höfe in Katalogen, im Internet oder auch bei den hofeigenen Produkten. Das wurde auf der 12. Fachtagung für Urlaub auf dem Bauernhof klar.

17.10.2012

Kalenderaktion 2013 – Flugretter helfen

Auch heuer wieder möchten Ärzte, Krankenpfleger, Sanitäter, Piloten und Techniker der Landesflugrettung Südtirol mit der Kalenderaktion „Flugretter helfen“ in Not geratenen Menschen und deren Familien finanziell unter die Arme greifen.

15.10.2012

Frauen werden Schlüsselrolle für ländlichen Raum einnehmen

Am gestrigen Internationalen Tag der Landfrauen, veranstaltete die Südtiroler Bäuerinnenorganisation (SBO) eine Pressekonferenz um die neue Broschüre zur Bäuerinnenumfrage 2012 vorzustellen. Im Rahmen dieser Pressekonferenz wurden auch die Sieger des Fotowettbewerbs „Heint zu Tog Bäuerin sein“ prämiert.

10.10.2012

Über den Tellerrand schauen

Die Mitglieder des Südtiroler Bauernbundes, der Südtiroler Bauernjugend, der Bäuerinnenorganisation und der Seniorenvereinigung im SBB sollten sich diesen Kongress nicht entgehen lassen: Am 23. Oktober widmet das Bergfestival IMS der Abwanderung im ländlichen Raum eine Diskussionsrunde.





September 2012

25.09.2012

Regiokorn: Erste Ernte erreicht 308 Tonnen

40 Landwirte aus dem Pustertal, dem Eisacktal und dem Vinschgau bauen auf 71 ha Roggen und Dinkel an. Das entspricht rund einem Drittel der gesamten Südtiroler Getreideanbaufläche.

24.09.2012

Jury Fotowettbewerb – die Mischung macht´s

Die Fachjury, welche die schönsten Bilder des Fotowettbewerbes „Heint zu Tog Bäuerin sein“ der Südtiroler Bäuerinnenorganisation (SBO) kürt, ist nun komplett. Die Jury ist eine bunte Mischung aus Vertretern der Bäuerinnenorganisation, Politik und Profis aus der Medienwelt.

18.09.2012

Konsumentenschutz nun auch für Kleinstunternehmen

Bisher waren nur Privatpersonen gegen unlautere Handelspraktiken rechtlich geschützt. Die Regierung Monti hat nun einen Teil des Konsumentenschutzes auch auf Kleinstunternehmen ausgedehnt. Der Südtiroler Bauernbund hatte mehrmals in Rom interveniert und einen besonderen Schutz auch für Einzel- und Familienbetriebe gefordert.

17.09.2012

Flächensicherung endlich auf politischer Agenda

Dem wilden Zementieren hat Ministerpräsident Mario Monti den Kampf angesagt. Und auch die Landesregierung hat angekündigt, die Sanierung bestehender Bausubstanz zu fördern und damit landwirtschaftlichen Kulturgrund zu schützen. Zustimmung für diese Vorschläge kommt vom Südtiroler Bauernbund.

11.09.2012

Photovoltaik - Wirtschaftlichkeit online berechnen

Selbstständig feststellen, ob und unter welchen Voraussetzungen sich eine Investition in eine Photovoltaik-Anlage rechnet. Das können alle Interessierten auch weiterhin auf der Internet-Seite des Südtiroler Bauernbundes www.sbb.it.





August 2012

28.08.2012

Wirtschaftsförderung: Bauernbund stimmt Land zu

Um der kriselnden Baubranche unter die Arme zu greifen, plant die Landesregierung neue Fördermöglichkeiten bei der Sanierung bestehender Bausubstanz. Zustimmung für diesen Vorschlag kommt vom Südtiroler Bauernbund, der sich seit Jahren für eine bessere Nutzung von Bestandsvolumen einsetzt.

26.08.2012

1. Sommerfest für Tagesmütter

Mitte August trafen sich die Tagesmütter in der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Frankenberg/Tisens zu einem wertvollen Erfahrungsaustausch

25.08.2012

Für Kost und Logis: Urlaubshelfer in Südtirol

Es gibt in Südtirol abgelegene Bergbauernhöfe, die ohne die Hilfe Freiwilliger im Sommer nicht mehr bewirtschaftet würden. Was treibt diese so unterschiedlichen Helfer an, ihren Urlaub zu opfern und was erfahren sie in der kurzen Saisonarbeit?

23.08.2012

„Gut, dass ihr mir das sagt“

Die Europawanderung des Südtiroler Bauernbundes führte heute ins Sarntal. Europas Bauernverbandspräsident Gerd Sonnleitner hörte sich dabei interessiert einige Südtiroler Anliegen zur GAP-Reform an und versprach, sich dafür in Brüssel stark zu machen.

20.08.2012

Hubschrauber-Bergung eingestellt

Die Sparmaßnahmen zwingen die Landesverwaltung, die Bergung von Großtieren mittels Hubschrauber auf absolute Ausnahmefälle einzuschränken.

09.08.2012

Sommergespräch der SBO mit Landeshauptmann

Alle Jahre wieder trifft sich die Südtiroler Bäuerinnenorganisation mit Landeshauptmann Luis Durnwalder zum mittlerweile Tradition gewordenen Sommergespräch. Die Themenpalette reichte vom Familiengesetz über die Raumordnung bis hin zu den neuen Arbeitssicherheitsbestimmungen in der Landwirtschaft.

09.08.2012

Bayerns Agrarminister in Südtirol: Kleine Kreisläufe und EU-Politik

Modelle zur Ankurbelung kleiner Kreisläufe und zu einer Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen den Wirtschaftssektoren standen im Mittelpunkt eines Treffens von Landesrat Hans Berger mit seinem bayerischen Amtskollegen Helmut Brunner. Der Staatsminister war heute (10. August) zudem Gast von Landeshauptmann Luis Durnwalder in der Forstschule Latemar.

07.08.2012

Dringend finanzielle Hilfe nötig

Bauernbund und bäuerliche Organisationen rufen zu Spenden auf – BNF hilft schnell und unbürokratisch

01.08.2012

Pferdefachmann nun Lehrberuf: Ein Job pro 3,5 Pferde

Mit der Entscheidung über die neue Lehrberufsliste hat die Landesregierung auch entschieden, den Beruf des Pferdefachmanns in diese Liste aufzunehmen.





Juli 2012

16.07.2012

Rückschlag für Erneuerbare Energien

Trotz Detailerfolgen bei den Verhandlungen zum Fünften Conto Energia: Die neuen Photovoltaik-Tarife benachteiligen die Landwirtschaft

15.07.2012

Stopp dem Flächenfraß

Südtiroler Bauernbund fordert Umdenken bei Flächennutzung – Flächensicherung ist Jahresthema

12.07.2012

Landesbäuerinnen unter sich

Zum Ersten Mal in der Geschichte der SBO haben sich die Landesbäuerinnen zu einem gemütlichen Nachmittag getroffen. Geredet und gelacht wurde viel, über Vergangenes, Aktuelles und Zukünftiges.

12.07.2012

5000 Abänderungsanträge für neue GAP nach 2014

AGRI Ausschuss des Europäischen Parlaments in Südtirol – Dorfmann und Berger ziehen Bilanz

03.07.2012

Erstes Seppl Lamprecht-Stipendium vergeben

Für eine Facharbeit über den geschlossenen Hof bzw. für ein Projekt über die Wirkung von Musik auf Kühe haben die Schülerinnen der Fachoberschule für Landwirtschaft in Auer Verena Fink sowie Patrizia Zassler, Vera Platzgummer und Nadia Ennemoser das 1. Seppl Lamprecht-Stipendium erhalten. Damit werden seit heuer besonders wertvolle Arbeiten im Bereich der Landwirtschaft ausgezeichnet.

01.07.2012

Photovoltaik – AEEG Beitrag

Betreiber von Photovoltaik-Anlagen mit Teil- oder Totalverkauf müssen innerhalb 31. Juli 2012 der Aufsichtsbehörde AEEG die Gesamteinnahmen aus der Stromproduktion betreffend das Jahr 2011 melden. Diese setzen sich zusammen aus der Förderung über das sogenannte „Conto Energia“ und aus den Erlösen aus dem Stromverkauf.





Juni 2012

14.06.2012

„Obstbau meets Design“: Schüler erstellen Website

Nützlinge im Erwerbsobstbau: Dazu haben Schüler der Fachschule für Obst-, Wein- und Gartenbau Laimburg und der Landesberufsschule für Handel und Grafik „Johannes Gutenberg" in Bozen gemeinsam eine Webseite erstellt.

06.06.2012

Gsund & guat!

Feierliche Diplomübergabe in den Fachschulen für Hauswirtschaft und Ernährung in Kortsch und Haslach. 26 Bäuerinnen werden für ihren erfolgreichen Abschluss der Ausbildung „Bäuerinnen Brotzeit – gsund & guat“ ausgezeichnet.





Mai 2012

30.05.2012

1. Juni - Internationaler Tag der Milch 2012

Milch schafft Mehrwert - Sie ist wichtiger Baustein einer gesunden Ernährung, Wirtschaftsmotor sowie Basis für den Erhalt einer abwechslungsreichen Kulturlandschaft: Am Internationalen Tag der Milch dreht sich alles um ein Grundnahrungsmittel, in dem weit mehr steckt als es die Packung am Frühstückstisch erahnen lässt.

28.05.2012

„Mehrwert Tirol“ rückt in den Mittelpunkt

Enger wollen zukünftig die Bauernbünde von Südtirol sowie Nord- und Osttirol zusammenarbeiten. Geplant sind gemeinsame länderübergreifende Projekte, Aktionen und Kampagnen. Das haben der Südtiroler Landesbauernrat und die Tiroler Bundesvorstehung gestern in Lienz (Osttirol) beschlossen.

20.05.2012

Bauernhof-Sonntag ein voller Erfolg

Einige tausend Einheimische wie Gäste haben am Sonntag die Gelegenheit genutzt, die Landwirtschaft beim 1. Bauernhof-Sonntag hautnah zu erleben und Kuh, Weinberg und Apfelwiese einen Besuch abzustatten.

16.05.2012

Bäuerliche Gemeindentage 2012

Gut angekommen sind die „Bäuerlichen Gemeindentage“ bei den knapp 180 bäuerlichen Gemeinderäten, Referenten, Bürgermeistern und Funktionären der bäuerlichen Teilorganisationen, die an den Veranstaltungen teilgenommen haben.

15.05.2012

Änderung des Photovoltaik-Fördersystems kommt

Seit einigen Wochen arbeiten die römischen Ministerien für Wirtschaft und Umwelt an einem Dekret, das die Photovoltaik-Förderung neu regeln soll.

01.05.2012

Zu Gast beim Bauern

Den Bäuerinnen und Bauern bei der Arbeit über die Schultern schauen, erleben, wo und wie Lebensmittel produziert werden und für einen Tag „Bauernhof-Luft“ schnuppern, können Interessierte auf dem 1. Bauernhof-Sonntag am 20. Mai. Organisiert wird dieser Erlebnistag für die ganze Familie vom Südtiroler Bauernbund und den bäuerlichen Organisationen.





April 2012

12.04.2012

Spritzverbot wandert nach oben

Während das Spritzverbot für bienengefährdende Pflanzenschutzmittel für Obstanlagen über 1000 Meter Meereshöhe ab kommendem Sonntag, 15. April, (0 Uhr) erst wirksam wird, wird es in niederen Lagen schon wieder aufgehoben. Dies teilt die Landesabteilung Landwirtschaft mit.

10.04.2012

Offene Stellungnahme des Südtiroler Bauernbundes

an alle Parteien im Südtiroler Landtag und an die Medien

05.04.2012

Aus für viele Familienbetriebe

Die Regierung Monti plant massive Steuerbelastungen und deutlich mehr Bürokratie für die Landwirtschaft. Wird der vorgestern im Senat beschlossene Gesetzesentwurf so auch in der Abgeordnetenkammer genehmigt, droht vielen bäuerlichen Familienbetrieben das Aus, befürchtet der Südtiroler Bauernbund, der gegen die geplanten Änderungen Sturm läuft. Auch die nationalen Verbände kündigen massiven Widerstand an.

03.04.2012

Helfer betreuen und begleiten

Auf ein arbeitsintensives Jahr blickten die Trägerorganisationen des Vereins Freiwillige Arbeitseinsätze (VFA) am heutigen Mittwochvormittag bei seiner Vollversammlung: 1609 Freiwillige waren auf 300 Höfen insgesamt 16.488 Tage im Einsatz.

01.04.2012

Bauern dürfen früher gegen Frost beregnen

Südtirols Bauern dürfen die Frostberegnung ab sofort in Betrieb nehmen. Weil die Apfelbäume heuer früher blühen als je zuvor, gibt es auch eine Ausnahmeregelung für die Beregnung.





März 2012

27.03.2012

Feuerbrandrisiko: Nicht in die offene Blüte beregnen!

Aufgrund der letztjährigen Befallsituation - besonders im Großraum Terlan - und der derzeitigen und in den nächsten Tagen anhaltenden warmen Witterung besteht ein besorgniserregendes Risiko für Feuerbrand-Blüteninfektionen, heißt es aus dem Landesamt für Obst- und Weinbau.

20.03.2012

Hohes Feuerbrand-Risiko

In einigen Apfelanlagen im Etschtal und Burggrafenamt haben Feuerbrand-Bakterien in der Baumrinde überwintert. Dies hat das Versuchszentrum Laimburg festgestellt. Der Südtiroler Beratungsring mahnt daher zu höchster Wachsamkeit.

14.03.2012

Waldbrandgefahr wegen anhaltender Trockenheit

Bis zum Wochenende soll die Trockenheit in Südtirol laut Landeswetterdienst weiter anhalten. Deshalb ist in Südtirol mit Waldbrandgefahr zu rechnen. Der Landesforstdienst ruft daher zu größter Vorsicht im Umgang mit offenem Feuer auf.

08.03.2012

Neue AGRIOS-Richtlinien beschlossen

Wie die Nachbarschaft des Obstbaus zu Futter-, Getreide- und Kräuteranbau geregelt werden kann, hat heuer zu langen und kontroversen Diskussionen geführt. Inzwischen hat man eine Einigung erreicht und die Landesregierung hat die neuen Richtlinien am 2. März per Dekret genehmigt.





Februar 2012

28.02.2012

Photovoltaik– Verlängerung Meldung „Fuel mix disclosure“ bis 31. März

Der Termin für die „Fuel mix disclosure“-Meldung bezogen auf das Jahr 2011 ist bis zum 31. März 2012 verlängert worden.

26.02.2012

Videobotschaft von EU-Kommissar Dacian Ciolos

EU wird euch unterstützen

24.02.2012

Bauernbund: „Südtirol muss Regionalland werden“

Immer mehr Konsumenten achten beim Einkauf auf die Herkunft der Lebensmittel. Für Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler müsse Südtirol zu einem Regionalland werden, das vor allem auf heimische Produkte setzt, erklärte er auf der 65. Landesversammlung des Südtiroler Bauernbundes.

06.02.2012

Versuchszentrum Laimburg: Chance für Nischenproduktion von Gemüse

Die Auswahl geeigneter Gemüsekulturen für das EU-Projekt "Vegemont": Darüber haben 24 Vertreter von 16 Interessensgruppen der Landwirtschaft im Versuchszentrum Laimburg diskutiert. Das Projekt "Vegemont", finanziert vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, soll der Landwirtschaft im Berggebiet zusätzliche Chancen für die Nischenproduktion von Gemüsekulturen erschließen und Landwirten Informationen zu Anbaumöglichkeiten und Erntefenstern geben.

01.02.2012

„Gleiche Chancen in Prettau wie in Bozen“

Klausurtagung des Südtiroler Bauernbundes: Flächensicherung ist Jahresthema 2012





Januar 2012

31.01.2012

Praxiswissen für Bergbauern

Mit der 5. Berglandwirtschaftstagung am Freitag, 3. Februar, ab 9 Uhr im Kongresszentrum der Messe Bozen starten die Südtiroler Bergbauern in das neue Landwirtschaftsjahr.

18.01.2012

Gut gerüstet

Im Jahr 2012 warten viele Baustellen auf die Südtiroler Landwirtschaft. Sie hat aber das nötige Werkzeug, um aus der Krise zu kommen, erklärt SBB-Obmann Leo Tiefenthaler im Interview mit dem "Südtiroler Landwirt".

12.01.2012

Damit Mann und Frau im Dorf bleiben

Lebendige Städte, Dörfer mit hoher Lebensqualität und eine gepflegte Kulturlandschaft bis weit über die Waldgrenze hinauf: So präsentiert sich Südtirol derzeit. Doch dieses Bild bekommt Risse. 13 Gemeinden gelten als mehr oder weniger stark abwanderungsgefährdet.

02.01.2012

„Seppl Lamprecht-Stipendium“ für schulische Leistungen

In Gedenken an den Ende Dezember 2010 unerwartet verstorbenen Bauernbund-Obmannstellvertreter und Landtagsabgeordneten Seppl Lamprecht vergibt der Südtiroler Bauernbund, in Zusammenarbeit mit der Fachoberschule für Landwirtschaft in Auer, erstmals das „Seppl Lamprecht-Stipendium“ an Oberschüler – für besondere Projekte und Facharbeiten.





Dezember 2011

19.12.2011

Maßnahmen für den Ländlichen Raum verabschiedet

Maßnahmen zur Stärkung des Ländlichen Raumes und die zukünftige Garantiegenossenschaft standen auf der Tagesordnung der letzten Landesbauernratssitzung.

06.12.2011

„Stehen zu unserer Verantwortung“

Sparpaket: Bauernbund fordert Ausgewogenheit – Maßnahmen für Wirtschaftswachstum fehlen





November 2011

06.11.2011

Neuer Megatrend heißt "Vorwärts zum Ursprung"

Um das enorme Potential, das nach wie vor noch ungenutzt in regionalen Produkten schlummert, ging es am heutigen Montagvormittag auf der Bauernbund-Aktionsbühne der Landwirtschaftsmesse Agrialp. Das Fazit: Das Interesse beim Konsumenten nach regionalen Produkten ist sehr groß, das Wissen darüber hinkt vielfach noch hinterher.

05.11.2011

Wer sich abkapselt, bremst sich selber aus

Die Zeit der Einzelkämpfer ist vorbei. Das haben auch die Südtiroler Wirtschaftsverbände längst verstanden. Wie sie im "Netzwerk Südtirol" zusammenarbeiten, was jeder einzelne davon hat und wo noch Potential liegt, waren die Themen der ersten Diskussionsrunde am heutigen Sonntagvormittag auf der Bauernbund-Aktionsbühne auf der Agrialp.

04.11.2011

Zusatzrente: In sich selbst investieren

Agrialp-Diskussion: Wieso Bauern früh an die eigene Pensionsabsicherung denken sollten und wie die Politik dabei helfen kann.

03.11.2011

Jetzt geht es ans Eingemachte

Eine Diskussion über die Zukunft der EU-Agrarpolitk bildete am heutigen Freitagnachmittag den Auftakt zu den Diskussionsrunden auf der Bauernbund-Aktionsbühne der Agrialp. Das Fazit: Die Vorschläge der EU-Kommission sind eine gute Diskussionsgrundlage mit einigen positiven Ansätzen - nicht weniger, aber auch nicht mehr.





Oktober 2011

27.10.2011

Agrialp 2011 vorgestellt

„Netzwerk Südtirol“ lautet das Motto der diesjährigen Landwirtschaftsschau „Agrialp“ in Bozen. Neben der Produktschau gibt es vom 4. bis 7. November 2011 auf der Bauernbund-Aktionsbühne in der Messehalle Diskussionsrunden, mit dem Ziel, regionale Kreisläufe und deren Wertschöpfung zu fördern.

21.10.2011

"Vielfalt ist die Stärke der Landwirtschaft"

Einige Tausend Einheimische und Gäste haben heute das Erntedankfest des Südtiroler Bauernbundes in Bozen genutzt, um bäuerliche Qualitätsprodukte zu verkosten, sich über die heimische Landwirtschaft zu informieren und gemeinsam mit den Direktvermarktern Erntedank zu feiern.

20.10.2011

Weinjahrgang 2011: Sonniger September gibt richtige Würze

Der goldene Spätsommer hat es gerichtet. Viele Weinbauern blickten im Weinjahr 2011 auch mal bedenklich auf ihre Weinberge. Doch im Herbst lasen sie durchwegs reife und gesunde Trauben. Ihr Resümee: «Ernte gut - alles gut». Die Weinlese 2011 begann zwei Wochen früher, dauerte deutlich länger als zunächst erwartet und war – abgesehen von wenigen Ausnahmen – begleitet von wahrem Bilderbuchwetter. Das Ergebnis kann sich sehen und vor allem schmecken lassen. Was die Winzer bei der Weinlese 2011 geerntet und die Erzeugerbetriebe in ihren Kellern eingelagert haben, weckt Hoffnungen auf einen tollen Jahrgang 2011, wie eine Umfrage in den verschiedenen Weinbauregionen Südtirols ergab. Die Trauben wiesen durchaus eine hohe Zuckergradation auf. Die Säure ging zwar im Vergleich zum letzten Jahr etwas zurück, nichts desto Trotz, stimmt die Verbindung. Die Weißweine zeigen knackige Frische und auch beim Rotwein lassen vor allem Lagrein und Blauburgunder Freude aufkommen.

17.10.2011

Bauernbund: „Halten an Zusammenarbeit fest“

11. Fachtagung für Urlaub auf dem Bauernhof – Neuer Besucherrekord - Trend zu Frühstück am Bauernhof

12.10.2011

GAP: So reagiert Österreich

Mit einer „Allianz für's Land“ haben alle Kräfte der bäuerlichen Interessensvertreter in Österreich ihre Position zu den Vorschlägen der Gemeinsamen Agrarpolitik der EU nach 2013 vorgestellt. Sie alle wollen mit einer Stimme sprechen: von Lebensminister Niki Berlakovich und dem Vertreter der Agrarlandesräte Sepp Eisl über Bauernbund-Präsident Fritz Grillitsch und Landwirtschaftskammer-Präsidenten Gerhard Wlodkowski.

11.10.2011

Dorfmann zu GAP: „Gerechtere Verteilung der Gelder“

EU-Kommission hat heute in Brüssel Vorschläge zur neuen Agrarpolitik vorgestellt

11.10.2011

GAP-Reform: Grundausrichtung ok, aber auch Schattenseiten

Europas Landwirtschaft soll grüner, ihre Leistungen für Umwelt und Gesellschaft sollen stärker berücksichtigt werden: Dies ist der Succus des Vorschlags zur Reform der gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP), der heute (12. Oktober) in Brüssel vorgestellt worden ist. Agrarlandesrat Hans Berger sieht nach einer ersten Durchsicht Licht-, aber durchaus auch Schattenseiten.

03.10.2011

Abschuss von Steinwild ab sofort untersagt

Ab sofort ist das Erlegen von Steinwild vorläufig verboten. Dies teilt der Direktor des Landesamtes für Jagd und Fischerei Heinrich Erhard mit.

03.10.2011

Diskussion / Urlaub auf dem Bauernhof

„Nachdem derzeit eine heftige Debatte über die künftige Ausrichtung der Urlaub-auf-dem-Bauernhof-Betriebe und Buschenschänke geführt wird, sind wir durchaus zu Kompromissen bereit. Nicht jedoch allein auf Kosten der Landwirtschaft“, so die beiden bäuerlichen Abgeordneten Rosa Zelger Thaler und Maria Hochgruber Kuenzer.





September 2011

29.09.2011

Neues Qualitätssiegel - Chance für Berglandwirtschaft

Wenn es nach der EU geht, sollen landwirtschaftliche Produkte künftig besser vermarktet werden. Dazu hat die EU ein so genanntes Qualitätspaket geschnürt. EU-Landwirtschaftsfunktionär Klaus-Dieter Borchardt hat das Paket auf Initiative der Landesabteilung Landwirtschaft gestern (29. September) einer Expertengruppe der Südtiroler Nahrungsmittelwirtschaft vorgestellt. „Für die Südtiroler Landwirtschaft bietet vor allem das im Paket enthaltene Qualitätssiegel für Bergprodukte großes Potenzial“, ist Landwirtschaftslandesrat Hans Berger überzeugt.

28.09.2011

Genuss-Schule Haslach vermittelt Kulturtechnik Kochen

Die Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Haslach hat das diesjährige Programm der Genuss-Schule vorgestellt. Dabei hat Direktorin Gudrun Ladurner auf die Besonderheit und Einzigartigkeit der Genuss-Schule Haslach hingewiesen: Diese Dienstleistung wurde vor drei Jahren von der Fachschule Haslach entwickelt und erfreut sich mittlerweile regen Zuspruchs.

26.09.2011

Katasterumstufung: Bauernbund behilflich

Obwohl das entsprechende Dekret erst am 21. September veröffentlicht wurde und einige Tausend Anträge um Änderung der Katastereinträge zu erwarten sind, ist der Südtiroler Bauernbund auf die Umstufung gut vorbereitet.

18.09.2011

„Haben mit Guidi verlässlichen Ansprechpartner in Rom“

Ob beim Abfallsystem SISTRI, bei den Rentenbeiträgen und den Wertgutscheinen „Voucher“ oder bei der Arbeitssicherheit: Der neue Präsident des nationalen Bauernverbandes Confagricoltura Mario Guidi hat dem Südtiroler Bauernbund und der Confagricoltura Trient bei der Umsetzung der Vorschläge seine Unterstützung zugesichert.

12.09.2011

Hürden für Gentechnik-Honig

Honig, der Pollen gentechnisch veränderter Organismen (GVO) enthält, muss einem eigenen Zulassungsverfahren unterzogen werden, bevor er auf den Markt gebracht werden kann. "Der Europäische Gerichtshof fährt eine harte Linie, die wir im Sinne des Konsumentenschutzes nur begrüßen können", so Landesrat Hans Berger. Mehr noch: Das Urteil biete zudem den heimischen Imkern einen Wettbewerbsvorteil.

12.09.2011

Südtirol bestätigt sich als Top Weinregion

Der renommierte Weinführer „I Vini d’Italia 2012“ von Gambero Rosso prämiert 25 “Drei-Gläser-Weine“





August 2011

25.08.2011

Bleibt SISTRI ein Schreckgespenst?

Kürzlich hatte es so ausgesehen, als falle das System der Rückverfolgbarkeit von Abfällen SISTRI dem italienischen Sparpaket zum Opfer. Nun mehren sich Stimmen aus Rom, dass die Abschaffung wieder rückgängig gemacht werden soll.

18.08.2011

Bären und Wölfe unter Kontrolle halten

Die drei größten Bauernverbände der Region Trentino-Südtirol fordern gemeinsam: Problembären müssen entfernt werden, eine Obergrenze für die Population soll festgelegt werden und es braucht einen gemeinsamen Ansprechpartner für die Bauernvertreter. Weiters sollte man bereits jetzt einen Aktionsplan für den Wolf erarbeiten.

04.08.2011

Milchproduktion gute Zukunft geben

Herbert Dorfmann zu Gast bei EU-Kommissar Ciolos

03.08.2011

Wasserkonzessionen: Weniger Bürokratie

Einfacher und schneller wickelt das Landesamt für Gewässernutzung nun die Genehmigung für Änderungen an Wasserkonzessionen ab. „Durch eine Änderung am entsprechenden Landesgesetz können wir den Bürgern beim Genehmigungsverfahren nun eine Menge Bürokratie ersparen“, freut sich Umweltlandesrat Michl Laimer.





Juli 2011

27.07.2011

Versuchszentrum Laimburg: Tagung über Lagerungtstechnologie

Das Versuchszentrum Laimburg ist der erste Ansprechpartner für die Südtiroler Obstwirtschaft und betreibt angewandte Forschung für die Praxis. Heute haben Experten bei einer Tagung mit 80 Teilnehmenden neueste Erkenntisse der Lagerungstechnologie vorgestellt, vom Energiemanagement bis zur Eichung der Sortieranlagen. In Südtirol werden jährlich rund eine Million Tonnen Äpfel bis zu elf Monate lang gelagert.

21.07.2011

„Zuerst informieren, dann investieren“

Auf dem Weg Südtirols zum Vorzeige-Klimaland gibt es eine unerwartete Hürde: Nicht überall kann der durch Wasserkraft, Photovoltaik usw. erzeugte Strom ohne weiteres in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Der Grund ist, dass die Netze überaltert und überlastet sind. Der Südtiroler Bauernbund, der Raiffeisen Energieverband und SELNET haben kürzlich die Situation besprochen. Ihr gemeinsamer Rat: Jeder Private sollte sich, bevor er ein Projekt in Planung gibt, genau über den Netzeinspeisung informieren.

19.07.2011

LR Berger in Brüssel: Absatzförderung, Dienstleistungsrichtlinie

Eine ganze Reihe von Gesprächsterminen hatte Tourismus- und Landwirtschaftslandesrat Hans Berger heute in Brüssel auf der Agenda. Unter anderem konnte sich der Landeshauptmannstellvertreter mit Referatsleiter Jürgen Tiedje über die EU-Dienstleistungsrichtlinie und mit Referatsleiter Hans-Erwin Barth über das Grünbuch zur Absatzförderung landwirtschaftlicher Produkte austauschen.

17.07.2011

„Ihr seid schon grün genug“

Der oberste Bauernvertreter Europas auf Europas größter Hochalm: Gerd Sonnleitner, Präsident des Europäischen Bauernverbandes COPA kam am Sa., 16.7.2011 zur „Europawanderung“ des Südtiroler Bauernbundes auf die Seiser Alm. Mit Bauernvertretern aus Bayern und Südtirol erörterte er die heiße Diskussionsphase in Brüssel, bei der es derzeit darum geht, wie viele Finanzmittel als Leistungsausgleiche Europas Bauern in den nächsten sieben Jahren bekommen sollen.





Juni 2011

29.06.2011

EU: Finanzielle Vorausschau vorgestellt

Dorfmann kündigt Subventionierung im Bereich Landwirtschaft und Verkehr an

21.06.2011

„Bäuerinnen Brotzeit – gsund und guat“

Bei der heutigen Pressekonferenz in der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung in Haslach stellte die Südtiroler Bäuerinnenorganisation (SBO) ihre innovative Dienstleistung „Bäuerinnen Brotzeit – gsund und guat“ der Öffentlichkeit vor.

20.06.2011

Landwirtschaftszählung: Betriebe und Flächen nehmen ab

Auch wenn die aktuellen Daten vielleicht nicht 1:1 mit denen aus dem Jahr 2000 vergleichbar sind – ein Trend zeigt sich eindeutig: Der strukturelle und demographische Wandel ist auch in der heimischen Landwirtschaft angekommen. Besonders betroffen sind die Klein- und Kleinstbetriebe. Der Südtiroler Bauernbund sieht dringenden Handlungsbedarf, sollen eine flächendeckende Bewirtschaftung und damit Kulturlandschaft, Arbeitsplätze und Wertschöpfung im ländlichen Raum auch für die Zukunft gesichert werden.

20.06.2011

„Wo Berg draufsteht, ist künftig Berg drin“

Europäisches Parlament stimmt neuer Regelung zu Ursprungsbezeichnungen zu

09.06.2011

Südtirol Awards – Teilnahme noch bis zum 15. Juni

Südtirol bündelt seine Kräfte und schreibt 2011 einen gemeinsamen Preis, die Südtirol Awards der Wirtschaft, aus. Der Wettbewerb besteht aus vier Kategorien und Preisen und deckt die strategischen Wirtschaftsbereiche Standortentwicklung, Export, Destinationsmarketing und Innovation ab.





Mai 2011

31.05.2011

Ab 1. Juni gilt neue Photovoltaik-Förderung

Mit 1. Juni, fährt der Staat die bisher geltende Förderung von aus Photovoltaikanlagen stammendem Strom zurück. Für die Betreiber von Photovoltaikanlagen heißt dies, mit weniger Einnahmen und längeren Amortisierungsfristen zu rechnen.

24.05.2011

Griechische Verhältnisse beim Agrarhaushalt

Im Südtiroler Agrarhaushalt fehlen derzeit 20 bis 25 Millionen Euro im Jahr. Wird weiterhin mehr Geld ausgegeben als vorhanden, drohen deutlich längere Wartezeiten für Investitionsbeiträge. Der Landesbauernrat fordert daher 25 Millionen Euro mehr im nächsten Haushalt.

19.05.2011

Feuerbrand: Erhöhte Wachsamkeit notwendig

Der Feuerbrand - eine Bakterienkrankheit des Kernobstes - breitet sich in Südtirol weiter aus, teilt der Pflanzenschutzdienst des Landes mit und fordert die Obstbauern auf, ihre Kontrolltätigkeit zu verschärfen und Befälle sofort zu melden. Auch Streuobstanlagen sollen eingehend kontrolliert werden.

10.05.2011

Landwirtschaft soll noch grüner werden

Grüner und transparenter soll die europäische Landwirtschaft nach der anstehenden Reform der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik sein, hat der Österreichische Agrarminister Niki Berlakovich zum Abschluss der Klausur des Bauernbundes heute in Gargazon angekündigt. Dazu müsse aber der EU-Finanzrahmen für die Landwirtschaft in der bisherigen Höhe gesichert werden.

04.05.2011

Damit der Traktor nicht mehr umkippt

Das Arbeiten mit landwirtschaftlichen Maschinen ist gefährlich. Das steile Gelände, dazu oft ein nasser und rutschiger Boden, der hohe Zeitdruck und nicht selten eine falsche Einschätzung der Gefahren führen immer wieder zu schweren Unfällen. Das Zentrum für Verkehrssicherheit Safety Park, der Südtiroler Bauernbund, die Südtiroler Bauernjugend und das Mobilitätsressort des Landes haben deshalb ein spezielles Trainingsprogramm für das Fahren mit landwirtschaftlichen Maschinen ausgearbeitet. Damit soll die Zahl der Unfälle deutlich verringert werden.

01.05.2011

Romano setzt Schwerpunkte für seine Agrarpolitik

Italiens neuer Landwirtschaftsminister Saverio Romano will ebenso wie seine Vorgänger die landestypischen Spezialitäten der Agrar- und Ernährungswirtschaft „Made in Italy“ verteidigen und deshalb gegen Fälschungen und Kopien unnachgiebig vorgehen. Das hat der neue Ressortchef bei einer Anhörung vor dem Agrarausschuss der römischen Abgeordnetenkammer in Rom versichert.





April 2011

19.04.2011

Auswirkungen der Japan-Krise auf die Agrarmärkte

Japan ist weltweit größter Importeur von landwirtschaftlichen Rohstoffen

04.04.2011

Die Marschrichtung abgestimmt

Um die Absicherung der Berglandwirtschaft in der EU-Agrarpolitik nach 2013 ging es am vergangenen Donnerstag (31. März) bei einem Treffen der Bauernverbände von Südtirol, Tirol und Bayern mit den EU-Parlamentariern Herbert Dorfmann und Elisabeth Köstinger in München. Für den Südtiroler Bauernbund waren Landesobmann-Stellvertreter Viktor Peintner und Direktor Siegfried Rinner mit dabei.





März 2011

22.03.2011

Agrarreform zum Bürokratieabbau nutzen

44 konkrete Vorschläge zum Bürokratieabbau hat Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner EU-Kommissar Dacian Ciolos auf der internationalen Konferenz „Bürokratieabbau in der EU“ präsentiert. Aus Südtirol war Bauernbund-Direktor Siegfried Rinner dabei.

14.03.2011

"Obst an den Schulen": 852 Klassen an EU-Projekt beteiligt

Zum zweiten Mal läuft heuer das EU-Projekt, das die Verteilung von dreißig Obst- und Gemüseportionen auch an Südtirols Schulen vorsieht. Im Rahmen eines Aktionstages mit hundert Schülerinnen und Schülern der Grundschule Gries wurde heute (15. März) "Frutta nelle scuole - Obst an den Schulen" vorgestellt.

02.03.2011

E-Werke: Klare Regeln für Grundnutzung

Bauernbund und Raiffeisen Energieverband schließen Rahmenvereinbarung ab – Streitigkeiten vermeiden





Februar 2011

13.02.2011

Nationalpark Stilfser Joch: Abstimmung mit Ländern und Bezirken

Keine Alleingänge will die Landesregierung wagen, wenn es um die künftigen Regelungen innerhalb des Nationalparks Stilfser Joch geht. Vielmehr hat die Landesregierung heute auf Vorschlag von Landesrat Michl Laimer entschieden, die Abstimmung mit den am Park mitbeteiligten Ländern ebenso zu suchen, wie mit den Vertretern der betroffenen Südtiroler Bezirke.

10.02.2011

Klausurtagung – 2011 „Jahr der sozialen Absicherung“

Die Botschaft auf der Klausurtagung des Südtiroler Bauernbundes ist klar: Will Südtirol auch weiterhin eine flächendeckende Landwirtschaft, müssen die Rahmenbedingungen verbessert werden. Ansetzen will der SBB dabei bei der Raumordnung, bei Innovation und Kooperation sowie beim Landeshaushalt und der EU-Agrarpolitik. Arbeitsschwerpunkt wird 2011 aber die soziale Absicherung sein.

08.02.2011

Für Sie gelesen: Wie gut, dass es Spekulanten gibt

Nicht die internationale Spekulation – wie oft behauptet – ist die Hauptursache der weltweiten Preisschwankungen bei Agrarrohstoffen. Zu diesem Schluss kommt die österreichische Tageszeitung „Der Standard“ in ihrer heutigen Ausgabe.





Januar 2011

30.01.2011

Politische Netzwerke ausbauen

Zu einem Meinungs- und Informationsaustausch haben sich kürzlich das Präsidium und Mitarbeiter des Südtiroler Bauernbundes sowie die Vertreter der 2. Gesetzgebungskommission des Südtiroler Landtages in der Kellerei Tramin getroffen.

26.01.2011

„Weinmander, es isch Zeit!“

Es fielen klare Worte auf der heutigen Weinbautagung in St. Michael Eppan. Südtirols Weinwirtschaft hat einige Hausaufgaben zu erledigen. Dazu müssen alle beteiligten Kräfte überzeugt mitmachen. Das scheint nicht immer der Fall zu sein.

20.01.2011

Alpiner Schutzwaldpreis 2010: Südtiroler siegt in der Kategorie "Erfolgsprojekte"

Heute wurde in Chur in Graubünden der Alpine Schutzwaldpreis 2010 für herausragende Leistungen zur Erhaltung und Verbesserung des Schutzwaldes im Alpenraum verliehen. Unter den Siegern der fünf Kategorien findet sich auch ein Südtiroler: Richard Kofler vom Vorderkaserhof in Schnals/Pfossental.

18.01.2011

„Wir können Innovationsführer werden“

Südtirol kann ein Vorzeigeland für innovative Lebensmittelprodukte werden. Darum setzt der Südtiroler Bauernbund im Jahr 2011 einen Schwerpunkt auf das neue Technologiezentrum, verrät Obmann Leo Tiefenthaler in diesem Interview.

11.01.2011

Bauernbund: Enge Zusammenarbeit mit Uni Bozen

Der Südtiroler Bauernbund und die Freie Universität Bozen haben kürzlich auf einem Treffen eine engere Zusammenarbeit vereinbart. Unter anderem soll ein Beirat für den Bereich Landwirtschaft geschaffen werden.

11.01.2011

Aussprache zur EU-Agrarreform: Mehr Beratung, Förderung von Innovation

Das Kabinett von EU-Landwirtschaftskommissar Dacian Ciolos hat gestern Dienstag (11. Jänner) mit den Vertretern Südtirols und weiterer fünf Regionen die Vorschläge der Berggebiete zur Agrarreform ausdiskutiert. Unter anderem ging es um die Stärkung der Beratung, die Innovation in der Landwirtschaft und um die Verringerung der bürokratischen Belastung.





Dezember 2010

21.12.2010

Rück- und Ausblick

Wir wollen weiter Kurs halten

21.12.2010

EUREGIO - Umweltpreis vergeben

In Trient wurde heute, 22. Dezember, im Beisein von Umweltlandesrat Michl Laimer der EUREGIO -Umweltpreis 2010 für die besten Ideen und Projekte für die Umwelt in zwei Kategorien verliehen. Sieger in der der Kategorie „Projekte und Ideen“ wurde das Institut für Alpine Umwelt der Europäischen Akademie (Eurac) in Bozen. In der Kategorie „Maßnahmen und Engagement“ errang das Versuchszentrum Laimburg den dritten Preis.

15.12.2010

„Südtiroler Landwirt“ jetzt auch auf Facebook

Treue Leser noch schneller informieren und neue Leser dazu gewinnen: Das will der „Südtiroler Landwirt“ – die Fachzeitschrift des Südtiroler Bauernbundes – jetzt auch auf Facebook erreichen.

06.12.2010

„Netzwerk mit Bayern weiter ausbauen“

Eine Delegation des Südtiroler Bauernbundes hat die Landesversammlung des Baye-rischen Bauernverbandes Anfang Dezember zu einem intensiven Meinungs- und Gedankenaustausch mit den Bayerischen Amtskollegen genutzt. Im Mittelpunkt standen dabei die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik und der Klimaschutz.





November 2010

14.11.2010

„Gemeinderäte auch nach der Wahl betreuen“

Die bäuerlichen Bürgermeister, Referenten und Gemeinderäte besser zu betreuen und einen engeren Gedankenaustausch zu pflegen, hat sich der Südtiroler Bauernbund zum Ziel gesetzt und dafür die ersten „Bäuerlichen Gemeindentage“ organisiert. Zu den sechs Veranstaltungen in den Bezirken sind knapp 200 Gemeindepolitiker und Bauernbund-Funktionäre gekommen.

03.11.2010

Verein Freiwillige Arbeitseinsätze auf dem IMS

Die Berge und die Berglandwirtschaft sind untrennbar miteinander verbunden. Diese Verbindung wird auch auf dem Bergfestival IMS deutlich: Der Verein Freiwillige Arbeitseinsätze ist dort mit seiner Fotoausstellung und einem Freiwilligen-Film vertreten.

03.11.2010

Berglandwirtschaft: Berücksichtigung im GAP-Reform-Papier zu erwarten

Drei Jahre Lobbyarbeit der Berggebiete unter Federführung Südtirols tragen Früchte: "Es scheint, als ob die Berglandwirtschaft bereits im ersten GAP-Reform-Entwurf berücksichtigt wird", so Landesrat Hans Berger, der heute (4. November) mit Landeshauptmann Luis Durnwalder bei der Eröffnung der "Interpoma" mit Paolo De Castro, Präsident der Agrarkommission des EU-Parlaments, zusammengetroffen ist.

01.11.2010

„Werden mit einem blauen Auge davonkommen“

Mit den geplanten Kürzungen im Landeshaushalt, dem ersten Entwurf der EU-Agrarpolitik nach 2014 und der klinischen Reform hat sich der Landesbauernrat auf seiner letzten Sitzung befasst. Dabei wurde klar, dass sich die heimischen Bauern auf Veränderungen einstellen müssen – wobei diese aber nicht allzu groß ausfallen dürften.





Oktober 2010

21.10.2010

6. Allgemeine Landwirtschaftszählung 2010

In wenigen Tagen ist es soweit und die 6. Allgemeine Landwirtschaftszählung beginnt. Sie wird alle 10 Jahre durchgeführt und in Südtirol vom Landesinstitut für Statistik (ASTAT) koordiniert. Der Stichtag der Zählung ist der 24. Oktober 2010.

20.10.2010

"Pur Südtirol" räumt ab

"Pur Südtirol" ist der Gewinner des diesjährigen SMG Marketing Awards. Die Jury hat sich unter den 24 eingereichten Projekten für den Genussmarkt an der Meraner Freiheitsstraße entschieden. Der Publikumspreis, für das Projekt mit den meisten Stimmen aus dem Publikum via Internetwahl, ging ebenfalls an den Genussmarkt im Meraner Kursaal.

14.10.2010

Agrarpolitik 2010-2014

Am 17. November 2010 wird Agrarkommissar Dacian Ciolos das Dokument zur europäischen Agrarpolitik 2014-2020 offiziell vorstellen. Wir bringen das Papier bereits jetzt. Es liegt derzeit nur in Englisch vor.

14.10.2010

LR Berger zum Welttag der Landfrauen: "Botschafterinnen der Nachhaltigkeit"

Zum Welttag der Landfrauen am heutigen 15. Oktober wendet sich Landwirtschaftslandesrat Hans Berger an die Südtiroler Bäuerinnen und dankt ihnen für ihren täglichen Beitrag zur Erhaltung des ländlichen Raumes. "Die Bäuerinnen sind die wirklichen Botschafterinnen der Nachhaltigkeit", ist der Landesrat überzeugt.

08.10.2010

Bauern fordern solide Agrarpolitik nach 2013

Kongress der europäischen Landwirte verabschiedet Grundsatzerklärung: Einkommen der Bauern sichern

07.10.2010

Überleben statt Romantik

Seniorenvereinigung stellt ihr Buch „Bauernleben in Südtirol“ vor.

04.10.2010

Schweizer Milchmarkt steht erneut vor Systemwechsel

Der Schweizer Nationalrat hat am vergangenen Freitag der Motion des Berner Abgeordneten und Landwirts Andreas Aebi zur Milchmengen-Steuerung zugestimmt. Mit einer Motion verlangt ein Parlamentsmitglied von der Regierung, dass diese eine Gesetzesänderung ausarbeitet oder eine bestimmte Maßnahme ergreife. Dieser Auftrag ist zwingend, wenn ihm das Parlament zustimmt. Im konkreten Fall geht es um die Marktregulierung im Milchbereich: Die in diesem Zusammenhang gegründete Branchenorganisation hat es bisher nicht geschafft, Angebot und Nachfrage entsprechend in Einklang zu bringen.





September 2010

30.09.2010

Regionen einstimmig gegen Gentechnik

Einstimmig haben sich die Regionen heute (30. September) unter Führung von Landesrat Hans Berger in Rom auf eine Linie in Sachen Gentechnik geeinigt. Demnach wird die Aussaat gentechnisch veränderter Organismen (GVO) abgelehnt, entsprechende Gesetze werden in allen Regionen verabschiedet. "Und wir verpflichten den Agrarminister dazu, diese Linie auch in Brüssel zu vertreten", so Berger.

26.09.2010

UN halten an Milleniumszielen fest

Die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen (UN) halten an ihren Millenium-Entwicklungszielen fest und sagen dem Welthunger weiterhin den Kampf an, unter anderem mit einer gesteigerten Produktivität der Landwirtschaft in den Ländern des Südens.

22.09.2010

Erste Ansätze für GAP-Reform

Eine tief gehende Diskussion über die Zukunft der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) führten die EU-Agrarminister zu Beginn dieser Woche bei ihrem Informellen Rat im belgischen La Hulpe.

12.09.2010

„Raststätten sollen Schaufenster heimischer Produkte werden“

Mehr heimische Produkte in den Raststätten, keine dritte, vollwertige Spur und eine bessere Pflege der Böschungsstreifen: Drei Anliegen des Südtiroler Bauernbundes, die SBB-Obmann Leo Tiefenthaler und Direktor Siegfried Rinner dem neuen Präsidenten der Brennerautobahn Walter Pardatscher bei einem Treffen mit auf den Weg gegeben haben.





August 2010

26.08.2010

„Almwirtschaft ist gelebter Naturschutz“

Der Südtiroler Bauernbund wird auch künftig eine sanfte Erschließung der Almen unterstützen. Das hat der Landesbauernrat auf seiner heutigen Sitzung beschlossen. Denn wer Almen erhalten will, müsse sie erschließen und damit für die Berglandwirtschaft zugänglich machen. Almwirtschaft sei gelebter Naturschutz. Wer hingegen Almwege verhindern will, setze die Zukunft der Almen aufs Spiel – und damit auch die der Berglandwirtschaft.

15.08.2010

Große Regenmengen im August - Bald Badewetter

Nach der außergewöhnlichen Trockenheit im Juli stellte sich das Wetter im August völlig um. Mit den hochsommerlichen Temperaturen war es vorbei. Immer wieder regnete es, in den vergangenen Tagen auch heftig und anhaltend. In einigen Orten fiel bereits doppelt so viel Regen wie sonst im August üblich, heißt es vom Landeswetterdienst. „Am Wochenende gibt es aber wieder Badewetter“, sagt der Meteorologe Dieter Peterlin.

05.08.2010

FAO erwartet keine neue Nahrungsmittelkrise

Getreidevorräte in ausreichendem Ausmaß vorhanden





Juli 2010

29.07.2010

Nachdenkprozess hat begonnen

In knapp fünf Jahren kommt in der gesamten EU das Aus für die Milchquoten. Sowohl in Brüssel als auch in Südtirol läuft die Ideenschmiede für die Zeit danach langsam, aber sicher an.

25.07.2010

Master in Fruit Science

Die Expertise aus drei Ländern vereint der neue Master „Fruit Science“: Studienorte sind neben Bozen die Städte Brünn (Tschechien) und Ljubljana (Slowenien), soll doch das Wissen dreier Obstbauspezialisieren vermittelt werden. Ein ebenso innovatives wie erfolgsversprechendes Ausbildungsformat.

18.07.2010

„Nicht bei der Photovoltaikförderung sparen“

Im nächsten Jahr sollen neue Photovoltaikanlagen deutlich weniger Förderungen als bisher erhalten, sieht ein Entwurf der Staat-Regionen-Konferenz vor, der noch vom zuständigen Minister unterschrieben werden muss. Der Südtiroler Bauernbund kritisiert die Kürzungen, da Photovoltaikanlagen vor allem für den Ländlichen Raum interessant seien.





Juni 2010

29.06.2010

Stellungnahme des Südtiroler Bauernbundes

zum Artikel in der „Neuen Südtiroler Tageszeitung“ „Hofbesitzer mit Arbeitslosenunterstützung“ vom 30.06.2010

20.06.2010

Berglandwirtschafts-Netzwerk wird ausgedehnt: Spanische Regionen dabei

Um fünf spanische Regionen soll das Netzwerk der europäischen Regionen, die ein besonderes Interesse an der Förderung der Berglandwirtschaft haben, erweitert werden. "Spanien ist ein wichtiger Verbündeter, weil sich dort mehr als ein Viertel aller europäischen Berggebiete finden", so Agrarlandesrat Hans Berger.

15.06.2010

EU-Parlament: Etappensieg für schützenswerte Berggebiete

Gute Nachrichten für die Berggebiete aus Brüssel: Am gestrigen Dienstag, 15. Juni, hat der Agrarausschuss des EU-Parlamentes über den Lyon-Bericht zur Zukunft der Agrarpolitik abgestimmt. Die Position der EVP hat sich dabei zum größten Teil durchgesetzt.

07.06.2010

LR Berger trifft Minister Galan: EU-Programme, Gentechnik, Sparpaket

EU-Programme, Gentechnik und die Sparmaßnahmen der Regierung standen heute Nachmittag im Mittelpunkt des ersten Treffens des neuen Landwirtschaftsministers Giancarlo Galan mit den zuständigen Referenten der Regionen und autonomen Provinzen. "Galan hat von den Regionen konsequentes und effizientes Handeln und Wirtschaften gefordert", so Landesrat Hans Berger nach dem Treffen, "Südtirol gegenüber ist er freundlich aufgetreten."





Mai 2010

31.05.2010

VFA und BNF präsentierten sich auf Freizeitmesse

Der Verein Freiwillige Arbeitseinsätze und der Bäuerliche Notstandsfonds nutzten die Freizeitmesse, um sich den Messebesuchern vorzustellen.

26.05.2010

„EU will flächendeckende Landwirtschaft“

Eine flächendeckende und funktionierende Landwirtschaft ist das politische Ziel der Europäische Kommission, erklärte Peter Kaltenegger von der Generaldirektion für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung der Europäischen Kommission auf der gemeinsamen Sitzung des Südtiroler Landesbauernrates und der Bundesvorstehung des Tiroler Bauernbundes in der Wildschönau (Tirol).

18.05.2010

Gentechnik: LR Berger begrüßt Strategiewechsel der EU

Die EU-Mitgliedstaaten sollen künftig selbst darüber entscheiden können, ob der Anbau gentechnisch veränderter Organismen (GVO) auf ihrem Gebiet erlaubt wird. "Mit dieser Ausrichtung geht die EU gänzlich von ihrer bisherigen Ausrichtung ab, die Aussaat von GVO notfalls auch gegen den Willen der Staaten durchzudrücken", so Landesrat Hans Berger, der hoch erfreut über den Strategiewechsel der EU ist.

17.05.2010

„Die stille Not ist die schlimmste ...“

Es ist eine Erfolgsgeschichte von Menschen, die sich zum Ziel gesetzt haben, anderen zu helfen: Am vergangenen Samstag hat der Bäuerliche Notstandsfond in Kloster Neustift sein 20-jähriges Bestehen gefeiert.

12.05.2010

Hand in Hand für den Ländlichen Raum

Mit der Imagekampagne „Lust aufs Land“ wollen der Südtiroler Bauernbund und seine Partner die Zusammenarbeit mit anderen Wirtschafts- und Sozialverbänden sowie Vereinigungen im Ländlichen Raum stärken. Ziel ist es, gemeinsam den Ländlichen Raum weiterzuentwickeln und so attraktiv und lebendig zu halten.

10.05.2010

Schweizer Forscher entschlüsselten Feuerbrand-Erbgut

Hoffnung auf neue Strategie zur Bekämpfung

09.05.2010

EU-Agrarhaushalt trotz Euro-Rettungspaket sicher

Kommissionspräsident jubelt über Konsolidierungs-Pakt





April 2010

29.04.2010

EU-Agrarkommissar Ciolos will Milcherzeugern helfen

EU-Agrarkommissar Dacian Ciolos will den europäischen Milcherzeugern noch heuer mit gezielten Reformmaßnahmen unter die Arme greifen. Bei einem Treffen mit Abgeordneten des französischen Senats in Paris kündigte Ciolos gestern an, vor Ende des Jahres einen Legislativvorschlag zur Verbesserung der Situation am Milchmarkt vorzulegen, was von Landwirtschaftsminister Bruno Le Maire begrüßt wurde.

20.04.2010

FAO rehabilitiert Milcherzeugung

Auswirkungen auf Klima weit geringer als angenommen

14.04.2010

Zugunglück im Vinschgau - Bäuerlicher Notstandsfonds sammelt für Betroffene

Wer den Opfern und Angehörigen des tragischen Zugunfalls im Vinschgau helfen will, kann dies auch über den „Bäuerlichen Notstandsfonds – Menschen helfen“ tun. Spenden können zweckgebunden unter dem Stichwort „Zugunfall“ auf die drei Spendenkonten der Hilfsorganisation überwiesen werden.

12.04.2010

Freiwilligen-Boom auf Bergbauernhöfen

Noch nie haben so viele Helfer so viele freiwillige Arbeitsstunden geleistet wie 2009. Doch dem Verein Freiwillige Arbeitseinsätze fehlt Geld für die Vermittlungstätigkeit. Auf der Jahreshauptversammlung sicherten Landeshauptmann Luis Durnwalder und Landesrat Hans Berger die nötige Finanzspritze zu.





März 2010

30.03.2010

Landwirtschaft: Reformen gegen die Krise

Bauernbund begrüßt Confagricoltura-Projekt zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit

09.03.2010

„Aufs Ortsebene wichtige Akzente setzen“

Er ist als Bürgermeister von Pfalzen in die Politik eingestiegen. Welche Erinnerungen Landeshauptmann Luis Durnwalder an diese Zeit hat, was er von der Forderung nach mehr Finanzmittel für die Gemeinden hält und wieso es viele Bäuerinnen und Bauern in den Gemeinden braucht, erklärt er im Interview mit www.sbb.it

07.03.2010

Schweiz: Preisdruck in der Landwirtschaft bringt Konsumenten wenig

Geringere Milch- und Schweinepreise kamen nur zum Teil im Regal an

01.03.2010

EU: Ja zu Gentechnik-Kartoffel - Besorgnis bei Landesräten

Einen "Dammbruch" fürchten die Landesräte Hans Berger und Michl Laimer nach dem Ja der EU zur Aussaat der gentechnisch veränderten Kartoffel "Amflora". "Damit ist das Moratorium der EU zu gentechnisch veränderten Sorten gefallen - eine erschreckende Entwicklung", so die Landesräte, die nun umso stärker auf die Bemühungen setzen, Südtirol gentechnikfrei zu halten.





Februar 2010

26.02.2010

Gemeinsam die Segel für den Ländlichen Raum setzen

Zu noch mehr Zusammenarbeit im Ländlichen Raum hat Bauernbund-Landesobmann Leo Tiefenthaler Politik und Verbände eingeladen. Die Chancen, die gemeinsame Initiativen von Landwirtschaft, Tourismus, Handel, Handwerk und anderen Organisationen sowie Politik bieten, werden noch immer zu wenig genutzt. Feierlicher Höhepunkt war die Verleihung des Bergbauernpreises an drei Familien.

24.02.2010

Weltweit setzen 14 Mio. Bauern GV-Pflanzen ein

Anbaufläche fast viermal so groß wie Deutschland

23.02.2010

LR Mussner in Rom: Wassernutzungsplan anerkannt

Die Wasserrahmenrichtlinie der EU sieht vor, dass für jedes große Einzugsgebiet ein umfassender Bewirtschaftungsplan erstellt wird. Der Plan für den östlichen Alpenraum ist heute (24. Februar) in Rom genehmigt worden. "Uns ging es darum, in diesem Plan unseren Wassernutzungsplan zu verankern", so Landesrat Florian Mussner, der heute Südtirols Anliegen in Rom vertreten hat.

23.02.2010

LR Berger und Laimer: Weichen von Gentechnikfrei-Bemühungen nicht ab

Als "absurd" bezeichnen die Landesräte Hans Berger und Michl Laimer die heute (24. Februar) von den Grünen formulierte Befürchtung, die Landesregierung wolle von ihren Bemühungen in Sachen Gentechnik-Freiheit abweichen. "Eine solche Befürchtung entbehrt jeder Grundlage, tun wir doch seit Jahren alles, um Südtirol auch in Zukunft gentechnikfrei zu halten", so die Landesräte.

22.02.2010

„Sind auf der Seite der Südtiroler Bauern“

EU-Milchmarktordnung, Arbeitssicherheit, Bürokratieabbau und der Zu- und Nebenerwerb: Bei der Durchsetzung der Anliegen der heimischen Bauern bekommt der Südtiroler Bauernbund Unterstützung vom nationalen Bauernverband Confagricoltura. Das hat Präsident Federico Vecchioni bei einem Besuch im Südtiroler Bauernbund zugesichert.

15.02.2010

"Tourismus trifft Landwirtschaft": 70 Ideen eingereicht

Rund 70 Projektideen aus allen Landesteilen sind im Rahmen des vom Landwirtschaftsressort des Landes, von Bauernbund und HGV ausgeschriebenen Wettbewerbs "Tourismus trifft Landwirtschaft" eingereicht worden. "Dieses enorme Interesse zeigt, wie groß die Sensibilität für das Thema der kleinen Kreisläufe in Südtirol ist", so Agrarlandesrat Hans Berger.

12.02.2010

„Werden in Brüssel ordentlich Druck machen“

Klausurtagung des Südtiroler Bauernbundes: Absicherung der Berglandwirtschaft wird größte Herausforderung

10.02.2010

Im Ländlichen Raum entscheidet sich die Lebensqualität

Aus Niederösterreich eine soziale Modellregion in Europa zu machen, ist das erklärte Ziel von Landeshauptmann Erwin Pröll. Wieso dazu wirtschaftliche Stärke nötig ist, warum Kooperationen existenziell sind und wieso ihn Wien oder Brüssel nie gereizt hat, erklärt Pröll im Interview.





Januar 2010

27.01.2010

„Berggebiete in zukünftiger Agrarpolitik verankern“

Die Absicherung der Berggebiete in der zukünftigen europäischen Agrarpolitik nach 2013 stand im Mittelpunkt eines Drei-Länder-Treffens, zu dem der Südtiroler Bauernbund in den Milchhof Sterzing geladen hatte. Gemeinsam mit den Verbänden in den übrigen Bergregionen soll ein starkes Netzwerk aufgebaut werden.

25.01.2010

Wanderausstellung des BNF zum Verleih

Im Jubiläumsjahr stellt der Bäuerliche Notstandsfonds allen Interessierten, Organisationen, Vereinen und Veranstaltern Südtirols zwei großformatige Info-Aufsteller (Banner-Displays) und neue Info-Folder zur Verfügung.

19.01.2010

Photovoltaik

Unter großem Anklang wurden in den Monaten Dezember 2009 und Januar 2010 in allen Bezirken abendliche Informationsveranstaltungen zum Thema Photovoltaik abgehalten.

19.01.2010

Die Ländliche Bevölkerung noch besser informieren

Der „Südtiroler Landwirt“ ist am Freitag, 15. Jänner 2010 erstmals in neuer Aufmachung erschienen. Das einzige umfassende Agrarmedium Südtirols will die bäuerlichen Familien und ländliche Bevölkerung noch besser informieren.

18.01.2010

Neue EU-Kommission kommt später

Bulgarien ersetzt seine Kandidatin

14.01.2010

Landwirtschaftskommissar Ciolos überzeugt

Brüssel/Brixen- Der designierte neue Landwirtschaftskommissar Dacian Ciolos konnte heute bei seiner Anhörung im Europäischen Parlament den Agrarausschuss überzeugen.





Dezember 2009

21.12.2009

Copa/Cogeca: Sinkende EU-Agrareinkommen zeigen Bedeutung der GAP-Mittel

Kommission muss Marktordnungsinstrumente weiterhin nützen

20.12.2009

Sicher spenden

Dass Spenden sicher zu jenen Mitmenschen gelangen, die Hilfe nötig haben, garantiert das Siegel „Sicher Spenden“. Der Bäuerliche Notstandsfonds und weitere fünf Organisationen haben heute das Gütesiegel erhalten.

20.12.2009

Kopenhagen: Minimalkonsens bei Klimagipfel

Nach intensiven Marathonverhandlungen ist am Samstag die Weltklimakonferenz in Kopenhagen lediglich mit einem viel kritisierten Minimalkonsens zu Ende gegangen. Das Plenum nahm eine im Kreis von 25 Staaten ausgehandelte politische Erklärung nur zur Kenntnis. Diese nennt das Ziel, die Erderwärmung auf 2 Grad zu begrenzen, konkrete Vorgaben zur Verringerung der klimaschädlichen Treibhausgase sind aber nicht enthalten.

17.12.2009

„Haben viel für den Wasserschutz getan“

In den letzten Jahren haben die Bäuerinnen und Bauern viel zur Verbesserungen der Wasserqualität beigetragen – etwa durch Wassereinsparungen und einen verantwortungsvollen Umgang mit Gülle, Dünger und Pflanzenschutzmitteln. Die Kritik der Landesumweltagentur, die Bauern seien an der Verschlechterung der Wasserqualität schuld, lässt der Landesbauernrat deshalb nicht gelten.





November 2009

26.11.2009

Rumäne Dacian Ciolos wird neuer EU-Agrarkommissar

Der Rumäne Dacian Ciolos übernimmt das Agrarressort in der neuen EU-Kommission, die voraussichtlich am 01.02.2010 ihre Arbeit aufnimmt. Der alte und neue EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso verkündete heute in Brüssel die Aufgabenverteilung in seiner neuen Mannschaft. Der 40-jährige Ciolos war der einzige unter den Kandidaten, der sich für die Landwirtschaft beworben hat.

24.11.2009

LR Berger in Rom: Klärungen zu ICI und Gentechnik, Krisenpaket gefordert

Ein Krisenpaket zur Stützung der Landwirtschaft fordern die Landwirtschaftspolitiker der Regionen von der Regierung in Rom. "Aufgrund der gesamtwirtschaftlichen Situation herrscht dringender Handlungsbedarf", so Landesrat Hans Berger, der heute mit seinen Amtskollegen in Rom zusammengetroffen ist. Dabei gab's auch gemeinsame Linien in Sachen ICI und Gentechnik.

23.11.2009

Neuer Schlachthof in Bozen

In Bozen soll ein neuer Schlachthof für die Städte Bozen und Meran errichtet werden. "Nun geht es darum, schnellstmöglich den Standort, die Finanzierung und die Trägerschaft dieses neuen, kleineren Schlachthofs zu definieren", so Landesrat Hans Berger, der gestern (23. November) die beteiligten Städte, Tierzucht- und Vermarktungsorganisationen an einem Tisch versammelt hat.

22.11.2009

Der Wirtschaft drohen neue Auflagen

Arbeitssicherheit: Staat will Vorschriften verschärfen – Südtiroler Wirtschaftsverbände geschlossen dagegen

18.11.2009

Fachschulen für Land- und Hauswirtschaft: gesunde Ernährung für Kinder

Kinder haben ein Recht auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Zum Welttag der Kinderrechte am morgigen 20. November stellen die Fachschulen für Land- und Hauswirtschaft einige ihrer Angebote in diesem Bereich vor.

18.11.2009

FAO-Gipfel brachte keine konkreten Zahlen und Fristen

Zum Abschluss des dreitätigen Weltgipfels der UN-Organisation für Landwirtschaft und Ernährung (FAO) in Rom hat Generalsekretär Jacques Diouf gestern Nachmittag die 60 Regierungschefs und 185 Minister aus 190 Mitgliedstaaten aufgerufen, im Kampf gegen die Hungersnot "von Worten zu Taten" überzugehen. "Die Hungernden der Welt können nicht mehr warten", sagte Diouf in seiner Abschlussrede.

16.11.2009

Übereinstimmung bei (fast) allen Themen

Gemeindeimmobiliensteuer, Skipistengesetz, Enteignungsgesetz und die Verwendung heimischer Produkte in öffentlichen Einrichtungen, waren nur einige der agrarpolitischen Themen bei einer Aussprache des Landesbauernrates mit Landesrat Hans Berger. Dabei zeigte sich einmal mehr, dass Landespolitiker und Bauernbund an einem Strang ziehen.

12.11.2009

Grundversorgung darf nicht in private Hände fallen

Bauernbund: Bei Privatisierung Nachteile für den Ländlichen Raum – Privat nicht immer besser als öffentlich

09.11.2009

LR Berger trifft Landwirtschaftskammer: Austausch und EU-Politik

Eine Delegation der österreichischen Landwirtschaftskammer, angeführt von deren Präsident Gerhard Wlodkowski, hat Landesrat Hans Berger an der Laimburg empfangen. Im Gespräch ging es vor allem um die Agrarpolitik und die wirtschaftliche Lage der Bauern. Aber auch eine Kritik Bergers an Österreichs Entscheidung über die Besetzung des EU-Kommissarspostens hatte ihren Platz.

01.11.2009

Übergangszeit in Brüssel hat begonnen

Eigentlich sollte an diesem Montag turnusgemäß eine neue EU-Kommission ihre Arbeit aufnehmen, doch aufgrund der verzögerten Ratifizierung des Lissabonvertrags ist diesmal alles anders. Die Institutionen hinken dem üblichen Zeitplan gehörig hinterher. Deshalb bleiben die alten Kommissare bis auf weiteres geschäftsführend im Amt - mindestens bis Ende des Jahres und wahrscheinlich noch einige Wochen darüber hinaus.





Oktober 2009

14.10.2009

Eine ausreichende Ernährung für die gesamte Menschheit

Überlegungen zum Hunger in der Welt am Tag der Welternährung 2009 (Von Wolfgang Drahorad und Massimo Tagliavini, Laureatskurs für Wissenschaften und Agrartechnik Fakultät für Naturwissenschaften und Technologie Freie Universität Bozen)

14.10.2009

„Besuch bei unseren Freunden“

Eine Delegation des Wiener Bauernbund hat kürzlich Südtirol einen Besuch abgestattet. Neben einem Treffen mit Vertretern des Südtiroler Bauernbundes standen Besichtigungen von landwirtschaftlichen Betrieben und Genossenschaften auf dem Programm. Beeindruckt war die Delegation von der großen Bedeutung der Nahversorgung und einheimischer Produkte.

05.10.2009

Lissaboner Vertrag: Das Sorgenkind sitzt jetzt in Prag

Die Europäische Union hat eine wichtigen Schritt in Richtung Zukunftsfähigkeit getan: Im zweiten Anlauf sprachen sich die irischen Wähler am Freitag vergangener Woche für den Vertrag von Lissabon aus. Doch noch ist die Sache nicht vom Tisch: Mit der Weigerung des tschechischen Präsidenten Václav Klaus, den Vertrag zu unterzeichnen, geht das Zittern weiter.

05.10.2009

Landesbauernrat beschäftigt sich mit dem Nationalpark

Klagen und kein Ende. Der Nationalpark Stilfser Joch beschäftigt nach wie vor Vinschger und Ultner Bauern. Vor allem die Bestimmungen für jene landwirtschaftlichen Flächen, die sich im Nationalpark Stilfser Joch befinden, erschweren die Bewirtschaftung. Mit dem Nationalpark hat sich deshalb der Landesbauernrat beschäftigt.

02.10.2009

„Ein Dank für so viel Solidarität“

Verein Freiwillige Arbeitseinsätze: So viele Freiwillige Helfer wie noch nie auf Südtirols Bergbauernhöfen





September 2009

27.09.2009

EU-Kampagne für gesunde Ernährung vorgestellt

Ergänzung des Schulobst- und Schulmilchprogramms

24.09.2009

Italien unterstützt Milchforderungen an EU-Kommission

20 der 27 EU-Länder für weitere Initiativen zur Marktentlastung

15.09.2009

EU-Parlament stimmt für Barroso

Kommissionspräsident erhält 382 von 718 Stimmen

13.09.2009

Fischer Boel zieht sich aus EU-Politik zurück

Keine weitere Amtszeit als Agrarkommissarin angestrebt

13.09.2009

Südtiroler Qualitätsfleisch - Zusammenarbeit

Wie man die Herstellung von Qualitätsfleisch als Nische für Bauern aus- sowie eine optimale Vermarktungs- und Vertriebsschiene aufbauen kann, waren die Fragen, die Landesrat Hans Berger gestern mit Vertretern von Tierzuchtverbänden, Vertriebs- und Vermarktungsorganisationen diskutiert hat. Gesetzt werden soll vor allem auf eine fundierte Beratung der Produzenten.

09.09.2009

LRin Repetto trifft SBB: Arbeitssicherheit und Innovation

Eine ganze Reihe von Themen kam in einem Gespräch von Landesrätin Barbara Repetto mit der von Obmann Leo Tiefenthaler angeführten Spitze des Bauernbunds aufs Tapet. Im Mittelpunkt standen das Innovationsgesetz, die Arbeitssicherheit und eine Kampagne zur Sensibilisierung landwirtschaftlicher Betriebe für das Thema Innovation.

09.09.2009

Vorfahrt für heimische Biomasse

Mehr Holz aus heimischen Wäldern soll in Zukunft in den Südtiroler Fernheizwerken verbrannt werden. Der Südtiroler Bauernbund und der Südtiroler Biomasseverband haben einen entsprechenden Rahmenvertrag unterzeichnet. Dieser sieht unter anderem eine Abnahmegarantie für Holz aus Südtiroler Wäldern und einen Mindestpreis vor.

09.09.2009

EU: Barroso hofft auf Zustimmung des Parlaments

Selbstbestimmung beim GVO-Anbau und Agrarhandel diskutiert

02.09.2009

Rumäne will EU-Agrarkommissar werden

Wiederkandidatur Fischer Boels noch ungewiss

01.09.2009

Apfelexport: LR Berger trifft russische Großhändler

Um absetzbare Apfelmengen, um Qualität und Preise ging es in einem Gespräch von Landesrat Hans Berger mit einer Delegation russischer Obst-Großhändler. "Die Obstimporteure haben Interesse an sehr großen Mengen unserer Äpfel signalisiert, allerdings sind noch sehr viele Details zu klären", so Berger nach dem Gespräch in Bruneck.

01.09.2009

Land- und hauswirtschaftliche Berufsbildung hat neues Leitbild

Die Landesabteilung land-, forst- und hauswirtschaftliche Berufsbildung, ihre Bergbauernberatung und Fachschulen haben ein neues Leitbild. Bei der heutigen Vorstellung in Bozen wurde betont, dass man regionale Kreisläufe stärken, die Existenz bäuerlicher Betriebe sichern und den gesellschaftlichen Stellenwert der Hauswirtschaft stärken wolle.





August 2009

31.08.2009

Berger bei Gengipfel in München - Resolution unterzeichnet

Sieben Regionen aus fünf Staaten sprechen sich heute (1. September) in einer gemeinsamen Erklärung für mehr regionale Entscheidungsfreiheit in Sachen Anbau gentechnisch veränderter Organismen (GVO) aus. Mitunterzeichner der Resolution ist Landesrat Hans Berger, der sich über das immer umfangreicher werdende Netzwerk der GVO-Skeptiker freut.

20.08.2009

Neue Kontrollstelle für die Zertifizierung der Südtiroler DOC-Weine

In der Handelskammer Bozen wurde Ende Juli die Kontrollstelle für die Zertifizierung von Weinen mit geschützter Ursprungsbezeichnung, so genannte DOC-Weine, eingerichtet. Diese Aufgabe wurde der Handelskammer vom Ministerium für Landwirtschaft übertragen. Somit fungiert die Handelskammer nun als zentrale Anlaufstelle für die Überwachung der gesamten Weinproduktion in Südtirol.

17.08.2009

Handlungsspielraum für Bauern sichern

Bei der Weltwasserwoche in Stockholm beschäftigen sich in diesen Tagen mehr als 2000 Wissenschaftler und Beobachter mit Lösungen für eine gerechtere Verteilung des kostbaren Nass. Mit ähnlichen Themen beschäftigt sich auch der Südtiroler Bauernbund. In einer Stellungnahme zum Gewässernutzungsplan kritisiert der Bauernbund vor allem den kleinen Spielraum für die Ableitung von Wasser in extremen Trockengebieten wie dem Vinschgau.

16.08.2009

Ehemaliger Bauernbund-Obmann geehrt

Georg Mayr, bis vergangenen Februar Landesobmann des Südtiroler Bauernbundes, hat am Hochunserfrauentag das Verdienstkreuz des Landes Tirol erhalten. Mit dem Verdienstkreuz oder der Verdienstmedaille wurden auch etliche andere Menschen aus dem Bereich der Landwirtschaft geehrt.

05.08.2009

Breitband für 90 Prozent der Bürger bis Ende 09

"Bis Ende des Jahres können neun von zehn Südtirolern auf eine Anbindung an das Breitbandnetz zählen." Dieses Ziel gibt Landesrat Florian Mussner vor, in dessen Ressort die Breitband-Erschließung Südtirols fällt. Mehr noch: "Für die restlichen zehn Prozent kommt eine herkömmliche Anbindung technisch nicht in Frage, weshalb wir auf eine Anbindung über Satellit setzen", so Mussner.





Juli 2009

20.07.2009

„Brauchen keine Ausstiegshilfe für Milchbauern“

Gleich aus mehreren Gründen nehmen der Südtiroler Bauernbund und die heimische Milchwirtschaft heute an der Brennerblockade teil: Es geht um einen fairen Auszahlungspreis für die Milchproduzenten, um das Verständnis der Konsumenten für den „Mehrwert“ der heimischen Milch und um die Möglichkeit, dem Landwirtschaftsminister Luca Zaia die von seinen Ideen teils abweichende Südtiroler Position darzulegen.

09.07.2009

Stimme der Berge wird gehört

Der Südtiroler Bauernbund ist zuversichtlich, dass beim heutigen Gipfeltreffen ein weiterer Schritt zur Sicherung der Berglandwirtschaft in Europa getan wurde. Sieben Aplenländer haben der EU-Agrarkommissarin Mariann Fischer Boel einen entsprechenden Forderungskatalog übergeben.

05.07.2009

Sorgenfalten trotz guter Bilanz

Agrar- und Forstbericht 2008: Verdrängung der Berglandwirtschaft geht weiter

01.07.2009

DBV: EU soll Nachfrage ankurbeln

Der Deutsche Bauernverband (DBV) hat anlässlich seines wichtigsten Forums, dem Deutschen Bauerntag von 30.06. bis 02.07. in Stuttgart, einige entscheidende Forderungen kundgetan. Ähnlich wie für den Banken- und Industriesektor verlangen die BRD-Landwirte auch für den Agrarbereich ein Hilfsprogramm innerhalb der Europäischen Union zur Ankurbelung der Nachfrage. So wünschen sie sich die Einführung von Schulmilch- und Schulobstprogrammen, um den Absatz zu steigern.





Juni 2009

30.06.2009

"Milchstandort Europa muss erhalten bleiben"

Österreichs Bauernbund-Präsident Fritz Grillitsch über die Krise am Milchmarkt und die Forderungen an die EU

24.06.2009

Offener Brief an die Stadtgemeinde Bozen

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren Stadträte,

22.06.2009

EU-Agrarministerrat behandelte wichtige Zukunftsthemen

Luxemburg, 23. Juni 2009 (aiz.info). - Beim EU-Landwirtschaftsrat gestern in Luxemburg konnten sich die Minister nicht auf eine gemeinsame Erklärung zur Zukunft der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2013 einigen. Die Schlussfolgerungen zu den sonstigen benachteiligten Gebieten und zur EU-Qualitätspolitik für landwirtschaftliche Produkte fanden hingegen die einhellige Zustimmung der Mitgliedstaaten und wurden deshalb als Ratserklärungen verabschiedet. Weitere Themen waren der Milchmarkt, das Klonen von Nutztieren, der Tierschutz bei der Schlachtung und Deutschlands Veröffent lichung der EU-Direktzahlungsempfänger.

18.06.2009

"So riecht das Glück"

Stern, Die Zeit, ZDF, RTL und Lufthansa Magazin berichten über Freiwillige Arbeitseinsätze in Südtirol

18.06.2009

Gestatten, Dolomilla!

Nach gut einmonatiger Suche ist der Name für die neue Imageträgerin der Südtiroler Milchwirtschaft gefunden: die Ende März vorgestellte Südtiroler Milchkuh darf ab sofort Dolomilla genannt werden.

10.06.2009

"Noch stärker auf Vermarktung setzen"

Mit der Berglandwirtschaft nach dem Ende der aktuellen EU-Finanzperiode 2013 und dem Auslaufen der Milchquoten haben sich der Südtiroler Bauernbund, der Tiroler Bauernbund sowie der Bayerische Bauernverband beim traditionellen Drei-Länder-Treffen in München befasst. Dabei einigten sich die drei Bauernverbände, dass die Vermarktung der landwirtschaftlichen Produkte gestärkt werden und die erste sowie zweite Säule der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) fortgeführt werden muss.

04.06.2009

Kastaniengallwespe: Netze gegen den Befall

Während die Kastaniengallwespe in den Nachbarprovinzen für erhebliche Schäden sorgt, ist Südtirol in diesem Jahr befallsfrei. Damit dies möglichst lange so bleibt, hat die Landesregierung beschlossen, dass Kastanien-Baumschulen künftig mit Netzen geschützt werden müssen. "Der Kastanienanbau ist ökonomisch wie ökologisch zu wichtig, um ihn einer Gefahr auszusetzen", so Landesrat Hans Berger.





Mai 2009

28.05.2009

"Schnell Ersatz für Milchquoten finden"

EU-Kandidat Herbert Dorfmann und SBB-Obmann Leo Tiefenthaler treffen Berlakovich

27.05.2009

Wert des Ländlichen Raumes sichtbarer machen

Bauernbund und Ressort für Landwirtschaft starten Kampagne „Lust aufs Land“ – Ziel: „ZukunftsForum Land“

27.05.2009

Berger lädt zu Landwirtschaft-Tourismus Spitzentreffen

Dass Tourismus und Landwirtschaft im selben Boot sitzen, wird bei jeder Gelegenheit betont. Kürzlich haben Agrar- und Tourismuslandesrat Hans Berger und die Spitzen des Südtiroler Bauernbundes (SBB) und des Hoteliers- und Gastwirteverbands (HGV) bei einem Treffen jene Bereiche definiert, in denen eine Zusammenarbeit sinnvoll und möglich ist.

19.05.2009

Tuberkulose und Blauzungenkrankheit: "Müssen wachsam sein"

Tuberkulose und Blauzungenkrankheit sind zum ernsthaften Problem für die Viehzucht geworden, Südtirol ist davon (noch) verschont geblieben. "Wir versuchen, diesen erfreulichen Ausnahmezustand möglichst lange zu bewahren und setzen daher auf einen stetigen Austausch mit den Experten", so Landesrat Hans Berger, der heute (20. Mai) eine hochkarätige internationale Fachtagung eröffnet hat.

18.05.2009

Positive Stimmung für Bauernbund-Anliegen nutzen

Zwischenbilanz über die ersten 100 Amtstage von Obmann Leo Tiefenthaler

17.05.2009

Umfrage: Bauernbund beliebtester Verband

Laut einer Umfrage des monatlichen Wirtschaftsmagazins „Südtirol Panorama“ ist der Südtiroler Bauernbund der beliebteste Verband in Südtirol, noch deutlich vor dem KVW. Darüber hinaus haben knapp 80 % der Befragten erklärt, den Südtiroler Bauernbund zu kennen. Erfreuliche Zahlen, die zeigen, dass der Südtiroler Bauernbund und die Landwirtschaft allgemein ein gutes Image im Land haben.

13.05.2009

LR Berger bei Minister Zaia: Austausch, Hagelversicherung, Modulation

Die Zusage des Agrarministers nach einem stetigen Austausch mit den Regionen, die konkrete Aussicht auf eine Finanzierung der Hagelversicherungen und ein Kompromissvorschlag zur Aufteilung der durch eine Umschichtung frei werdenden EU-Gelder: Dies sind die wichtigsten Ergebnisse des heutigen (14. Mai) Treffens von Agralandesrat Hans Berger mit Minister Luca Zaia in Rom.





April 2009

27.04.2009

Tiefenthaler: Antrittsbesuch bei LH Durnwalder

Der neue Obmann des Südtiroler Bauernbundes (SBB), Leo Tiefenthaler, hat Landeshauptmann Luis Durnwalder einen Antrittsbesuch abgestattet. Im Mittelpunkt der Aussprache standen Fragen der Raumordnung und der Arbeitssicherheit, die Baukostenabgabe sowie die Förderung der Landwirtschaft.

16.04.2009

Dt. Genmais-Verbot - Berger: "Immer mehr Unterstützung"

Mit der Skepsis gegenüber gentechnisch veränderten Organismen (GVO) steht Südtirol längst nicht mehr allein. "Was neu ist, ist die Tatsache, dass man nicht mehr nur auf Organisations- oder Länderebene gegen GVO auftritt, sondern sich nun auch große Staaten dieser Linie anschließen", so Agrarlandesrat Hans Berger, der das Genmais-Verbot der deutschen Bundesregierung begrüßt.

15.04.2009

Anbau verboten

Aigner: Genmais ist „eine Gefahr für die Umwelt“

14.04.2009

Dank Rubner Stiftung ein Dach über dem Kopf

Hermann Rubner Stiftung schenkt dem Bäuerlichen Notstandsfonds ein Blockhaus – Erster Einsatz am Egarterhof in Gereuth bei Brixen

05.04.2009

Herbert Dorfmann ist EU-Spitzenkandidat

Geschafft: Herbert Dorfmann ist der Spitzenkandidat der Südtiroler Volkspartei bei den EU-Wahlen am 6. und 7. Juni. Der frühere Bauernbund-Direktor hat sich in einer spannenden Vorwahl am Ende doch deutlich gegen seinen schärfsten Widersacher, dem Bozner SVP-Bezirksobmann Christoph Perathoner, durchgesetzt.

02.04.2009

Bauernbund und Uni Bozen arbeiten enger zusammen

Der Südtiroler Bauernbund und die Fakultät für Naturwissenschaften und Technik der Freien Universität Bozen haben kürzlich ein Kooperationsabkommen unterzeichnet. Dieses sieht eine enge Zusammenarbeit bei wissenschaftlichen Arbeiten, vor allem Diplomarbeiten, vor.





März 2009

31.03.2009

EU-Parlament vor fundamentalem Wandel

Der Lissabon-Vertrag wird für das Europäische Parlament einen fundamentalen Wandel bringen, sagte der frühere EU-Kommissar Franz Fischler auf einer Pressekonferenz mit dem Eisacktaler SVP-Bezirksobmann Herbert Dorfmann, Landeshauptmann Luis Durnwalder und Landesrat Hans Berger. Auch für Südtirol werde die Aufwertung des Europäischen Parlaments Auswirkungen haben, die nicht unterschätzt werden dürften.

30.03.2009

Berglandwirtschaft mit eigenem Platz in EU-Agrarpolitik

Eine eigene Achse in der ländlichen Entwicklung, ein eigenes Budget und die Möglichkeit, gezielte Vereinfachungen durchzusetzen: Dies ist die Zukunft der EU-Politik für die Berglandwirtschaft, die EU-Kommissarin Mariann Fischer Boel beim "Forum Berglandwirtschaft" in Brüssel vorgezeichnet hat. "Die Kommissarin hat damit alle unsere Wunschvorstellungen angesprochen", so Agrarlandesrat Hans Berger.

26.03.2009

Neuer Maschinenring-Sitz eröffnet

Heute ist der neue Sitz des Maschinenrings Südtirol und der Agrarmaschinenring Service GmbH (SAM) feierlich eröffnet worden. Damit sind diese für den landwirtschaftlichen Nebenerwerb so wichtigen Institutionen unter einem Dach vereint.

25.03.2009

Vom Pflug bis zur Erntemaschine

Bauernbund: Wanderausstellung und Buch zeigen Wandel der Landwirtschaft

15.03.2009

Einblick in eine fremde Welt - Startschuss zu VFA-Fotoausstellung

Vielen ist die Welt der Bergbauern unbekannt und widersprüchlich. Mit einer Fotoausstellung will der Verein Freiwillige Arbeitseinsätze Einblick in diese Welt geben. Startschuss für die Wanderausstellung war heute in der Fakultät für Naturwissenschaften und Technik der Freien Universität Bozen. Weitere Stationen sind die Messe Bozen und das Krankenhaus Bozen. Die Ausstellung wird vom Verein Freiwillige Arbeitseinsätze zusammen mit der Stiftung Südtiroler Sparkasse organisiert.

04.03.2009

EU-Parlament: Bauernbund unterstützt Dorfmann

Nachdem der Landesbauernrat gestern in einer Sondersitzung beschlossen hat, Herbert Dorfmann als Kandidaten für die Wahlen zum Europäischen Parlament zu unterstützen, wurde dieser heute im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt und das Wahlprogramm präsentiert.

01.03.2009

Genmais: EU stellt sich hinter Österreich

Österreich hat sich im EU-Umweltministerrat durchgesetzt und muss weiterhin keine genetisch veränderten Pflanzen zum Anbau zulassen.





Februar 2009

27.02.2009

Auszeichnung für Rückgrat und Weitblick

Zwei Wochen nach ihrem Ausscheiden als Landesobmann und Landesobmann-Stellvertreter hat der Südtiroler Bauernbund heute Georg Mayr und Hans Gasser mit dem Ehrenzeichen in Gold geehrt.

27.02.2009

Landesversammlung: Agrar-Gipfeltreffen im Alpenraum

Die Landwirtschaft kann viel dazu beitragen, die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise zu überstehen, sondern sogar sie zu überwinden. Diese klare Botschaft hörten Bauern und Freunde der Landwirtschaft heute, 28. Februar, auf der Landesversammlung des Südtiroler Bauernbundes im Waltherhaus in Bozen.

25.02.2009

"Will ein Obmann für alle sein"

Umsetzung des Wahlprogramms oberste Priorität - Dank an die SBB-Funktionäre

22.02.2009

Wertschätzung der Südtiroler Produkte in Südtirol steigern!

Südtirol ist weltweit bekannt für seine Qualität. Wird diese denn auch von den Südtirolern selbst genügend erkannt? Tatsache ist, dass relativ wenig öffentliche Werbemittel dafür verwendet werden, um für die heimischen Produkte auf dem heimischen Markt zu sensibilisieren. Gerade in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten sollten die Wertschätzung für Südtiroler Produkte, für Südtirol als Urlaubs- und Einkaufsort bei den Südtirolern erhöht werden. Dies hat nichts mit Protektionismus zu tun, Tatsache ist ganz einfach, dass jeder Euro, welcher nicht aus Südtirol abfließt das Einkommen der Südtiroler erhöht.

12.02.2009

Der Neue

64 Prozent wählen Leo Tiefenthaler zum neuen Landesobmann des Südtiroler Bauernbundes – Viele Herausforderungen warten

12.02.2009

LR Mussner im Gespräch mit Bauernbund-Spitze

Über den Stand der Dinge in Sachen Enteignungen, Grundabstände, Grundbesetzungen und den Bau von Mobilfunkumsetzern hat Bautenlandesrat Florian Mussner letzthin mit dem Obmann und dem Direktor des Südtiroler Bauernbundes (SBB), Georg Mayr und Siegfried Rinner, gesprochen.

11.02.2009

Wünsche mir weiter Geschlossenheit

Eine Ära geht zu Ende: Georg Mayr im Gespräch – Voller Einsatz auf allen Ebenen

05.02.2009

Landwirtschaftliche Gebäude nicht ICI-pflichtig

Klarstellung der Verfassungskommission – Mayr dankt Brugger für Einsatz

04.02.2009

Ländlicher Raum - Nachteile beseitigen

Bauernbund-Umfrage: Basis fordert Ausbau der Infrastrukturen – Telecom: Sammelklagen prüfen

01.02.2009

„Sofortiges Hilfspaket für die Berglandwirtschaft“

Bauernbund: 10 Millionen Euro zusätzlich für die Berglandwirtschaft – Risiko Betriebsschließung





Januar 2009

27.01.2009

Zukunft Wirtschaft: Bauern sollen mitreden

„Zukunft Wirtschaft – Mitreden, mitbewegen, Krisen begegnen“, nennt sich eine Veranstaltungsreihe der Handelskammer Bozen, die der Südtiroler Bauernbund mit unterstützt.

26.01.2009

Protest der Weinbauern weitet sich aus

Gegen die geplante Absenkung der Promillegrenze im Straßenverkehr auf 0,2 Promille machen nach Südtirol nun auch andere Provinzen mobil. Die zuständige Transportkommission scheint unterdessen einzulenken: So wie es derzeit aussieht, müssten nur mehr Führerscheinneulinge, Fahrer bis 21 Jahren und Berufslenker mit einer Verschärfung der Straßenverkehrsordnung rechnen.

15.01.2009

Bauernbund begrüßt Hilfsmaßnahmen für Milchsektor

Gute Nachricht für die Südtiroler Milchwirtschaft: EU-Agrarkommissarin Mariann Fischer Boel hat angekündigt, durch Exporterstattungen und eine verstärkte Intervention dem dramatischen Preisverfall bei Milchprodukten entgegenzuwirken. Zudem wird derzeit in Brüssel an einem Maßnahmenpaket zugunsten der Berglandwirtschaft gearbeitet.

13.01.2009

Ein Glas muss erlaubt sein

Bauernbund, HGV, Produzenten und Handel gegen 0,2 Promillegrenze – Aktionen

13.01.2009

Synergien noch viel stärker nutzen

Landesrat Berger: Tourismus und Landwirtschaft sind eine Schicksalsgemeinschaft

11.01.2009

"Erwarte mir Umsetzung des Wahlprogramms"

SBB-Direktor Siegfried Rinner blickt auf 2009 – Herausforderungen nehmen zu





Dezember 2008

18.12.2008

Stellungnahme zur Regierungserklärung des LH

Ausgehend von der Tatsache, dass im Regierungsprogramm Schwerpunkte auf Mensch, Umwelt und Entwicklungsmaßnahmen gesetzt wurden, befürworte ich viele neue Ansätze des Landeshauptmannes.

14.12.2008

Tirols Bauern zeigen in schwierigen Zeiten Geschlossenheit

In den letzen Wochen und Monaten waren Bauernbund-Obmann Anton Steixner und der gesamte Bauernstand von Oppositionspolitiker und Teilen der Medien massiv angegriffen worden. Auf dem Landesbauerntag, der Vollversammlung des Tiroler Bauernbundes, haben die Bauern aber mehr denn je Geschlossenheit und Stärke gezeigt und ihrem Obmann mit 99 Prozent der Stimmen wiedergewählt.

14.12.2008

Tiroler Bauernbund verleiht Georg Mayr Ehrenzeichen

Seit Jahren arbeiten der Tiroler Bauernbund und der Südtiroler Bauernbund besonders in Fragen der EU-Politik und der Berglandwirtschaft eng zusammen. Gemeinsam vertreten sie unter anderem die Interessen der Bergbauern auf europäischer Ebene. Auf dem Landesbauernrat hat der Tiroler Bauernbund dem Südtiroler Bauernbund-Obmann Georg Mayr dafür das Goldene Ehrenzeichen des Tiroler Bauernbundes verliehen.





November 2008

18.11.2008

Bauern proben Aufstand

Protestaktionen in Brüssel und Bologna – Auch Südtiroler Bauernbund besorgt

17.11.2008

"Gentechnik hat kein Versprechen gehalten"

Eine überholte Technologie, die keine Probleme löst und unkalkulierbare Risiken für die Umwelt, die Konsumentengesundheit und die Volkswirtschaft in sich bringt: Auf dem GMO-Forum im Rahmen der Fachmesse Biolife ließen die Präsidenten der Bio- bzw. Biolandverbände erwartungsgemäß kein gutes Haar an der Gentechnik.

17.11.2008

Agrarhaushalt: Bauernbund befürchtet Millionenkürzungen

Gegen die geplante Kürzung des Agrarhaushalts gehen morgen in Bologna italienische Bauern auf die Straße. An der vom italienischen Bauernverband Confagricoltura organisierten Protestkundgebung gegen die Regierung Berlusconi nimmt auch eine Delegation des Südtiroler Bauernbundes teil. Auf dem Spiel stehen Kürzungen von über 500 Millionen Euro.

11.11.2008

Berggebiete erhöhen Druck auf Brüssel

Gegen den sinkenden Milchpreis machen nun die Bauernverbände mobil. Bei einem Treffen heute in Innsbruck haben die Bauernbünde von Südtirol, Tirol und Bayern eine gemeinsame Berggebiets-Resolution verabschiedet, um die Zukunft der Milchproduktion im Berggebiet zu sichern.

09.11.2008

Neue Bestimmungen zur Hausschlachtung

Das Omnibusgesetz, welches im August dieses Jahres in Kraft getreten ist, hat für die Landwirte auch Vereinfachungen im Bereich der Hausschlachtungen mit sich gebracht.

04.11.2008

"Bauernstand steht kompakt zusammen"

Erfreut über das gute Abschneiden der bäuerlichen Kanidaten zeigt sich Landeshauptmann Luis Durnwalder im Interview mit Bauernbund-Online.





Oktober 2008

27.10.2008

Bauernbund: Alle Fünf im neuen Landtag

Fünf Kandidaten hat der Südtiroler Bauernbund im Landtagswahlkampf unterstützt. Und alle fünf haben den Sprung in den neuen Südtiroler Landtag geschafft. Dementsprechend zufrieden ist Bauernbund-Obmann Georg Mayr.

19.10.2008

„Vorwürfe entbehren jeglicher Grundlage“

Der Südtiroler Bauernbund wehrt sich gegen die Vorwürfe des Landtagskandidaten Sigmund Kripp, der Bauernbund stehle den Mitgliedern Geld und veruntreue Mitgliedsbeiträge. Kripps Vorwurf: „Zum wiederholten Male missbraucht der Bauernbund die Beiträge der Mitglieder für Wahlwerbung.“

14.10.2008

"Stimmung gegen die Bauern"

In einem ausführlichen Interview mit der Österreichischen Bauernzeitung, spricht Landesobmann Georg Mayr über die bevorstehenden Landtagswahlen und über aktuelle agrarpoliti­sche Herausforderungen.

12.10.2008

Beeindruckt von Professionalität und Leidenschaft

Sie ist mit einer Auflage von 150.000 Exemplaren die größte Österreichische Wochenzeitung für den ländlichen Raum: Die „Österreichische Bauernzeitung“. Ihre Redakteue waren vergangenes Wochenede auf Einladung des Südtiroler Bauernbundes und ihrer Schwesterzeitung, dem „Südtiroler Landwirt“, zwei Tage zu Besuch in Südtirol.





September 2008

23.09.2008

"Müssen selbst unser Geschick in die Hand nehmen"

Auf Einladung des Südtiroler Bauernbund war der Generalsektretär des Bayerischen Bauernverbandes Hans Müller kürzlich auf der Bezirkswahlveranstaltung in Bozen. Ähnlich wie in Südtirol steht auch in Bayern die Wahl zum Landtag an. Hans Müller hat den Funktionären im Bezirk deutlich gemacht, wie wichtig eine starke bäuerliche Vertretung im Landtag für die Umsetzung der bäuerlichen Interessen ist.

23.09.2008

„Massiv bäuerliche Kandidaten wählen“

Der Nordtiroler ÖVP-Politiker Anton Steixner ist als einer der Sieger aus der Landtagswahl in Tirol von einigen Wochen hervorgegangen. Der Landeshauptmann-Stellvertreter, Landesrat für Land- und Forstwirtschaft und Tiroler Bauernbundobmann war kürzlich auf Einladung des Südtiroler Bauernbund in Brixen. Dabei hat Steixner die Eisacktaler Funktionäre des Bauernbundes, der Bäuerinnenorganisation, der Bauernjugend und der Seniorenvereinigung auf die Bedeutung einer starken Vertretung im nächsten Südtiroler Landtag hingewiesen. Das gelinge aber nur, wenn die Funktionäre massiv für die Kandidaten werben würden, so Steixner.

21.09.2008

Milchwirtschaft auf härteren Wettbewerb vorbereiten

Die Milchwirtschaft wird in den nächsten Jahren den größten Herausforderungen unterworfen sein. Gerade deshalb ist es wichtig, sich mit der richtigen Strategie auf den Absatzmärkten zu behaupten. Mit welcher Strategie die Südtiroler Milchwirtschaft die zukünftigen Herausforderungen meistern will und wie der Ausblick auf dem Milchmarkt ist, hat der Obmann des Sennereiverbandes Südtirol Joachim Reinalter (im Bild unten) dem Landesbauernrat vorgestellt.

03.09.2008

Ein großer Schritt ist getan ...

Die Frage der Versicherung auf touristisch genutzten Privatwegen ist geklärt. Entsprechend zufrieden ist der Südtiroler Bauernbund. Mit diesem positiven Schritt verknüpft sich die Hoffnung, dass auch die weiterhin ungeklärten Fragen in dieser Materie nun bald geregelt werden.





August 2008

29.08.2008

Berglandwirtschaft: EU-Spitzenfunktionär in Südtirol

Klaus-Dieter Borchardt gilt als wichtigster Berater von EU-Agrarkommissarin Mariann Fischer Boel, wenn es um die Ausrichtung der EU-Agrarpolitik geht. Ende August hat er sich ein Bild von der Südtiroler Berglandwirtschaft gemacht. Dabei wurde ein "Bergpaket" in der neuen EU-Agrarplanung ebenso angedacht, wie eine Milchkuhprämie.





Juli 2008

31.07.2008

Weinmarkt läuft nach neuen Regeln

Neue EU-Weinmarktordnung tritt heute in Kraft – Einige Neuerungen umstritten

29.07.2008

"Jugend gibt Landwirtschaft positive Impulse"

Interview mit Landesrat Hans Berger: werden Mittelkürzungen nicht hinnehmen

27.07.2008

"Berggebiete werden an Bedeutung gewinnen"

Rosa Zelger Thaler: Rolle der Bäuerin hat sich geändert – Für Chancen am Hof sorgen

27.07.2008

Laptop mit der Heugabel getauscht

Eigentlich lenken Sie vom Schreibtisch aus die Geschicke des Vereins Freiwillige Arbeitseinsätze (VFA). Kürzlich haben die Vorstandsmitglieder des Vereins aber Anzug und Krawatte mit einer Arbeitsbekleidung und den Laptop mit der Heugabel getauscht und einen Tag lang auf einem Hof bei der Heuernte mitgeholfen.

23.07.2008

Bäuerliche Kandidaten stellen Wahlprogramm vor

Für die Landtagswahl im Herbst setzt der Südtiroler Bauernbund auf ein erfahrenes Team rund um die Spitzenkandidaten Luis Durnwalder und Hans Berger. Zusammen mit Maria Hochgruber Kuenzer, Rosa Zelger Thaler und Seppl Lamprecht haben sie die Ziele für die nächste Legislaturperiode vorgestellt. Im Mittelpunkt stehen die Themen Familie, Jugend, bäuerliches Eigentum sowie der Ländliche Raum.

15.07.2008

"Landwirtschaft schafft Lebensqualität und Arbeitsplätze"

Auf die heimische Landwirtschaft kommen in den nächsten Jahren grundlegende Veränderungen zu. Hauptverantwortlich dafür die die Europäische Union, die große Teile der Landwirtschaft reformiert bzw. reformieren möchte. Trotzdem sieht Landeshauptmann Luis Durnwalder großes Potential für die heimischen landwirtschaftlichen Betriebe – vor allem dank der hohen Produktqualität und dem Zu- und Nebenerwerb.

13.07.2008

Herausforderungen können wir nur gemeinsam meistern

Bauernbund präsentiert Wahlprogramm – Umsetzung in den nächsten fünf Jahren

03.07.2008

Neuer Minister zeigt viel Verständnis

LR Berger in Rom bei Landwirtschaftsminister Zaia – Einigkeit bei Gentechnik

02.07.2008

Genossenschaftsaufsicht neu geregelt

Der Regionalrat hat am Dienstag den Gesetzentwurf zur Neuregelung der Aufsicht über die Genossenschaften endgültig genehmigt. „Damit wurde ein einheitlicher und organischer Gesetzesrahmen geschaffen, der das mehrmals abgeänderte Regionalgesetz aus dem Jahr 1954 ersetzt“, erklärt der Vorsitzende der SVP-Fraktion im Regionalrat, Seppl Lamprecht. Auch die Aufgaben wurden klar festgeschrieben und die Verwaltungsabläufe vereinfacht.





Juni 2008

26.06.2008

Hagelschäden: Hilfe für betroffene Bauern angekündigt

Landwirtschaftslandesrat Hans Berger hat sich am 26. Juni, ein Bild von den Schäden nach dem Hagelunwetter am Dienstag im Raum Bozen gemacht. „Die Situation ist sehr schlimm. Wir werden deshalb alles unternehmen, um den betroffenen Bauern unter die Arme zu greifen“, sagte Berger. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich die Schadenssumme auf 15 bis 20 Millionen Euro.

17.06.2008

Landwirtschaft ist ein Juwel für Südtirol

Im Vergleich zum gesamten Italien hat die Landwirtschaft in Südtirol überdurchschnittlich große Bedeutung. Das WIFO spricht daher aufgrund ausgewerteter ISTAT-Daten von der Südtiroler Landwirtschaft als „Juwel“. Und doch sind die Daten nicht nur rosig: Die Steigerung des Einkommens aus der Landwirtschaft lag in den letzten zehn Jahren unter der Inflationsrate.

16.06.2008

Überblick über gutes Agrar- und Forstjahr 2007

Bereits Tradition hat die Vorstellung des jährlichen Agrar- und Forstberichts durch die zuständigen Landesräte, Landeshauptmann Luis Durnwalder für die Forst-, Landesrat Hans Berger für die Landwirtschaft. Beide konnten eine gute Bilanz über das Agrar- und Forstjahr 2007 ziehen, was allerdings Sorgen bereitet ist die zunehmende Bürokratie, die in Brüssel ihren Ursprung findet.

10.06.2008

Transport der eigenen Abfälle

In den letzten Wochen hat die Situation um den Transport der eigenen Abfälle für Verwirrung gesorgt und vielerorts wurden die sogenannten „Hafner-Säcke“ nicht mehr angenommen. Künftig können Betriebe und Unternehmen- und somit auch landwirtschaftliche Betriebe – wieder bis zu 30 Kilogramm auch an gefährlichen Abfällen ohne Einschreibung in der Handelskammer und zusätzliche Begleitscheine transportieren und in die Behandlungsanlage oder zur Hafner-Sammelstelle bringen.

04.06.2008

„Landwirtschaft von unnötiger Bürokratie befreien„

Eine Reihe von Vereinfachungen und Erleichterungen für die Landwirtschaft im Berggebiet fordert der Südtiroler Bauernbund von der neuen italienischen Regierung. Einen entsprechenden Maßnahmenkatalog hat der SBB heute in Seis vorgestellt. Unterstützung kommt dabei von den Südtiroler Parlamentariern Siegfried Brugger, Manfred Pinzger und Helga Thaler Ausserhofer sowie vom Präsidenten des italienischen Bauernverbandes Confagricoltura, Federico Vecchioni.





Mai 2008

28.05.2008

Bauernbund stellt Heft „Gesunde Lebensmittel“ vor

Wie entscheidet der Konsument, welche Lebensmittel er kauft und isst? Die Gesundheit spielt dabei oft eine entscheidende Rolle. Südtirols Bauern können eine große Vielfalt solcher gesunder Lebensmittel liefern. Um diese Vielfalt aufzuzeigen, hat die Redaktion des „Südtiroler Landwirt“ für den Südtiroler Bauernbund ein Sonderheft produziert. Es erscheint am kommenden Freitag, 30. Mai in einer Auflage von 109.000 Exemplaren.

20.05.2008

„EU-Vorschläge bringen Milchstandort Südtirol in Gefahr“

Der Südtiroler Bauernbund lehnt viele der von der EU-Kommission vorgelegten Verordnungsvorschläge zum „Health-Check“ ab. Diese sehen eine jährliche Erhöhung der Milchquoten bis zum Jahr 2015 und Kürzungen der Direktzahlungen vor. Die vorgelegten Begleitmaßnahmen für Milchwirtschaftsbetriebe als Ausgleich für den Wegfall der Milchquoten sind hingegen wenig konkret. Die neuen Vorschläge aus Brüssel würden den Milchstandort Südtirol zunehmend in Gefahr bringen, befürchtet der Südtiroler Bauernbund.

06.05.2008

Bauernbund wirbt bei Hundehaltern um Verständnis

Aktion gegen Verunreinigung der Wiesen mit Hundekot – Sensibilisierung statt Verbote





April 2008

29.04.2008

Sennereiverband: Futtermittelpreise waren Spielverderber

Vollversammlung des Sennereiverbandes Südtirol – Milchmenge 2007 rückläufig

22.04.2008

Kovieh: Rekordjahr 2006 war außer Reichweite

Der historische Höhepunkt der Vollversammlung des Südtiroler Viehvermarktungskonsortiums Kovieh war der Rückblick auf das 25-jährige Bestehen. Aufschlussreich war die – gedämpft positive – wirtschaftliche Bilanz des Jahres 2007. Der bewegendste Augenblick war der Abschied des langjährigen Obmanns Johann Runggatscher. Fast untergegangen wäre dabei, dass das Kovieh auch einen neuen Verwaltungsrat und Obmann gewählt hat.

15.04.2008

Roter Hahn geht auf Sendung

Sieben Wochen bäuerliche Qualität auf Südtirol 1 und Radio Tirol – Sachpreise zu gewinnen





März 2008

20.03.2008

Landtagswahl: Georg Mayr verzichtet auf Kandidatur

Die Mannschaft des Südtiroler Bauernbundes für die Landtagswahlen im Herbst ist nun fix. Landeshauptmann Luis Durnwalder, Landesrat Hans Berger, die Landtags-Vizepräsidentin Rosa Thaler Zelger, der Landtagsabgeordnete Seppl Lamprecht und Landesbäuerin Maria Kuenzer sollen zukünftig die Interessen der Landwirtschaft und des Ländlichen Raumes im Südtiroler Landtag vertreten. Georg Mayr hat freiwillig auf eine Kandidatur verzichtet.